Baustaub wie wegbekommen

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von stoepsel2707 19.01.11 - 14:39 Uhr

Hat da jemand ein Geheimmittel????

Wir haben das alte Haus von meinem Mann seinen Großeeltern umgebaut. Lange Bauphase voel dDreck etc. Nu sind endölich überall Böden drin Wände fertig und ich am putzen weil Samstag wird umgezogen. Hat mir jemadn nen Tip wie ich diesen fiesen Baustaub, Dreck etc von den Böden und fliesen bekomm?? Schleierentfernen ist klar geht der auch bei Laminat? Und was gibts noch so was ich machen kann. Hab teilweise schon 5 Mal durchgewischt und immernoch ist alles nur verschmiert ich mag nimmer!

LG melli

Beitrag von jennifer.cloney 19.01.11 - 14:55 Uhr

Versuch wirklich ALLES abzuputzen... denn alles was z.B. auf den Regalen liegt, landet irgendwann auch auf dem Boden. Also:
PUTZENWISCHENPUTZENWISCHEN!!!#aerger

Wir haben letztes Jahr umgebaut. Frag mich nicht, wie lange wir mit den Baustaub zu kämpfen hatten- eine Gefühlte kleine Ewigkeit.

LG Jennifer#blume
dienach6monateneinbaustaubfreieshaushat;-)

Beitrag von praesentianimi 19.01.11 - 14:56 Uhr

Hallo Melli,

kann mich dunkel erinnern, dass meine Mutter beim Hausbau folgenden Trick hatte:

mit ein Gieskanne mit Aufsatz den Boden immer wieder anfeuchten und dann wischen. So wirbelst Du nicht immer wieder Staub auf, der sich dann wieder verteilt..

Vielleicht funktionier! Viel Erfolg!

Beitrag von ayshe 19.01.11 - 14:58 Uhr

1000 x wischen.
es wird sowieso noch wochenlang immer wieder neuer kommen bis tatsächlich die Luft wieder rein ist.

Beitrag von silsil 19.01.11 - 15:11 Uhr

Von oben nach unten und so feucht wie möglich wischen. Was anders wird da nicht helfen. :-)


lg
Silvia,

Beitrag von ida-calotta 19.01.11 - 16:15 Uhr

Hallo!

Da hilft nur wischen, wischen und nochmehr wischen. Nach dem unser Haus fertig war bin ich hier aus dem putzen auch nicht mehr rausgekommen. Die Fenster waren noch harmlos. Auch nach dem Einzug hat es noch einige Zeit gedauert bis das Wasser nicht mehr schwarz war, obwohl oberflächlich alles sauber aussah.

LG Ida

P.S.: Wischt du mit Wischer? Meine Mutter ist in ihrem Haus auf allen Vieren mehrfach über den Boden um die schlieren wegzubekommen.

Beitrag von shiningstar 19.01.11 - 19:05 Uhr

Ich kann mich nur anschließen: Von oben nach unten putzen, und vor allem in der Reihenfolge, dass man nicht selbst den Staub wieder von Zimmer zu Zimmer trägt.
Wir haben bei uns alles feucht abgewischt, einfach alles einzeln feucht staubwischen. Dabei immer das Wasser auswechseln. Und dann den Boden als letztes saugen / wischen.
Aber -mit einmal putzen ist es nicht getan. Es wird sich immer wieder was absetzen im Laufe der Zeit. Unsere letzte Renovierung (Wasserschaden, neue Fliesen bekommen usw.) ist ein Jahr her und ich finde heute noch in den hintersten Ecken diesen Baustaub.

Beitrag von stoepsel2707 19.01.11 - 21:36 Uhr

Danke Euch!

Tja so mach ichs schon*gg* Wischen von oben nach unten mit ständig frischem Wasser, Fugen musst ich auch auf allen Vieren schrubben. Tja dann werd ich wohl doch noch zum Putzteufel#rofl

LG Melli die nu weiter packen geht!!#schwitz