Ist in * APTAMIL * neuerdings Goldstaub drin ???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von xxladybirdxx 19.01.11 - 16:03 Uhr

Huhu!

Also ich hab mich ja doch ein wenig erschrocken. Bin aktuell das 2. Mal schwanger. Meine Tochter it bald 5 und damals bei der Entbindung wurde im KH Aptamil als Flaschennahrung gegeben und ich habe es dann später zu hause auch weiter so gehandhabt.

Nun bin ich so beim einkaufen heute und guck mal nach so Babynahrung. Hab da sonst nicht mehr so drauf geachtet -- warum auch ?!

Und da ist mir der Preis der Aptamil ind die Augen geschossen 13,45€ ???

Was ist das denn?

Also ich weiss, dass sie damals schon nicht günstig gewesen ist, da hab ich immer 8,95€ bezahlt aber 13,45€ ???

Gibts da irgendwas an ganz besonderem Unterschied oder machts hier jetzt einfach nur der Name?

Ist ja schon ein ganz kräftiger Unterschied zu den anderen Marken.

Welche nehmt ihr denn so für eure Mäuse?

Lg

xxladyxx

Beitrag von finchen85 19.01.11 - 16:09 Uhr

Tjaaa....habe schon eine Packung für 15 Euro gesehen!!!

Mein Sohn hat Aptamil damals nicht vertragen, hat elend spucken müssen der kleine Mann!

Nach langem Suchen sind wir dann bei der 1er Nahrung von Bebivita hängen geblieben.

Meine Tochter hingegen verträgt weder Bebivita(spucken) noch Alete(Bauchweh). Aptamil hingegen ist klasse! Allerdings trinkt sie nur zwei Flaschen, da ich stille.

Ich glaube beim Rossmann ist Aptamil am günstigsten.

lgfinchen

Beitrag von xxladybirdxx 19.01.11 - 16:12 Uhr

Huhu!

Also bei Rossmann kostet die PRE von Aptamil geschlagende 14,99€ !!

Na wie gesagt, hab mich nur sehr gewundert, dass die sooo duch gegangen ist, im Gegensatz zu der anderen Babymilch, die ja alle so auf dem gleichen Preislevel geblieben sind.

lg

Beitrag von finchen85 19.01.11 - 16:14 Uhr

Also ich habe 13,50oder so bezahlt!

Beitrag von 19luna82 10.02.11 - 13:40 Uhr

guck mal bei HIT wenn ihr einen habt. Zahle dort 11,95€

Beitrag von schokomuffin88 19.01.11 - 16:11 Uhr

Huhu...

Wir haben für den Notfall auch Aptamil gekauft...

8,95 Euro hat meine Aptamil 300 Gramm Packung gekostet...
Vllt. hast Du einfach eine größere Packung gesehen?

LG Schokomuffin88

Beitrag von xxladybirdxx 19.01.11 - 16:14 Uhr

Huhu!

Ah, okay.

Ja, auf die Mengenangabe hab ich jetzt tatsächlich nicht geachtet aber die Verpackung sah eben genau so aus ( von der Größe her ) wie die, die ich vorher immer hatte. Da werde ich mal drauf achten, mit der Menge!

lg

Beitrag von susasummer 19.01.11 - 16:11 Uhr

Wir haben beba gegeben.Ist auch mit das teuerste.HA liegt so bei ca. 11euro meine ich.
lg Julia

Beitrag von lucienne91 19.01.11 - 20:58 Uhr

ja genau , Beba kostet die Pre so um die 12 Euro , die 1er Pro kostet 8 €

Beitrag von corky 19.01.11 - 16:15 Uhr

huhu #winke

in der Aptamil sind im gegensatz zur BEBA 800 g statt 600 g drin. Musst mal auch darauf achten. Da muss ansich auch der Kilopreis (oder der Preis pro 100 g) am Schild am Regal mit drann stehen - dann kannst du vergleichen.

Ich bezahle für meine nur 600 g BEBA HA 1er auch 13,- :-[

gibt ja auch von den Eigenmarken Rossmann und DM das Kinderfutter. Von Rosmann ganz neu sogar die HA also für allergiegefährdete Kinder. Meine Hebamme hatte mir damals geraten nur Beba HA sonst nix daher habe ich das auch so gemacht. Aber geprüft ist das alles ja alles also doch bestimmt auch nicht verkehrt

Liebe Grüße
Marie

Beitrag von jessi_hh 19.01.11 - 16:19 Uhr

Hallo,

in der Aptamil-Packung (die mit dem Plastikdeckel) sind 800g drin, daher der hohe Preis. Dennoch gehört sie mit Beba zu den teuersten Marken.
Am besten lassen sich die Kilo-Preise vergleichen, die ja in klein immer auf dem Preisschild mit drauf stehen.

Ich hab gestern mal Milumil Pre für meinen kleinen gekauft, da laut Zutatenliste exakt das gleiche drin ist wie in Aptamil. Lediglich von dem LCP (mehrfach ungesättigte Fettsäure, wichtig fürs Gehirn) sind pro 100g 4g weniger drin. Dafür ist das Kilo 2 Euro günstiger. Immerhin.

An Bebivita trau ich mich nicht ran. Bei 3,99 Euro für 600g kann irgendwas nicht stimmen, finde ich.

LG,
Jessi

Beitrag von xxladybirdxx 19.01.11 - 16:33 Uhr

Huhu!

Ja, genau das denke ich auch, wenn ich vor dem Dschungel an Babymilch stehe, dass bei der ganz günstigen doch irgendwas nicht stimmen kann....

Ich bin damals gut mit der Aptamil gefahren aber wie gesagt, wenn ich jetzt den Preis sehe, dann wird mir schon ein wenig schwindelig.

Wie lange kommt man denn mit 800g hin, also wenn man jetzt mal ganz von Anfang an ausgeht. Sicherlich braucht man da aber mehr als eine Packung die Woche, wenn man ausschließlich Pre füttert, oder nicht?

lg

xladyx

Beitrag von jessi_hh 19.01.11 - 16:41 Uhr

Mein Kleiner (6 Wochen) trinkt ca. 6 Flaschen a 135ml und das Aptamil reicht ca. 6 Tage. Später werden wir sicherlich 2 Packungen pro Woche brauchen. Daher versuche ich das jetzt auch mal mit der Milumil. Mal sehen, bo er die auch verträgt.
Meine Tochter hat damals Aptamil nicht vertragen, dafür Beba. Bei meinem Sohn ist es umgekehrt. Tja, jedes Kind ist anders.

LG,
Jessi

Beitrag von xxladybirdxx 19.01.11 - 16:45 Uhr

Ja das stimmt. Ich bin ja auch wirklich noch sehr früh dran un Gedanken kann ich mir darüber immer noch machen, wenn das Kleine dann da ist aber ich danke dir für deine Antworten!

Vielleicht ist es ja jetzt auch so, dass Aptamil nicht funktioniert... wer weiss !

Dir alles Liebe und#danke

lg
lady

Beitrag von ghost_mouse 19.01.11 - 16:49 Uhr

Dafür, dass Aptamil Pre beim letzten Öko-Test mit "mangelhaft" abgeschnitten hat, finde ich den Preis auch ganz schön heftig.

LG
Katja mit Stillkind Jakob

Beitrag von roxy262 19.01.11 - 16:51 Uhr

huhu

also ich füttere 1er hipp ha... kostet zwischen 9,75 und 11,75 euro...

alles schon gesehen, bei dm wars bisher am günstigsten..

hab auch keine ahnung wieso da die preise so schwanken!

allgemein ist die baby nahrung ziemlich teuer...

lg

Beitrag von mama-02062010 19.01.11 - 17:41 Uhr

Ich gebe Milsasan pre für 5,95€ und habe nix auszusetten, wüsste auch nicht warum ich sowas teures geben soll.

Beitrag von douvi 19.01.11 - 17:54 Uhr

Unsere Hebamme sagte auch, wir sollen gucken was die Kleinen vertragen, aber auch die billigen sind heute durchaus gut.
Man sollte halt mit der Pre anfanfenund wenn ein erhöhtes Allergierisiko besteht die HA nehmen.
Die Probukte sind ja nur Unterprodukte, nicht gleich schlechter, ist doch bei Aldiprodukten (z.B.) auch so.
Aber schau mal hier:
http://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?action=heft;heftnr=J1101;bernr=;co=

Da wurde wieder Milchersatznahrung getestet!

Beitrag von .lzs. 19.01.11 - 18:05 Uhr

Stillen kostet nichts#aha;-)

Beitrag von lilly7686 19.01.11 - 18:08 Uhr

#pro Stimmt :-)

Beitrag von mami990210 19.01.11 - 18:22 Uhr

#augen

Beitrag von xxladybirdxx 19.01.11 - 18:44 Uhr

Bei manchen gehts nur leider nicht.

Soll´s auch geben #aha;-)

Beitrag von hoffnung2010 19.01.11 - 20:45 Uhr

..aber wenn du JETZT schon wieder nach der ersatznahrung schaust, dann wirds wohl mit dem still-willen auch nich weit her sein, oder? ;-)

Beitrag von laboe 19.01.11 - 21:13 Uhr

Und selbst WENN??? Ist doch nicht deine Sache...#augen

Beitrag von kautzi 19.01.11 - 19:57 Uhr

Naabend :-D

Ich hab erst fast 6 Monate voll gestillt und hab dann wegen Medis aufhören müssen. Bei Bebivita hat mein Sohn gehustet, gewürgt und sich gewunden bis zum Gehtnichtmehr.

Jetzt bekommt er die 1-er von Babylove (DM), kostet 4,95.
Ihm schmeckts #mampf und ist das Kind glücklich ist die Mama es auch ;-)

LG

  • 1
  • 2