14.SSW baby verloren.

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von diva-82 19.01.11 - 14:50 Uhr

Hallo !!


Ich bin selber in der 20.SSW grad schrieb mir meine Freundin das sie am Montag im KH war wegen Bauchschmerzen und ihr Baby seit 2 -3 tagen Tod sei. es wurde unter Vollnarkose abgesaugt. Da sie keine Blutungen hatte konnte sie sofort nach Hause.

Sie sagte das sei die Strafe dafür das sie vor 1 jahr abtreiben lassen hat..sie tut mir so leid.#heul#heul#heul#heul#heul

Beitrag von 2008-04 19.01.11 - 14:52 Uhr

Wie lieblos schreibst du das denn hier rein#schock

Für deine freundin wünsch ich alles gute und das sie schnell drüber hinweg kommt#kerze

Das ist sehr traurig und du hättest es etwas anderst formulieren können:-(

Antje

Beitrag von beat81 19.01.11 - 15:27 Uhr

"Sie tut mir so leid" finde ich jetzt persönlich nicht llieblos. Und alles andere sind Tatsachen.

Diva, wünsche deiner Freundin alles Gute und versuche Verständnis dafür zu haben, wenn Sie dich die nächste Zeit vielleicht nicht sehen kann/möchte.

LG beat

Beitrag von mick68 19.01.11 - 16:59 Uhr

hm #kratz

was ist so falsch an den formulierungen ????

es ist doch ganz normal geschrieben. hast du vielleicht den letzten satz falsch gelesen? die freundin sagt das mit der abtreibung ja selbst von sich.

lg

Beitrag von manolija 19.01.11 - 14:53 Uhr


Drück mal deine Freundin....und sag ihr, dass hat nichts mit der Abtreibung zu tun.
Viele verlieren ihr Baby, ohne dass sie je abgetrieben haben.
#klee

Beitrag von sweetstarlet 19.01.11 - 14:58 Uhr

#kerze#stern
find das nich lieblos geschrieben, is eben ne tatsache

ich denk genauso wie deine freundin, also ich würde des auch denken das es ne strafe war.

was natürlich unsinn ist aber den gedankengang versteh ich durchaus

Beitrag von stern1581 19.01.11 - 16:15 Uhr

Das tut mir leid für Deine Freundin.
Ich kann mir vorstellen wie sie sich fühlt. Meiner Schwester erging es ähnlich. 2008 hat sie abgetrieben und ein jahr später war sie wieder ungewollt schwanger, wußte erst nicht wie sie sich entscheiden soll und dann hat sie sich für das Kind entschieden, sich über die SS total gefreut und es genossen und sie hat es auch verloren allerdings schon in der 9. SSW und sie fühlte sich richtig schlecht und sagte ebenfalls solche Dinge wie das sei die Strafe etc.
Sie hat heute sogar noch zu kämpfen damit.

Dann #liebdrueck sie mal von uns.

LG Anja

Beitrag von -julia 19.01.11 - 16:23 Uhr

Ich finde das auch überhaupt nicht lieblos geschrieben wie soll man denn sowas sonst hier posten?

Sie hat doch geschrieben das es ihr leid tut!