Immer mehr Wasser in Beinen und Händen :(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wunschmamiii 19.01.11 - 17:01 Uhr

Hallo!

Vielleicht habt ihr ja einen Tipp bzw. ein Hausmittelchen für mich?!

Wasser in den Händen hab ich schon ziemlich lange, das kommt und geht von Tag zu Tag. Seit einiger Zeit sind meine Beine auch betroffen und heute hab ich sooooooooooo dicke Füße! Aua!

Ich überlege schon morgen mal meine FÄ zu fragen... gibt doch diese komischen Strümpfe, oder?

Meine Hebi wollte mir Tee mitgeben, den gab es aber irgendwie nicht mehr... Stademann oder so hieß das. Kennt ihr den Tee? Hilft der?

Lieben Dank und einen schönen Abend!

wunschmamiii 33. SSW

Beitrag von mamaneuburg 19.01.11 - 17:07 Uhr

Hallo!

Meine Hebi hat mir letzte Wochen einen Tee aufgeschrieben, der einfach nur "Schwangerschaftstee" heißt, ist mir Brennessel und so.
Es heißt zwar immer allgemein, man solle in der SS nicht entwässern, aber meine Hebi hat mir den empfohlen und die wird schon wissen, was sie tut. Sie meinte sogar, wenn der nicht hilft, kann man den Brennessel-Anteil auch noch erhöhen.
Ich hab jedenfalls gleich positive Erfahrungen damit gemacht, hatte nach zwei Tagen über 2 kg weniger (man sollte gar nicht meinen, dass man so viel Wasser einlagern kann).
Hab den einfach in der Apotheke geholt.

lg und alles Gute!

Steffi

Beitrag von wunschmamiii 19.01.11 - 17:10 Uhr

Haben die dir den gemischt oder war der so fertig?

Ich glaub ich frag gleich auch nochmal meine Hebi.

Das ist echt fies mit dem Wasser!

Beitrag von maerzschnecke 19.01.11 - 17:10 Uhr

Ich würde zuallererst durch den FA abklären lassen, ob die Ödeme ein Zeichen für eine beginnende Gestose/Präeklampsie sind. Wenn das ausgeschlossen ist, dann kannst Du einiges machen:

-Kompressionsstrümpe
-Bäder mit Totem-Meer-Salz (bis Nierenhöhe)
-Salzkonsum erhöhen bei gleichzeitiger Vitamin-B-Gabe und eiweißreicher Kost
-Schachtelhalmtee (wurde mir von der Hebamme im Krankenhaus empfohlen)
-Akupuntur !!
-Beine immer mal hochlegen

Beitrag von meandco 19.01.11 - 17:14 Uhr

http://www.gestose-frauen.de/

anrufen - die helfen dir! man kann nämlich viel über ernährung machen #pro

lg
me

Beitrag von mick68 19.01.11 - 17:33 Uhr

hi,

also von wassereinlagerungen kann ich ein lied trällern. ich hab die schon seit ca. 6 monat. es wurde immer mehr. meine finger sind dermaßen gespannt, dass ich kaum etwas halten bzw. öffnen kann. auch meine füße und beine sind klötzer.

ich gehe zur lymphdrainage - bisher nicht geholfen. habe es mit schüßler-salzen probiert - nicht geholfen. dann hab ich von der hebi globulis bekommen - nicht geholfen. brennesseltee, reis und ach alles mögliche probiert - nicht besser geworden.
heut war die hebi wieder da und hat akkupunktur gemacht. bisher hab ich keine veränderungen gemerkt, aber nach einem mal vielleicht auch zu früh.

also augen zu und durch. ich hab wirklich viel probiert, nix hat geholfen. nun meinte die hebi, ich muss auch meinen blutdruck achten und so. hoffe, ich halts noch ein paar wochen durch. mindestens noch 4!

alles gute für dich!

glg mick

Beitrag von wunschmamiii 19.01.11 - 17:39 Uhr

An Schüssler-Salze hatte ich auch schonmal gedacht... bisher komm ich mit denen immer ganz gut klar.

Ich habe gerde mal meiner Hebi getextet. Vielleicht hat sie noch einen heißen Tipp für mich.

Wichtig ist ja wirklich das man kein Eiweiß im Urin hat und der Blutdruck nicht hoch geht. Bislang ist das bei mir auch nicht der Fall. #schwitz

Welche Woche bist du?

4 Wochen möchte ich eigentlich auch noch durchhalten. Wird dann eigentliclh eingeleitet wenn die Einlagerungen zu krass werden? (nicht das ich das möchte, interessiert mich nur mal...)

Beitrag von mick68 19.01.11 - 22:53 Uhr

sorry, war noch unterwegs. vielleicht liest du ja morgen noch die antwort :-)

also ich bin in der 33. ssw #kratz, glaub ich. :-)
mein blutdruck war bisher immer okay. hab ihn eben noch mal von meiner schwägerin messen lassen. 125/80. denke, das is gut so.

wegen des eiweiß' im urin kann mir das sicher nur der fa sagen. aber da muss ich erst in 1,5 wochen wieder hin. ich bin gespannt, wie sich meine wassereinlagerungen bis dahin entwickeln.

achso, mit schüßler-salzen hatte ich sonst auch immer gute erfahrungen gemacht, aber dieses mal war das wohl ein schuss in den ofen :-)

glg michi

Beitrag von julius1405 19.01.11 - 21:03 Uhr

Hi!
Ich hab dasselbe Problem. Ich kann nachts schon nicht mehr schlafen, weil mir die Arme so weh tun. Ich trinke den Schwangerschaftstee mit Birkenblättern (von der Bahnhof-Apotheke in Kempten)
Auf keinen Fall darfst du entwässern, davon wird das Blut dicker, und das schadet dem Kind. Das hat mir mein FA strengstens verboten. Von dem Tee darfst du auch nur zwei Tassen pro Tag trinken (ca. 300 ml).
Du hast es ja auch bald geschafft... :)
Ich weiß, ist schwer zu ertragen. Habe auch Tage, an denen könnte ich heulen...
LG
Julius1405 37.SSW