kann man beim neuen partner pfänden ?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie Elterngeld, Elternzeit und Kindergeld, der Wiedereinstieg in den Beruf oder Aus- und Fortbildung sind hier richtig.

Beitrag von nickymaus30 19.01.11 - 17:10 Uhr

hallo an alle die einen rat haben oder etwas helfen können ,

ich bin geschieden und hatte mit meinem ex mann ein haus das jetzt versteigert werden muss . ich lebe jetzt in einer neuen beziehung und würde gerne den unterhalt von den kindern auf das konto meines lebenspartner laufen lassen ,denn ich möchte mein konto kündigen .

so nun meine frage : kann man das geld wo ich über das konto meines partners laufen lassen gepfändet werden ?

denn bis das haus von der bank versteigert wird dauert es auch noch ne weile ,und die bank geht ja auch ihre rechtlichen schritte die sie gehen muss .

kennt sich da jemand aus ?

wäre echt dankbar .


lg nicky

Beitrag von coppeliaa 19.01.11 - 17:22 Uhr


also: alles was dein(!) geld ist niemals(!) über ein anderes konto laufen lassen - das andere konto kann zwar nicht in dem sinn gepfändet werden, aber es kann der sogenannte auszahlungsanpruch gepfändet werden - kohle weg!

unterhalt für die kinder(!) könnte anders sein, da es ja für die kinder ist. erkundige dich aber bitte bei kompetenter stelle ....

warum möchtest du eigentlich dein konto kündigen? was spricht dagegen woanders zugleich ein neues aufzumachen?

lg

Beitrag von nickymaus30 19.01.11 - 17:46 Uhr

hallo coppeliaa,

danke für deine antwort wenn ich jetzt richtig verstanden habe kan ein kindesunterhalt und kindergeld nicht gepfändet werden ? hab ich das jetzt richtig verstanden ? denn ich habe die kinder damals mit in die ehe gebracht ,wenn man das so sagt . wir haben uns dann nur ein gebrauchtes haus gekauft .der KV zahlt ja noch den unterhalt auf mein konto ,aber da ich jetzt umziehe in einem anderen bundesland als ich jetzt wohne .also wäre es unsinnig (meiner meinung nach) mein konto weiter zu führen hier denn es ist eh nur ein guthaben konto mit einer normalen bankkarte ,also das keine EC karte ..bekomme ich auch nicht DANK:-[ meines ex mannes .

lg nicky

Beitrag von kati543 19.01.11 - 17:25 Uhr

Kann denn Unterhalt überhaupt gepfändet werden? Dein Ex wird ja sicher nur das Minimum zahlen können, falls überhaupt. Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass man Unterhalt an eine X-beliebige Person zahlen kann, die überhaupt nichts mit der Person zu tun hat, für die der Unterhalt ist.

Beitrag von nickymaus30 19.01.11 - 17:51 Uhr

hallo kati,

das weiß ich leider auch nicht ,denke aber eher nicht . aber wie sieht es mit kindergeld und lohn von mini job aus ?
er ist ja mein lebenspartner ..es würde ja bei der arge auch als eheähnliche gemeinschaft angesehen wenn ich bezüge vom amt nehmen müsste .

mein ex mann hat mich tief in die *schei*e* geritten mit seiner spielsucht ,da ich ja auch die verträge zum hauskauf unterzeichnet habe .

deswegen meine frage .

lg nicky

Beitrag von kati543 19.01.11 - 18:02 Uhr

Ich verstehe durchaus den Hintergrund deiner Frage. Allerdings ist es so, dass alle öffentlichen Gelder auf das Konto gehen müssen, für den es auch ist. Selbst das ALG1 darf nur auf ein Konto ausgezahlt werden, wo der Eigentümer mit dem Empänger identisch ist. Von daher nehme ich an, dass es bei Kindergeld und Unterhalt ebenso ist. Allerdings dürften diese Gelder ohnehin pfändungssicher sein.
Und mit dem lebenspartner ist das so eine Geschichte. Woher willst du denn wissen, dass er dir das Geld auch gibt? Es könnte ja genauso ein Idiot sein, wie dein Ex und er zeigt es nur noch nicht offen.
Also MEIN Geld oder das Geld MEINER KINDER geht immer auf mein Konto. Wenn du eine PI laufen hast oder selber gepfändet wirst, dann kann so etwas auch schnell böse enden. Die Gläubiger sind nicht doof. Die kennen auch die Tricks.

Beitrag von kati543 19.01.11 - 18:08 Uhr

Also...ich habe extra nocheinmal geschaut. ALLE Sozialleistungen sind nicht pfändbar. Allerdings musst du das Geld auch einfordern. Kindergeld darf nicht gepfändet werden. Unterhalt ist auch pfändungssicher. Also besteht überhaupt keine Notwendigkeit, das Geld über den Partner laufen zu lassen. Mit einem 400€-Job liegst du auch unter der Grenze. Schau mal hier:
http://www.meine-schulden.de/musterbriefe/rund_um_die_pfaendung
Falls die Bank sich querstellt und das Geld nicht freigeben will.

Beitrag von nickymaus30 19.01.11 - 18:23 Uhr

das du dir die mühe für mich gemacht hast ,das ist echt lieb von dir !!

wenn man hier für die ratschläge und hilfestellung punkte vergeben würde ,würde ich dir die volle punktzahl geben !!

weil du mir so gut weiter gehofen hast und mich beruhigt hast .

wünsch dir alles gute und mach weiter so #pro


lg nicky

p.s. werde deinen ratschlag befolgen :-)

Beitrag von kuschelweich23 19.01.11 - 20:11 Uhr

Hi

Geh zur Sparkasse und sag du möchtes ein P Konto. Nimm Unterlagen von ALG2, Kindergeld und Unterhalt mit.

http://www.sozialleistungen.info/fin/bankprodukte/girokonto/pfaendungsschutzkonto.html

Schau einfach da nach. Dann brauchst du dir keine Sorgen machen.

LG

Kuschel

Beitrag von nickymaus30 20.01.11 - 08:44 Uhr

ich danke dir kuschel für deine mühe ,ihr hab mir sehr helfen können !
macht weiter so ...

lg nicky