Legt Ihr Eure Babys tagsüber alleine schlafen?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von jessie27 19.01.11 - 14:58 Uhr

Hallo zusammen!

Meine Maus ist morgen 4 Monate alt. Bis vor Kurzem hat sie immer ihre Tages-Schläfchen bei mir im Arm gemacht. Dann hatte ich angefangen, sie auch mal dafür ins Bett zu legen.
Ich stille sie also in den Schlaf im Elternbett oder im Schaukelstuhl und dann schleiche ich mich raus. Das hat 1 Woche lang gut geklappt, jetzt will sie wieder nur auf dem Arm schlafen. #verliebt

Eigentlich finde ich das ganz niedlich, ich weiß auch, dass sie das braucht, daher gebe ich es ihr auch.
Bloß, 3-4 Stunden am Tag einfach nur rumsitzen und mucksmäuschenstill zu sein, damit Baby schlafen kann ist einfach doof...sie ist SEHR geräuschempfindlich, daher schläft sie auch nicht im Tragetuch oder Kiwa ein! Dann könnte ich wenigstens was im Haushalt machen. Und von meinen Armschmerzen brauche ich ja nicht zu erzählen :-p

Mmmmh, klappt das bei Euch? Wann wird es "besser"? ;-)
Freue mich über alle Erfahrungsberichte!

LG, Jessie

Beitrag von majasophia 19.01.11 - 15:14 Uhr

bei unserer kleinen hatte ich immer einer kuscheldecke auf der heizung liegen; wenn sie eingeschlafen war, hab ich sie dann da drauf gelegt und darin eingewickelt, dann noch ein kirschkernsäckchen auf den bauch als beschwerung (gefühl einer hand) und so hat sie dnan ganz ruhig geschlafen; mit dem Stillkissen kannst du zusätzlich noch ein Nestchen um sie rum bauen, das beruhigt sie auch

Beitrag von mel.w. 19.01.11 - 15:30 Uhr

Hey du..
Ich lege meine Maus seit 1-2 Wochen in ihr Bettchen. Sonst ( nachts) schläft sie bei mir..
Ich puck sie, mach ihre Lieblingsgeräusche drauf ( Dunstabz.haube oder fÖN) und sie schläft ein #verliebt
Nachts schläft sie an der Brust ein, tagsüber gehts auch ohne... Mal schauen, wir wir das nachts nu auch hinkriegen.
Liebe Grüsse und viel Spaß beim Ausprobieren.
Meine Maus ist 4 Monate alt

Beitrag von nele27 19.01.11 - 19:24 Uhr

Hi,

bei mir kommts drauf an. Wenn wir unterwegs sind, hält sie ihr Schläfchen im Tragetuch oder wenn wir zu Besuch sind, auf meinem Arm. Wenn wir zu Hause sind und ich merke, dass sie müde wird, lege ich sie in den Stubenwagen. Manchmal schläft sie dort dann mehrere Stunden. Wenn nicht, kommt sie eben wieder auf den Arm... ich habe jedoch festgestellt, dass sie, wenn sie wirklich totmüde ist, im Stubenwagen besser einschläft #gruebel Allerdings schläft sie nicht allein, sondern mit mir ein. Ich gehe, wenn die Augen zu sind (und muss schon noch ein paar Mal rein).

LG, Nele

Beitrag von anne_loewe 20.01.11 - 00:13 Uhr

Sorry, kein Baby BRAUCHT das sonst wären wir schon längst ausgestorben. Meinst Du viele Mütter haben Zeit mit dem Baby im Arm herum zu sitzen?

Noch findest Du es niedlich, doch wenn Du nicht demnächst mal ein paar SINNVOLLE Schlafrituale einführst wirst Du irgendwann gerädert und entnervt sein.
Lege sie einfach immer wieder rein, wenn sie weint nimmst Du sie wieder... immer weiter probieren. Baby sind Gewohnheitstiere und Du hast ihr wirklich schon einen ziemlichen Schmarn angewöhnt :-) Das Einschlafstillen ist das nächste, irgendwann wirst Du es "bereuen" dass niemand ausser Dir das Kind hinlegen kann und es - welch Überaschung - so garnicht durchschlafen will, sondern mehrmals nachts wieder am Busen einschlafen...

Viel Glück!
Anne

Beitrag von emmie2010 20.01.11 - 12:47 Uhr

Seit Angedenken tragen Mütter ihre Kinder mit sich herum - die Naturvölker tun dies auch heut noch!
Es schadet keinem Baby ausreichend Körperkontakt mit Mama oder Papa zu haben - im Gegenteil!

Jeder muß seine Prioritäten setzen - meine sind klar gegliedert - 1. meine Kinder (es sind 2 an der Zahl), 2. meine Kinder und 3. meine Kinder!!!

Der Haushalt funktioniert nebenbei und wir ersticken nicht im Chaos, ich stelle MICH hintenan, aber das ist auch gut so!

Meine Jüngste (7 Wochen) schläft auch nur auf dem Arm ein - na und? Hat mein Großer in dem Alter auch gemacht, er ist inzwischen 8 Jahre alt, schläft seit dem 6. Lebensmonat allein ein und kuschelt heut noch gern mit uns!

Jeder sollte selbst entscheiden, ohne Vorhaltungen und Besserwisserei anderer, was fürs Kind und die Familie insgesamt das Beste ist!
Auf das Bauchgefühl hören...dann wird alles gut!

Beitrag von margarita73 20.01.11 - 07:36 Uhr

Hallo,

bei uns war das auch die ersten Monate so. Allerdings konnte ich sie nach dem Einschlafen auf dem Arm auch ablegen. Irgendwann hab ich angefangen, sie immer mal wieder (auch wach und nur zum spielen) in ihr Bett zu legen. Sie hat sich gut dran gewöhnt und schläft nun (8 Monate alt) tags und abends allein ein.

LG Sabine

Beitrag von glueckspilz79 21.01.11 - 09:36 Uhr

Meine Kleine ist jetzt 14 Monate alt und sie schläft tagsüber immer noch am Besten, wenn sie auf dem Arm ist.
Wir haben es uns einfach angewöhnt, das auch als Ruhezeit für uns zu sehen und legen uns dann mit ihr auf die Couch. Sobald sie eingeschlafen ist, kann man auch den Fernseher leise anmachen und sich bedüdeln lassen.
Manchmal legen wir sie auch ins Bett, da schläft sie aber idR nicht so lange, wie auf dem Arm.
Uns stört das nicht und es geht uns gut mit dieser Variante, das ist mMn das Wichtige an der Sache.

Von 'Schmarrn antrainieren' halte ich übrigens nicht viel.
Ich hab sie früher auch immer in den Schlaf gestillt und irgendwann halt nicht mehr. Und das war überhaupt kein Problem und mein Mann konnte sie auch so von Anfang an ins Bett bringen.