Frage zum Wannentest... (Wehen 39. SSW)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von chrissytiane 19.01.11 - 21:05 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich habe jetzt seit heute mittag ca. 14 Uhr Wehen.
Heute mittag haben sie sich angefühlt, als hätte ich ne Zerrung im Unterbauch/Leisten und Muskelkater im Rücken.
Dachte mir nichts dabei und hab auch nicht auf die Uhr geguckt (weiß also nicht, ob sie regelmäßig waren).
War dann noch spazieren und bei ner Freundin (bis dahin hab ich dann schon gemerkt, dass der Bauch immer wieder hart wird, dass es also wohl doch Wehen sind) und hatte danach eh nen FA-termin.
So.
Auf dem CTG waren die Wehen natürlich auch schön zu sehen, ABER laut FA in zu kurzen Abständen. #kratz (Wie kurz hat er nicht gesagt und ich hab ja nicht auf die Uhr geschaut.)
Er meinte dann, mit dem Wannentest könnte man rausfinden, ob es echte Wehen sind. Unechte würden weggehen.
So, jetzt war ich natürlich in der Wanne und IM Wasser waren die Schmerzen zwar erträglicher, der Bauch wurde aber trotzdem hart.
Jetzt (nach der Wanne) sind die Schmerzen genauso stark wie vorher, kommen ca. alle 3 Minuten und sind ca. 30 Sekundne lang (mit dem Contractions Timer gemessen http://www.baby2see.com/contractions_timer.html)

Was soll ich jetzt davon halten? Die Anstände sind ja immernoch kurz und die Wehen nicht sehr lang, aber durch den Wannentest sind sie ja nicht weggegangen. #kratz
Befund heute war GMH verstrichen und Mumu fingerdurchlässig.
Ich hatte nur gehofft, dass ich ohne Wehen ins Bett gehen könnte nach der Wanne und hab jetzt keine Lust auf Übungswehen die ganze Nacht... #augen

Kennt sich jemand aus? Sind das dann doch echte Wehen, die vielleicht nur noch heftiger werden müssen?

Sorry, man sollte meinen ich müsste mich auskennen in der 2. SS....
Tut mir leid, wenn ich nerve, die Schmerzen sind nur echt nervenaufreiben... :-(

Liebe Grüße, Chrissy

Beitrag von nanunana79 19.01.11 - 21:08 Uhr

Hey,

es ist nun mal jede SS und jede Geburt unterschiedlich.

Hast Du zufällig eine Hebamme zur Hand die evtl. mal nachsehen kann?

Ansonsten würde ich bei den kurzen Abständen vermutlich nochmal ins KH fahren und nachsehen lassen. Im schlimmsten Fall wars ein Fehlalarm und Du kannst wieder nach Hause,

Alles Gute

Beitrag von seluna 19.01.11 - 21:11 Uhr

ich an deiner Stelle würde nen Abstecher ins KH machen.....

Beitrag von sako227 19.01.11 - 21:11 Uhr

;-) also ich kann dir natürlich überhaupt nicht helfen.... ABER.. jetzt bin ich aufgeregt #huepf#huepf
vll solltest die Hebi anrufen? mal hören was die jetzt meint?

ganz fester drücker..

Beitrag von sako227 19.01.11 - 21:22 Uhr

ohhhh ich bin immer noch ganz aus dem Häuschen... schatz i glaub du kriegsch dein baby #verliebt

Beitrag von kerstini 19.01.11 - 21:12 Uhr

Also ich würde ins Bett gehen und schlafen. Solche Wehen habe ich seit 5 Wochen immer mal wieder. Meine sind oft wie "richtige" Wehen 1 Minute lang und trotzdem bewirken sie nicht wirklich was.

Solange sie nicht regelmäßig und zu häufig kommen würde ich persönlich nicht ins KH fahren. Bei uns wirst du dann wieder nach Hause geschickt :-)

Ruh Dich noch etwas aus und wenns schlimmer wird mach dich auf den Weg. Meine Hebi meint, wenn man während den Wehen nicht mehr sprechen möchte weiß man das es richtige sind #schwitz



Kerstin mit #stern Madita & #stern Leo + #stern 12.SSW + Ida 40.SSW #verliebt

Beitrag von wattewolke7 19.01.11 - 21:17 Uhr

Hallo Chrissy,

hast du eine Hebamme, die du mal anrufen kannst, oder willst du dich nicht mal in der Klinik melden? Man sagt zwar immer, wenn man diese Anrufe noch erledigen kann, und der am anderen Telefonhörer versteht einen noch - dann sind die Wehen nicht stark genug.

Aaaber, du hast schmerzhafte Wehen, regelmäßig seit 14 Uhr und der vom Arzt "verschriebene" Wannentest hat gezeigt, dass es keine unechte Wehen sind - weil die wären wohl weggegangen.

Wahrscheinlich musst du dich eh gedulden, was heut nacht passiert. In dem Fall, versuch zu ruhen, auch wenn du nicht schlafen kannst. Notfalls geh nochmal den Inhalt der Kliniktasche durch... und dann halte ich dir die Daumen, dass du vielleicht schon morgen dein Baby im Arm halten darfst!

#liebdrueck

Watte

Beitrag von chrissytiane 19.01.11 - 21:22 Uhr

Hallo ihr,

danke für eure lieben (und schnellen) Antworten.
Ich fühle mich momentan noch wohl daheim und der FA-Termin war ja auch erst um 18.30, daher denke ich, dass ich zumindest jetzt noch nicht gleich ins KH fahren werde.
Klar, wenn ich mich in 3 Stunden immernoch mit Wehen im Bett wälze sieht die Welt vielleicht wieder anders aus, aber der gute Rat zu ruhen macht mir momentan mehr Sinn!

Ihr bekommt es dann mit, wenn sich was tut! ;-)

Liebe Grüße, Chrissy

Beitrag von estherb 19.01.11 - 22:18 Uhr

Hallo Chrissy,

was sollen bitte zu kurze Abstände sein? Ich hatte bei meiner Tochter Wehen im Abstand von eineinhalb Minuten, ab der ersten Wehe, ich kenne praktisch keine Wehenpausen, weil der Bauch jeweils ca. 1 min. hart war. Ab der ersten Wehe hat die Eröffnungsphase 2 Stunden gedauert, der Muttermund war um Viertel nach zwei Uhr nachts vollständig, nachdem die erste Wehe um Mitternacht kam (war nach Blasensprung um 23.30).

Und es klingt nach regelmäßig, ich würde eher sagen, es geht los. Das klingt nicht nach Übungswehen, die gehen in der Wanne weg.

Liebe Grüße und alles Gute,

Esther