Geringfügig arbeiten Frage wg. Versicherung

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von ares 19.01.11 - 15:07 Uhr

Hallo!
Also ich hab 2 geringfügige Jobs:

Job1: 12 Stunden/Woche Verdien ich brutto 450,00 und netto 380,00. Meine Chefin sagt, so bin ich voll versichert (ist da die Arbeitslosenversicherung auch dabei?

Job2: 8 Stundn/Woche, weiß nocht nicht was ich verdiene.

Wie ist das wenn ich 2 Jobs habe? Kanns mir passieren das ich aus irgendeinem Grund was nachzahlen muss an Versicherung oder so?

Beitrag von knackundback 19.01.11 - 15:20 Uhr

Bei Job 1 bist Du normal angestellt (Gleitzone) und dort dann auch Krankenversichert etc.

Wenn Du bei Job 2 unter 400,-€ bleibst handelt es sich um einen "Minijob". Der ist abgabefrei für Dich.

Beitrag von kati543 19.01.11 - 17:27 Uhr

Bei Job 1 bist du ganz normal versichert. Also du zahlst (wenn auch geringe) Abgaben für die KV und AV.

Beitrag von platon 19.01.11 - 19:21 Uhr

Übt jemand mehrere geringfügige Beschäftigungen aus, werden diese zusammengezählt und bei Überschreiten der 400 €-Grenze tritt die Versicherungspflicht in der gesetzlichen Renten-, Kranken- und Arbeitslosenversicherung ein. Eine andere geringfügige Beschäftigung muss der Arbeitnehmer mitteilen. Siehe Gleitzone 400,01-800,00€.
*
Wenn man bereits eine versicherungspflichtige Tätigkeit ausübt, darf daneben eine geringfügige Beschäftigung zusätzlich ausgeübt werden. Der zweite Nebenjob – nicht der erste - wird mit der Hauptbeschäftigung zusammengezählt und das so ermittelte Einkommen mit den Sozialversicherungsbeiträgen belastet, wobei es bei einem Einkommen zwischen 400 und 800 € wie bereits erwähnt Sonderregeln gibt (§ 8 Absatz 2 SGB IV).#winke