Entbindung in der 37 ssw(August)wer noch und....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sternchen3012 19.01.11 - 15:44 Uhr

wie entwickeln sich eure kleinen so?merkt ihr die fehlenden wochen in der entwicklung???

unser spatz knapp 4 wochen zu früh(36+4).so ist alles ok,aber man merkt das sein bäuchlein noch nicht alles verträgt.deswegen starten wir mit der beikost auch etwas später....wie ist das bei euch so??

Beitrag von brille09 19.01.11 - 15:55 Uhr

Unserer kam im Mai bei - gerade noch - 36+6. Man merkt ihm gar nichts mehr an. Die ersten zwei Monate war er sehr ruhig und hat viel geschlafen, aber das ist auch lang vorbei. Ansonsten hat er viel gespuckt und - vielleicht weil er so klein war - ab etwa 2 Monaten EXTREM oft gegessen und die Milch hat irgendwie überhaupt nicht angehalten. Viel hat er dagegen nie getrunken, offenbar war sein Magen recht klein. Tja, deshalb haben wir sogar ein bisschen unter 4 Monaten mit Beikost begonnen und für uns wars perfekt. Hatten aber nie Probleme mit dem Bauch, er isst mittlerweile fast alles vom Familientisch, auch wenn er gegen den "großen Hunger" noch seine Gläschen bekommt.

Aber jedes Kind ist eben anders.

Beitrag von yasmine26 19.01.11 - 16:03 Uhr

hi
unser sohn kam auch im aug. 3 wochen zu früh und man merkt im gar nichts an :) er entwikelt sich gott sei dank sehr gut :) auch mit der beikost klappt es :)

lg

Beitrag von redrose2282 19.01.11 - 16:20 Uhr

huhu

meine große kam 2007 bei 35+2 (einleitung). aber in der entwicklung war sie nie zurück. haben ganz normal ohne probleme mit 5 monaten beikost gefüttert und sie hatte keinerlei schwierigkeiten.

mein sohn kam bei 38+0 und er ist total empfindlich. deswegen warten wir noch, er ist jetzt 4 monate alt und wir werden auch erst mit 6 monaten starten.

lg red

Beitrag von magnoona 19.01.11 - 16:29 Uhr

Noah musste gut 3 Wochen zu früh geholt werden. Er schläft noch viel, ist aber sonst voll auf dem Stand. Er ist sehr hungrig und hat gut aufgeholt. Mit Greifen lässt er sich Zeit, da war unser Großer bälder dran, aber ist alles im Rahmen, erst recht, wenn man die 3 Wochen abzieht...

Beitrag von ddchen 19.01.11 - 16:52 Uhr

also meine kleine kam bei 36+6, allerdings erst im November.

ihr geburtsgewicht und grösse war aber trotzdem schon mit vielen die auf termin kamen vergleichbar, und auch so haben wir bislang nichts nachteiliges festgestellt

morgen habe ich einen termin wo ich allerdings nochmal ihre extremst lauten atemgeräusche ansprechen werde da ich eine atemwegsverengung vermute.

lg

Beitrag von sarah05 19.01.11 - 17:49 Uhr

Meine Maus ist im Juli geboren auch bei 36+4.
Sie ist noch immer kleiner und leichter,aber ansonsten hingt sie nicht hinterher.
Liebe Grüsse

Beitrag von primavera1 19.01.11 - 20:53 Uhr

Meine Maus kam im August bei 37+4. Wir merken keinen Unterschied. Sie hatte bei GEburt schon 3390g bei 54cm und wächst und gedeiht nun prächtig. Mit der Beikost habe ich angefangen, als sie 4 Monate und 1 Woche alt war, weil die Kinderärztin bei der U4 meinte, sie wäre fit und bereit dazu.

Es gibt aber auch Kinder, die nach dem ET kommen und nicht mit 4 Monaten beikostreif sind. Ob das unbedingt mit dem frühen GEburtstermin zusammen hängt?

Beitrag von nine-09 19.01.11 - 20:56 Uhr

Hallo meiner kam bei 36+1,er hatte bei der U4 schon 6kg und macht alles das was die anderen auch machen.
Hab mir auch immer Sorgen gemacht,aber seit dem er den 19 Wochen Schub mit 18 Wochen bekam wusste ich, alles normal...:)

LG Janine mit Finn-Noel

Beitrag von ronjaleonie 19.01.11 - 21:05 Uhr

Hi!

Ich habe beide Kinder vier Wochen zu früh bekommen, und beide entwickeln sich völlig normal.

Svenja hatte eine frühgeburtliche Immunschwäche und war die ersten 3 Jahre eigentlich NUR krank, dafür ist sie jetzt im Kiga die gesundeste.

Ronja merkt man garnix an! Sie ist ein ganz und gar normal fittes Mädchen :-).

LG
Nicole