Üble Nierenschmerzen/Hilft dieser Vierfüssler wirklich?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lotte79 19.01.11 - 16:56 Uhr

Hallo zusammen,

ich brauche jetzt mal Hilfe von allen Nierenstaugeplagten:-(

Ich habe seit der 21. Woche nen Nierenstau III. Grades rechts (das Vergnügen hatte ich schon in der ersten Schwangerschaft) und seit gestern schmerzt es rechts so dermassen, dass ich hier bald im Dreieck ticke. Problem ist halt, dass ich nen Bürojob habe und durchweg fast neun Stunden sitze:-(

So, jetzt habe ich im Netz irgendwas von nem Vierfüssler gelesen? Kennt das wer? Muss ich dafür dann auf alle viere und die Stauung geht zurück oder wie? Ich kann doch nicht jetzt ständig Paracetamol und Buscopan schlucken. Aber so ne Schiene möchte ich doch auch ganz gerne umgehen.

Nur wie bekomme ich die Schmerzen in den Griff?

Ich danke euch und lieben Gruss

Silke

Beitrag von gruene-hexe 19.01.11 - 16:58 Uhr

Der Vierfüßler hilft. Allerdings kann man so nicht den ganzen Tag verbringen. Wie wärs mit nem BV ? Nierenschmerzen sind nicht lustig, kann ich ein Lied von singen.

Beitrag von lotte79 19.01.11 - 17:13 Uhr

Hey,

na da hätten unsere Kunden aber glaube ich mal was zum lachen, wenn ich den ganzen Tag im Vierfüssler verbringe#rofl

Deswegen ein Berufsverbot? Ist so gar nicht meins. Wenn ich mir nur vorstelle, jeden Tag zu Hause???#schock Ach ne, das geht gar nicht....

Zum Glück habe ich morgen einen Termin bei meiner Frauenärztin. Mal schauen was Sie meint, was die Schmerzen noch lindern könnte.

Danke Dir auf alle Fälle für deine Antwort.

LG
Silke

Beitrag von mike-marie 19.01.11 - 16:59 Uhr

Wurde schon eine Infektion ausgeschlossen?

Beitrag von lotte79 19.01.11 - 17:14 Uhr

Hey,

danke Dir für die Antwort.

Die letzte Untersuchung ist ja schon vier Wochen her. Morgen habe ich zum Glück einen Vorsorgetermin bei meiner Frauenärztin. Da soll sie dann nochmal draufschauen und gucken ob es nicht noch irgendeine Lösung gibt (ausser Schiene).....

LG
Silke

Beitrag von mike-marie 19.01.11 - 17:17 Uhr

Also wenn ich so extreme schmerzen hatte wie du sie beschreibst dann war es bei mir immer eine Infektion, ich bin dann aber auch sofort zum Arzt bzw. ins Krankenhaus da es grundsätzlich am Wochenende so war #aerger

Von der Schiene kann ich dir nur abraten, ich hatte eine und es war die hölle.

Lg

Beitrag von lotte79 19.01.11 - 17:19 Uhr

Ach je, da machst Du mir ja Mut....

Was haben Sie denn dann mit Dir gemacht? Ich habe ein wenig Angst, dass Sie mich ins KH stecken wollen#schock

Ja genau das habe ich auch über die Schiene gelesen. Das man halt hinterher trotz alledem noch Schmerzen hat und teilweise noch ärger als vorher...

LG

Beitrag von electromietze 19.01.11 - 17:12 Uhr

Hallo
ich habe auch in der rechten niere Nierenstau, die ärtzin im kh meinte zu mir das der vierfüsslerstand nur helfen soll damit die kleinen sich von der harnröhre runterbewegen und somit nicht noch mehr gestaut wird.

Hab auch ziemlich schmerzen und meine Frauenärztin meinte das ich bis zum ende der ssw damit leben muss und nur wenns wirklich nicht mehr zum aushalten is, soll ich Buscopan nehmen.

Liebe grüße zurück #winke

Beitrag von lotte79 19.01.11 - 17:17 Uhr

Hey,

danke Dir für die Antwort.

Na ist ja auch toll das man damit leben muss:-)

In der ersten Schwangerschaft hatte ich komischerweise trotz Nierenstau III. Grades so gar keine Schmerzen. Und diesmal die volle Breitseite:-(

Meine Ärztin hat mir bei der letzten Untersuchung mit der Schiene gedroht. Die will ich aber unbedingt vermeiden. Irgendwie liest man ja doch recht negative Sachen über die Schiene (trotz Schiene halt Schmerzen etc.).

Tja dann bleibt uns nichts übrig als durchzuhalten, oder???? Ich wünsche Dir alles Gute:-)

LG
Silke

Beitrag von cedric2006 19.01.11 - 18:06 Uhr

Habe auch einen Nierenstau und mir hilft es, wenn ich 1-2Stunden auf dem Bauch liege!
Ja, das geht! ;-) Ich habe es so gemacht, dass ich mein Stillkissen zu einem "Donut" lege und den dicken Bauch dann in die Mittel. Dann noch ein Kissen unter den Kopf und es ist ganz gut auszuhalten.

Vll ist das ja eine Idee für dich? #kratz

Lg, C. 30SSW