Hat es geklappt? Komisch Zervix und Eisprung auseinander?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von engelneu 19.01.11 - 16:42 Uhr

Hallo an Alle !

Jetzt muss ich euch mal was fragen:

Hatte am 05.01.2011 meine Mens, am 15.01.2011 ungeschützten GV, 15./16. total klarer ZErvixschleim, mega wässrig, am 17.01. also Montag kein Zervix mehr. Mittelschmerz, dachte habe meinen ES.
Nun habe ich gestern einen Ovutest gemacht (Clear Blue, habe ihn erst seit gestern) - negativ. Mache heute einen postiv......

Aber kaum Mittelschmerz und Zervixschleim mehr - kann der Test sich täuschen?
Ich könnte schwören, ich hatte am Montag (17.01.) meinen ES....

Beitrag von wartemama 19.01.11 - 16:44 Uhr

Ich würde dem Ovu vertrauen und nicht Mittelschmerz und ZS. Setze einfach noch ein Bienchen, dann bist Du auf der sicheren Seite.

LG wartemama

Beitrag von bine1310080405 19.01.11 - 16:48 Uhr

ich würde auch noch ein bienchen setzen ..sicher ist sicher wie wartemama schon sagte ...;-)

Beitrag von engelneu 19.01.11 - 16:54 Uhr

Hi !

Danke für eure rasche Antwort.........aber auf der anderen Seite hatten wir am 15.01. GV, die Spermien könnten es doch auch jetzt noch zum ES schaffen..........!?

Beitrag von wartemama 19.01.11 - 16:59 Uhr

Wenn Dir ein "könnten" reicht.... ;-)

Ich würde vorsichtshalber noch eines nachlegen.

Beitrag von engelneu 19.01.11 - 17:44 Uhr

Ovu hin oder her...........kein Zervixschleim seit Montag mehr. Dafür Montag, der 17.01. Mittelschmerz, FR, SA, SO viel Zervixschleim....ich könnte schwören, ich hatte am Mo meinen ES. Leider da kein Ovutest zur Hand.

Wenn Clear Blue heute positiv, dann kommt mein ES ja noch.........d.h. Spermien können es evtl doch nicht schaffen (GV war ja am 15.01).

Aber der Zervix ist nicht da momentan..........:-(


Grrrrrrrrrrrrrrr, mal schauen :-)

Beitrag von herzblatt77 19.01.11 - 18:26 Uhr

Hi,
ich stelle mir die Frage auch. Hatte am 1.1. meine Mens und am 11.1. GV, seit dem 11.1. aus vermehrt ZS und MS bis zum 14.

Am 14. abends habe ich einen Ovu gemacht und denke, der war positiv und am 15. morgens auch. Da hatte ich aber gar keinen MS und kein ZS mehr und bin auch davon überzeugt, dass mein ES 13./14.1. war.

Ich denke, die Ovus sind schon sicher, aber wie bei den SST auch ist bei jeder Frau der LH-Anstieg bzw. Abstieg verschieden, jeder Körper ist anders.
Bei manchen Frauen schlägt der SST ab ES 10 an bei anderen erst 1 Woche nach NMT.

Vielleicht sagt der Ovu ja auch, dass du gerade zu dem Zeitpunkt deinen ES hast oder hattest und dein LH Wert sinkt langsam.

Ich hoffe auch, dass mein Bienchen gelangt hat.

Beitrag von engelneu 19.01.11 - 18:47 Uhr

Hi!


Ich habe gestern zum ersten Mal den Ovu von Clear Blue
gemacht und der war negativ.

Allerdings hatte ich zuvor auch viel getrunken und war auch
1 bis 2 Std vorher zum WC.

Aber positiv hätte er wahrscheinlich trotzdem angezeigt???

Beitrag von engelneu 20.01.11 - 09:39 Uhr

Leute, Leute......

Komische Sache !

Gestern hatte ja der CB digi Ovu positiv angezeigt, wobei ich ja schwören könnte, ich hatte am 15.01. meinen ES.

Heute will ich nochmal testen, da passiert folgendes:

Ich stecke das Teststäbchen rein und schwups !
EIN LÄCHELNDES GESICHT !

Ich hatte noch nicht mal drauf gepinkelt.

Sind die Linien alternativ ein Hinweis für mich oder hat der CB digi Ovu immer zwei Linien?

Beitrag von herzblatt77 20.01.11 - 12:48 Uhr

Das versteh ich jetzt nicht.

Wie du hast nicht drauf gepinkelt, wie kann der denn dann positiv anzeigen?

Beitrag von engelneu 20.01.11 - 12:52 Uhr

Na ich habe den Fehler inzwischen gefunden:

Wenn man das alte Teststäbchen drin lässt, kann das passieren wenn man dann direkt einn eues reinmacht.

Daher dachte ich ja der Test ist kaputt - war er aber gar nicht :-)

Vorhin nochmal ein neues Teststäbchen, draugepinkelt und negativ.

Jetzt bin ich verwirrt.

Vorgestern negativ, gestern postiv, heute negativ.

Wann ES?

Beitrag von herzblatt77 20.01.11 - 13:12 Uhr

Hmm,

also ich höre eher auf meinen Körper.

Also bei mir denke ich war der ES am Freitag den 14.1. und abends war der test auch positiv und samstags morgens auch.

Das würde ja heißen dass mein ES erst 24-36 Std. danach ist und das glaube ich nicht, weil ich hatte samstags weder ZS noch MS.

Und du hattest gestern ein Smilie und heute nicht, oder?
Und kein ZS und kein MS mehr. Der wievielte ZT ist das denn heute und wie lange ist dein Zyklus normal?

Beitrag von engelneu 20.01.11 - 14:14 Uhr

Hallo Herzblatt,

also Mens startete am 05.01.2011, somit heute Tag 15.

Heute negativ, gestern positiv, vorgestern negativ und vorvorgestern war gefühlt mein ES mit Mittelschmerz und ein paar Tage davor guter Zervix.

Vom letzten Zyklus bist zum 05.01. waren es 29 Tage. Die davor habe ich nicht notiert, daher weiß ich es nicht.

Meine Regel ging aber bis zum 13.01.in etwa - hat die Länge der Mens vielleicht auch Einfluss?

Was meint ihr?

Beitrag von herzblatt77 20.01.11 - 14:32 Uhr

Bei einem Zyklus von 29 Tagen kann es aber sehr gut sein, dass dein ES gestern war. Und die Vorzeichen in den letzen Tagen waren Anzeichen für den bevorstehenden ES.

Ich habe auch einen Zyklus von 28/29 Tagen und hatte den letzten Monat nur 25 Tage.

Also auch wenn mein ES am ZT 15 gewesen wäre, hoffe ich trotzdem noch, dass das Bienchen vom ZT 11 sehr spät abends noch gelangt hat. Das wären dann 4 Tage vor ES.
Zwar eher unwahrscheinlich, aber hoffen tue ich trotzdem #zitter

Beitrag von engelneu 20.01.11 - 14:39 Uhr

Nun, bei mir sind es ja auch 4 Tage (GV am 15.01. ES entweder am 17. oder 19.01).

Wobei:
Wenn der Test gestern Nachmittag positiv angezeigt hat, heißt es ja nicht, dass auch gleich der ES da ist? AUf der anderen Seite: Da der Test heute negativ war, muss mein ES dann gestern gewesen sein.

Aber 4 Tage können die Spermien doch durchaus überleben?

Ich sehe das gerade gar nicht so schwarz :-)
Wann hattest du deine Mens?

Beitrag von herzblatt77 20.01.11 - 14:56 Uhr

Ich hatte meine Mens am 1.1. (4 Tage zu früh), hat mich total überrascht.

Ja, Spermien können 4 Tage überleben, aber die Wahrscheinlichkeit sinkt halt.

Das letzte Mal wurde ich allerdings auch mit nur 1 Bienchen 3/4 Tage vor ES schwanger.

Also Hoffnung nicht aufgeben.
Meine Mens müsste am 28.1. kommen.

Beitrag von engelneu 20.01.11 - 14:59 Uhr

Hi !

Na also - bei meinen letzten zwei Schwangerschaften weiß ich das gar nicht. Meine Mädels sind fast 8 und 10 Jahre und da habe ich einfach munter drauf los :-)

Aber wenn es bei dir schon mal geklappt hat mit 3-4 Tagen ist es doch ein tolles Beispiel.

Wann hattest du deiner Meinung nach einen ES? Gefühlt oder mit Ovutest?
Na der 28. ist ja noch etwas hin.......ich hingegen bin erst am 01.02./02.020. dran, dass ist noch viiiiiiiiiel länger :-)

Evtl nen Frühtest machen ein paar Tage vorher....