Ab wann konnten eure die Uhr lesen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von amanda82 19.01.11 - 15:15 Uhr

Hallo!

Joel ist im Dezember 4 geworden und hat heute eine sehr logische Frage gestellt #aha

Normal versuche ich Zeitangaben immer zu umschreiben, also sowas wie "noch dreimal rutschen und dann gehen wir!" oder "du kannst noch so lange spielen, bis es draußen dunkel ist und dann räumen wir ein!"

Heute war ich bei meiner Freundin und im Gespräch vertieft, als mich Joel fragte, ob er noch dies und das machen könnte. Ich meinte nur: "Na, du kannst schon noch 5 Minuten spielen, aber dann müssen wir auch wirklich los!" Hab gar nicht drauf geachtet :-p

Dazu meinte er dann: "Aber Mama, woher soll ich denn wissen, wie lang 5 Minuten sind, wenn ich die Uhr nicht kann?" #schein

Hat er natürlich Recht. Ich würde ihm jetzt die Uhr auch nicht perfekt beibringen, sondern eben nur so, dass ich dann sagen kann: "Wenn der große Zeiger auf der 12 ist und der kleine auf der 4, dann machen wir los!" So was in die Richtung ... einfach, damit er selbst kontrollieren kann und ein Zeitgefühl bekommt :-)

Hab in einem anderen Forum gelesen, dass die Kinder das erst ab 6-7 können????? #schock Oder meinen die damit, das "perfekte" Lesen?

Wann habt ihr angefangen? Und kann mir jemand Tipps geben, welches Material und worauf man achten sollte beim Kauf (Armbandlänge und klare Ziffern sind klar ;-))

#danke für eure Antworten

#winke Mandy mit Joe (4) und Noah (2)

Beitrag von nicicolli 19.01.11 - 15:27 Uhr

Hallo wir haben im letzten Kindergartenjahr, (Alter 5 - 6) angefangen! Das war aber nicht geplant sondern hat sich selbst ergeben! Wir haben ihm einfach einen Wecker gekauft, und neben das Bett gestellt! Da hat er nachgefragt! Aber direkt können tun sie es tatsächlich erst im Alter 6 - 7! Die Uhr ist im Schulstoff der ersten Klasse enthalten!

Wenn er es lernen soll, sollte dein Kind auf jeden Fall die Zahlen von 1- 12 sicher können! Und natürlich den Unterschied zwischen groß und klein (Zeigerlänge) verstehen!

Wenns ne eigene Uhr werden soll, dann evtl auf ein einfaches durch Klett verstellbares Armband achten! Erstens kann es sich im Notfal öffnen, und die Uhr ist auch für die Kinder leichter anzulegen und anzupassen! Es gab früher immer diese FlickFlack Uhren! Die fand ich toll!

Meine persönliche Meinung ist die, das ich warten würde! Gerade in dem Alter ist es doch so schön noch nicht so in dieser Zeitschiene zu sein! Ich fand das toll! Aber hoffe ich konnte dir mit den Tips trotzdem helfen!

Beitrag von engelchen28 19.01.11 - 17:34 Uhr

"Aber direkt können tun sie es tatsächlich erst im Alter 6 - 7! "

das lässt sich doch (wie alles) gar nicht pauschalisieren. die einen lesen die uhr mit 5, die anderen erst mit 8 oder 9 jahren.

Beitrag von zwillima 19.01.11 - 15:30 Uhr

Hallo,
ich habe das auch so gemacht, wie Du es beschrieben hast...wenn der große Zeiger auf der 12 und der kleine auf der vier steht usw.
Einer meiner Zwillinge konnte die Uhr mit knapp 5 Jahren. Er war aber mit allem ziemlich flott, z. B. Lesen u. Rechnen. Sein Bruder konnte die Uhr erst, als er im ersten Schuljahr war.
Mein Jünster ist nun vier Jahre alt, zeigt kein Interesse an der Uhr und ich rechne dann auch immer in "dreimal rutschen" um.
Ich denke, dass es bei jedem Kind unterschiedlich ist. Wenn das Interesse aber da ist, würde ich schon genauer erklären und vielleicht auch ein schönes Büchlein mit Lernuhr besorgen.

L.G.
zwillima

Beitrag von ina_bunny 19.01.11 - 15:55 Uhr

Hallöchen,

mein Sohn wird bald 6 jahre alt und kann die Uhr nicht lesen.

Find ich jetzt auch nicht so schlimm.

LG Ina

Beitrag von alinashayenne 19.01.11 - 16:37 Uhr

Hallo!

Also ich bin der Meinung, dass da einfach jedes Kind anders ist. Die einen können die Uhr schon mit 4 oder 5, die anderen eben erst mit 7 oder 8...

Wenn dein Sohn Interesse an der Uhr zeigt, - dann mach dir doch bitte keine Gedanken darüber, dass du ihm die Zeit schon zu "perfekt" lernen könntest. Wirklich, ich denke heutzutage hat jeder die Angst, seinem Kind zu viel, zu wenig, zu früh oder zu spät beizubringen. Ist ja grundsätzlich nicht falsch, aber man muss sich nicht immer an Normen halten. Meine Meinung ;-)

Ich finde das auch ganz ok, dass du deinem Sohn - so wie du es schon beschrieben hast - sagst, dass ihr dies und jenes macht, wenn es bspw. 5 Uhr ist ("der große Zeiger ganz oben, der kleine Zeiger auf der 5 ist...")Das Selbe geht ja auch mit der halben Stunde und wenn Interesse besteht, auch noch die 15min.-Abstände...aber das ist dann ja schon eine gaaanze Menge.

Ich glaube nicht (kann mich natürlich irren), dass dein Sohn seine ARmbanduhr den g a n z e n Tag tragen möchte und vielleicht auch nicht jeden Tag. Von daher muss es sicher kein perfektes Teil sein, bei dem du auf Materialien, Genauigkeit, Armband etc. großen Wert legen musst. Plastikarmbänder kratzen natürlich, aber ansonsten würd ich sie ihm aussuchen lassen.

Liebe Grüße und viel Erfolg!
Nina

Beitrag von perserkater 19.01.11 - 16:52 Uhr

Hallo

Mein Neffe konnte sie mit 5 lesen und bei der Vorschuluntersuchung war das schon was besonderes. Also die Angabe 6-7 Jahre scheint doch ganz normal.

Meiner ist auch im Dezember 4 geworden aber interessiert sich nicht direkt für die Uhr.

LG

Beitrag von valeska1979 19.01.11 - 17:32 Uhr

Hallo,

ich kann das Buch sehr empfehlen:

http://www.ravensburger.de/33252/product.html?wt_mc=sonstiges.google.productsearch

Sehr gute und kindgerechte Erklärungen.

Mein Sohn hat es mit drei bekommen. Und konnte dadurch auch wirklich früh die Uhr lesen.

Viele Grüße

Beitrag von engelchen28 19.01.11 - 17:32 Uhr

hallo mandy!
sophie hatte früh interesse an der uhrzeit, sodass sie zum 4. geburtstag eine armbanduhr und eine uhr für ihr zimmer bekommen hat. zu dem zeitpunkt konnte sie die vollen stunden lesen. zum 5. geburtstag konnte sie die uhr komplett lesen und weiß genau, wie lange ca. 5 min, ca. 20 min oder ca. 3 stunden sind.
lg
julia

Beitrag von loonis 19.01.11 - 18:53 Uhr




Luca war immer äusserst interessiert an Zahlen,Buchstaben u. auch an d. Uhrzeit ...
Wir haben seine Fragen immer beantwortet...
er konnte mit 5 d. Uhr ,einfach so ....

In der Schule wird d.Uhr,glaube ich,erst in d.2.Klasse
gelernt.

LG Kerstin

Beitrag von amma1211 19.01.11 - 20:34 Uhr

hallo,

mein sohn ist 5,5 jahre alt und kann die uhrzeit gut lesen.
er hat zu weihnachten diese bekommen.

http://www.google.de/imgres?imgurl=http://www.1uhr.de/uhren/FBN061_lg.jpg&imgrefurl=http://www.1uhr.de/cgi-bin/dbstore_deta.pl%3Frefnr%3DFBN061%26FlikFlak%3D1&usg=__nqyxoPU3iq9RuBO6hrnZGaqHI-4=&h=430&w=227&sz=25&hl=de&start=9&zoom=1&um=1&itbs=1&tbnid=sa9pI0shurEoHM:&tbnh=126&tbnw=67&prev=/images%3Fq%3Dflik%2Bflak%2Bsea%2Banchor%26um%3D1%26hl%3Dde%26tbs%3Disch:1&ei=vTs3Td-pEcmytAaGj_17

neulich hat meine mutti ihn gefragt, wie spät es denn ist.
da drehte er sich um, schaute konzentriert zur uhr und sagte nach einem kurzen moment: sieben minuten vor halb eins.

wir haben früher oft zu ihm gesagt, wenn der große zeiger auf der zwölf ist, dann gehen wir ins bad usw.

das interesse eine uhr zu bekommen und lesen zu wollen, kam allerdings von meinem sohn ganz alleine. ich würde das mit vier jahren nicht forcieren

gruß

Beitrag von zahnweh 19.01.11 - 22:49 Uhr

Hallo,

vom Uhren lesen können ist meine noch weit entfernt.

a) Was allerdings schon klappte: "10 Minuten Pause".
Voraussetzung, die 10 Minuten sind um, wenn der große Zeiger ganz nach unten zeigt. Das klappte schon mit 1,5 Jahren.

b) Mit ca. 2,5 Jahren konnte man auch zeigen, wenn der Kleine Zeiger da ist (bei unterschiedlich farbigen Zeigern besser) und noch besser, wenn man ein Klebezettelpfeil (die leicht lösbaren) dahin heftet ;-)
Dann aber NUR den kleinen Zeiger! und nur eine Aktivität.

c) Jetzt mit 3,5 Jahren könnte man auch mal sagen, wenn der große Zeiger nach oben zeigt. Das ist aber schon schwierig. Nach unten kann sie ihn besser einschätzen.
Zahlen kann sie schon. Auch bei der Uhr. Aber nicht wenn dann die Zeiger noch dazu kommen.

d) Auch eine Möglichkeit: sie hat eine Holzuhr. Da kann man die beiden so stellen wie man möchte. Theoretisch würde sie es schaffen, die Zeigerstellung zu vergleichen. Aber sie macht unter Garantie zwei Dinge
1. sie verstellt die Holzuhr, weil sie selbst will
2. sie schaut nicht dauernd auf die Uhr :-p ;-)

Von daher haben sich die Methoden a) (max. 15 Minuten, mehr geht nicht!!!) und b) bewährt.
Wenn sie mal c) oder d) können, können sie auch die Uhr richtig lesen ;-)

Beitrag von amanda82 19.01.11 - 23:41 Uhr

#danke euch!!! :-)

Wir werden wahrscheinlich morgen mal in die Stadt fahren und uns umschauen. Joel hat schon öfter mal gefragt, weil die Omi ja auch immer auf die Uhr schaut #freu

Mal sehen, ob was gefällt ;-)

#winke Mandy

Beitrag von h-m 21.01.11 - 08:44 Uhr

Meine Tochter ist schon fast 7 und in der 1. Klasse und kann tatsächlich immer noch nicht richtig die Uhr lesen.

Digitale Uhrzeit kann sie zwar ablesen, hat aber nach wie vor keinen Begriff davon, dass man z.B. für 15:30 Uhr auch "halb vier" sagen kann und dass diese Zeit am Nachmittag ist.

Volle und halbe Stunden kann sie auch von analogen Uhren ablesen, aber sonst... Sie verwechselt noch häufig Stunden- und Minutenzeiger, und wenn z.B. 15:30 Uhr angezeigt wird und der Stundenzeiger genau zwischen 3 und 4 steht, dann weiß sie nicht, ob es "halb drei" oder "halb vier" ist.

Kann sie sich einfach nicht merken, ich weiß auch nicht, warum. Ich hoffe mal, sie lernt es, wenn es in der Schule dran kommt.

Es gibt verschiedene Bücher zu dem Thema, wir haben zwei zu Hause und auch mal eins aus der Stadtbücherei ausgeliehen, hat aber alles nicht viel genützt.