Virusinfekt, Nasennebenhöhlenentzündung....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sweetkiss1981 19.01.11 - 16:27 Uhr

Hallo ihr Lieben,

war gestern beim HNO Arzt weil ich seit 1 Woche heftigen Husten habe. Er hat mir Nasenspray verschrieben, hab jetzt eins was für Kinder gedacht ist... So weit so gut. Jetzt löst sich auch alles, aber dieser Druck, schreckliche Kopfschmerzen! Er hat mir auch Antibiotikum verschrieben und meinte ich solle nicht sofort damit anfangen...

In meiner 1. SS hatte ich im 9./10. Monat auch eine Nasennebenhöhlenent. und habe mich gegen Antibiotikum entschieden, weil ich aber auch wusste das es nicht mehr lange dauert.

Jetzt bin ich aber in der 20. Woche und ich weiß nicht so recht was ich machen soll.

Habt ihr Antibiotikum in der SS schon genommen?!

LG
Ivonne

Beitrag von ichhabefertig 19.01.11 - 16:35 Uhr

Hallo,

<<
In meiner 1. SS hatte ich im 9./10. Monat auch eine Nasennebenhöhlenent. und habe mich gegen Antibiotikum entschieden, weil ich aber auch wusste das es nicht mehr lange dauert. <<

Blödsinn. Dein Arzt kommt nicht aus Dummsdorf und wägt in aller Regel sorgfältig ab. Zumal so ein Infekt sich noch verschlimmern kann und den Herzmuskel befallen kann, wenn er nicht beseitigt wird.
Außerdem sind die Toxine der Entzündung viel schlimmer für dein Baby als das Mittel. Wenn Du in der 35/36. wehen bekommt, ist dein Baby theoretisch fertig, aber zu diesem Zeitpunkt reift grad mal die Lunge aus.


<<Jetzt bin ich aber in der 20. Woche und ich weiß nicht so recht was ich machen soll. <<

Nehmen oder den Verlust deines Babys riskieren, eben weil die Toxine Wehen auslösen.


<<Habt ihr Antibiotikum in der SS schon genommen?! <<

Ja. Und alle Kinder sind gesund.


Beitrag von sweetkiss1981 19.01.11 - 16:39 Uhr

Mich wundert nur, weil er meinte, dass es ein Virusinfekt ist und normalerweise Antiobiotikum eh nicht hilft.

So gesehen überlässt er mir die Entscheidung.

Beitrag von bebianbord 19.01.11 - 16:40 Uhr

hi du ich lieg auch schon wieder mal flach mit nebenhöhlenentzündung und husten und halsweh...
ich nehm keine medikamente auch kein nasenspray...hab irgendwie angst das es schaden könnte denn damals bei contagan hies es ja auch das schwangere das medikament nehmen dürfen und dann.....
also verzichte ich und leide lieber...
es gibt viele natürliche hilfsmittel wie inhalation,rotlichtbestrahlung,viel trinken nasendusche mit meersalz usw...
versuchs doch mal damit liebe grüße und gute besserung

bebianbord mit babyboy 29.ssw

Beitrag von sweetkiss1981 19.01.11 - 16:42 Uhr

Danke dir für deine Tipps...

Dir auch gute Besserung.

LG

Beitrag von corry275 19.01.11 - 16:48 Uhr

Halli hallo,

habe mich die letzten drei Wochen (14- 16SSW) mit einer Nasenebenhölenentzündung herumgeplagt und letztendlich Antibiotikum (Amoxicilin) genommen, nachdem ich in den ersten beiden Wochen mit "natürlichen" Wirkstoffen behandelt wurde und dann den Rückfall hatte.
FA hat meine Entscheidung für richtig gehalten und mich im Nachhinein bestärkt, dass ich beim HA auf die Antibiotika bestanden habe. Er hätte sie mir sofort verschrieben.

KAnn nur sagen, bin jetzt wieder fit.

Liebe Grüße

Corry

Beitrag von sweetkiss1981 19.01.11 - 16:53 Uhr

Hey Corry,

genau das Antib. habe ich auch hier zu hause liegen.
Na das hört sich doch super an... Glaube auch, dass sich das so noch lange hinziehen würde.

Werde mir deine Erfahrung zu Herzen nehmen.

LG

Beitrag von corry275 19.01.11 - 17:04 Uhr

Bitte, bitte kein Problem.

Besserung ist übrigens bereits am zweiten Tag eingetreten *freu*

LG

Beitrag von sweetkiss1981 19.01.11 - 17:11 Uhr

Das passt ja... :-D
Am Sa. feiern wir den 2. Geb. meiner Tochter nach! Sie war an ihrem Geb. krank (Mittelohrentz.).

Beitrag von corry275 19.01.11 - 17:15 Uhr

Wunderbar, dann mal nachträglich herzlichen Glückwunsch.

Beitrag von sweetkiss1981 19.01.11 - 17:19 Uhr

#winke

Beitrag von maymay 19.01.11 - 16:51 Uhr

Hallo!

Ich kann dir deine Kopfschmerzen gerade gut nachempfinden! Bin auch wegen NNH krank zu Hause. Ich hatte auch früher schon ständig NNH, Bronchitis und dergleichen.

Gegen die argen Kopfschmerzen nehme ich Minzöl (auf Schläfen/Stirn und Brust auftragen). Das lindert doch sehr. Und für den Fall, dass ich es gar nicht aushalte, haben mein FA, mein Hausarzt und meine Hebi Paracetamol empfohlen. In Maßen sei das völlig okay. Ich habe bisher trotzdem darauf verzichtet.

Gegen den Husten setze ich mir alle 2 Tage einen Zwiebel-Kandis-Sud an. Dafür einfach eine Zwiebel würfeln, mit Kandis, Krümelkandis oder auch Zucker (gerne unraffiniert!) in ein Glas geben, auf die Heizung oder auch die Küchenanrichte stellen und den entstehenden Sirup mehrmals täglich löffeln.

Dann löst Inhalation mit kochendem Wasser + Tl. Salz (besser Emser Salz) den festsitzenden Schleim ganz gut. Die Wärme könnte aber auch Kopfschmerzen auslösen, ist bei mir manchmal so, dann versuchenich es einfach ein paar Stunden später nochmal.

Zum Schleimlösen habe ich dazu vom Hausarzt noch Ambroxol bekommen, da sich bei mir nix löste und in die Bronchien zog, aber da bitte immer den eigenen Arzt fragen!

Alle Räume gut lüften, gut eingepackt spazieren gehen und nachts etwas erhöht liegen hilft auch gut zum besser Durchatmen. Die Raumluft sollte nicht zu trocken sein, also ruhig den Wäscheständer in Küche oder Wohnzimmer stellen und später nochmal gut lüften.

Außerdem muss man sich, wenn es geht, ausruhen. Aber das ist oft leichter gesagt, als getan...

Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte!
Gute Besserung!!!
maymay

Beitrag von sweetkiss1981 19.01.11 - 16:57 Uhr

Na, das sind doch viele Tipps. Hab schon Zwiebelsud die Tage eingenommen... Kommt bei meinem Magen aber nicht so gut an. #hicks

Danke!