Endzündungswerte etwas erhöht oder zu hoch ?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von dezemberbauchzwerg 19.01.11 - 18:24 Uhr

Hallo ihr lieben ich war gestern im KH weil ich mich nicht gut fühlte
(abends) die nahmen mir blut ab und meine endzündungswerte sind
bei 21,4 normal sei ja 0,3 *Hmm*
Ist das schlimm ?!
Vor 3 wochen ca waren sie bei 10,4 gewesen !
Hatte vor 1 Monat & 1 Woche einen ungeplanten Kaiserschnitt nach 3
tagen wurde ich entlassen 2 tage später musste ich wieder rein
endzündungswerte bei 305,0 5 tage antibiotika über die wehne &
Dann 5 tage zuhause per tabletten .
Jezt habe ich angst es ist wieder etwas kein arzt
untersucht mich richtig .. soll morgen beim urologen anrufen wegen meinen
nieren die wurden nach entbindung nicht mehr unetrsucht ( hatte nie probleme
mit ihnen nur in der SS auf beiden seiten einen Stau ) !
Müssen diese werte schlimm sein? die ärztin meinte auch vor 3 wochen schon
nen grippalen efeckt aber NULL hab ab und zu kopfschmerzen .. fühle mich
schlapp aber sonst soll im Blut alles OK sein !!
Hoffe jemand kann mir helfen !

PS: Die ärztin im KH meinte nach der geschichte mit den antibi.
Das wenn man dies genommen hat keine endzündung mehr
auftretten kann stimmt das ?!

LG

Beitrag von mansojo 19.01.11 - 18:35 Uhr

hallo,

wie heißt der entzündungswert und in welcher einheit wurde dieser gemessen?

lg

Beitrag von dezemberbauchzwerg 19.01.11 - 18:43 Uhr

Wie der gemessen wurde ?! keine ahnung .. die haben mir nix dazu gesagt
habe den brief in die hand bekommen und gut war .
Ctp oder so also normal ist er ja bei 0,3 sagen die ärzte immer
und meiner war gestern bei 21,4

Beitrag von mansojo 19.01.11 - 18:47 Uhr

CRP

c reaktives protein

ist nur leicht erhöht

was macht die kaiserschnittnarbe?

brennen beim pinkeln?

ich denke du brauchst dir keine sorgen machen

bei manchen menschen ist der wert dauernd leicht erhöht
is manchmal so
wir kämpfen ja permanent gegen viren und co

gute besserung

lg

Beitrag von dezemberbauchzwerg 19.01.11 - 18:53 Uhr

Also Gynokologisch wurde lezte woche freitag schon alles abgeklärt
alles OK der narbe gehts gut alles sehr gut verheilt =)
nein kein brennen beim wasserlassen Stuhlgang ist auch normal !!!

Nur was mir ebend sorgen macht kopfschmerzen kribbeln in den füßen/hände
glieder schmerzen .. Müdigkeit / Schlappheit .. muss dazu aber sagen
habe in den lezten tagen viel gelegen / gessesen kaum was getrunken
& gegessen .. viel stress etc.
Magen/bauch/ unterleibsschmerzen habe ich auch ab und zu
( habe heute meine regel bekommen ) & naja übel ist mir auch
mal nicht jeden tag und nicht dauernt dann aber ohne erbrechen !!

Habe nur angst das ich da wieder ne mega endzündung bekomme
hatte ich ja 5 tage nach KS .

Beitrag von dezemberbauchzwerg 19.01.11 - 18:57 Uhr

PS: Fieber hab ich keins (36 - 36,5°)
ab und zu hab ich aber das gefühl das es heiss ist
& mal hab ich das gefühl es ist kalt ^^ !!
Schüttel frost wie bei der hohen endzündung habe
ich nicht !!

Beitrag von mansojo 19.01.11 - 18:59 Uhr

das heiß-kalt kenn ich auch nach der geburt

schieb es auf die hormone ;-)

ich glaub nicht das du dir sorgen machen musst


herzlichen glückwunsch zur geburt #blume

Beitrag von dezemberbauchzwerg 19.01.11 - 19:06 Uhr

OK ich schieb es den hormonen in die schuhe :D
Ich habe mal gelesen das wenn man glieder schmerzen
hat das es mit den hormonen zusammen hengen kann
also das frauen die viele hormone haben und ihre tage bald
bekommen das die voher gliederschmerzen bekommen
ob was dran ist weiss ich nicht meinen gyn konnte ich heute
leider *komischer weiße* nicht ereichen wollte ihn fragen ob es
sowas echt giebt also vor der SS hatte ich immer nur extreme
unterleibsschmerzen wenn ich meine tage bekommen habe !!

Ist es denn normal das man nach geburt und wochenfluss
starke blutung hat?! kann mich garnicht mehr erinnern wie
es vor der ss war ist ja fast 11 monate her ^^!!
Hatte zwar immer 2 tage stark und die restlichen 3 tage kaum was
aber so war es glaube ich noch nie ^^
naja ok das macht mir jezt auch nicht sorgen sondern eher die
blutwerte aber wenn du sagt ich solle mir da keine sorgen machen =)
Stimmt Die hormone spielen ja wärend der ss auch verückt bei mir
komischer weise nicht vllt erst jezt ^^

Danke =)

Beitrag von elofant 20.01.11 - 07:29 Uhr

Eine Entzündung kann jederzeit wieder auftreten. Auch nach einer AB-Gabe.

Mein Sohn hatte mal einen CrP von 390 (nein, das ist kein Schreibfehler!) - nach AB war der dann schnell wieder gesunken. Er hat damals 5 versch. AB bekommen. Allerdings kam die Entzündung wieder, an der gleichen Stelle (Herz) und der CRP ist wieder angestiegen.
Von daher würde ich der Aussage dieser Ärztin keinen Glauben schenken.


Allerdings ist dein CrP mit 20+ leicht erhöht.
Vielleicht brütest du was aus? Schnupfen o.ä.?? Dann kann der CrP schon mal hoch gehen.