Was bedeuten die Schmerzen?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sternenfee80 19.01.11 - 19:19 Uhr

Mhm...also ich hab seit einigen Tagen so Schmerzen im Unterleib. Naja muss mal bissel weiter ausholen.
Also ich hab am 31.12. die Pille abgesetzt. Hatte sie allerdings davor auch nur knapp vier Monate genommen, dann haben wir beschlossen, dass wir ein Kind wollen. Hatte dann normal am 4.1. Blutungen.
Nun hab ich seit etwa Donnerstag (wäre dann Zyklustag 10 gewesen) leichte Schmerzen im Unterbauch, dachte erst, ok super, dann kommt jetzt ein Eisprung, ist ja wichtig und so... Naja nur die Schmerzen gehen nicht mehr weg. Dazu hatte ich dann noch ich glaub Sonntag Schleim im Slip und Montag sogar einen Blutstropfen. Klar, bei nem normalen Zyklus wäre das dann voll die Eisprungzeit. Aber nach der Pille hab ich ja keine Ahnung, ob der dann nicht sogar noch früher war. Vor allem, ich kann mich nicht dran erinnern, dass ich vor der Pille mal so lang Schmerzen hatte. Mal kurz ein Stechen und das wars. Aber jetzt...Mir ist auch so komisch den ganzen Tag schon. Aber ne Einnistung kanns auch nicht sein denk ich mir.
Ach ich glaub ich denk einfach viel zu sehr nach. Und versuch zu vermeiden an was Schlimmes zu denken. Kann kaum noch an was anderes denken heute. Wie auch, spür ja meinen Körper ständig (ok...sind keine starken Schmerzen oder so...aber ich spürs halt..gestern konnte sich mein Freund nich mal auf meinen Bauch legen...)
Hilfeeee...beruhigt mich mal...bitte...

Beitrag von nina1212 19.01.11 - 20:04 Uhr

die Symptome kommen mir bekannt vor..Ich hab ne Blasenenzündung:-(geh mal lieber zum Arzt

Beitrag von sternenfee80 19.01.11 - 20:08 Uhr

Nee die hatte ich vor paar Wochen...war anders...

Beitrag von .mondlicht.4 19.01.11 - 20:08 Uhr

Weiß nicht, ob ich dir groß weiterhelfen kann, aber ich kann dir gern meine Geschichte erzählen. Habe ca. Rund um den Eisprung heftige Unterleibsschmerzen bekommen und es auf eine Blasenentzündung geschoben. Meine Ma erzählte mir: So war es auch bei mir. Ich hatte es auf der Blase und dann warst du unterwegs. Na toll, dachte ich mir. Weiter zwei Wochen warten und die blöde Blase lies mir keine Ruhe. Die Schmerzen waren echt schlimm. Also war ich beim HA und habe Urintest gemacht. Alles okay, aber ich sollte mal zum FA gehen. Panikartig eine Woche vor Weihnachten war ich dann noch beim FA. Der hat US gemacht und meinte, es sei alles in bester Ordnung. Der Urintest ergab dann aber eine Infektion. Also hat er mir etwas verschrieben. Zum Glück nur etwas Pflanzliches und die Schmerztabletten habe ich gar nicht abgeholt.
Die Schmerzen wurden weniger, verschwanden dann aber nicht. Da ich nicht genau meinen Zyklus bestimmen konnte habe ich einen ss-Test gemacht. Negativ. War voll am Boden zerstört. Mir war schlecht, übellaunig, total geruchsempfindlich und hatte immer noch diese Schmerzen im Unterleib. Man erklärte mir nur immer wieder, das kann schon mal normal sein so vor der Periode.

Nach Weihnachten bin ich dann nochmal los, ss-Test gekauft und siehe da ... positiv. Ab zum Fa und nochmal Urin testen lassen. War soweit alles in Ordnung. US hat man sogar schon die Fruchthöhle gesehen 1,7 mm groß. Heute bin ich 8. SSW und schlage mich immer noch mit ss-Beschwerden herum.

Ich denke, so schwer es dir fällt, du musst einfach abwarten. Es könnte sein, muss aber nicht. Drück dir auf jeden Fall mal die Daumen, dass das rauskommt, was du möchtest.

lg mondlicht

Beitrag von sternenfee80 19.01.11 - 20:24 Uhr

Danke dir!
Ja ich weiß ja...mehr als abwarten kann ich nicht. Wünsch es mir vielleicht auch zu sehr. Vielleicht gehts bei mir ja auch positiv aus..wer weiß.

Und Glückwunsch zur Schwangerschaft!!