Nelkenöltampons...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jenny2oo6 19.01.11 - 21:14 Uhr

Hey Mädels...
Ich habe heute einen Tipp von einer Hebamme bekommen.
Und zwar soll ich mir Nelkenöl aus der Apotheke besorgen und ein paar Tropfen auf n Tampon machen und mir für ca. 2 std. einführen,das ganze kann man 2 bis 3 mal am Tag machen. Dadurch sollen die Wehen gefördert bzw. angeregt werden.

Meine Frage an euch...Hat jemand Erfahrung damit ???
Wenn ja,erzählt mir doch bitte davon. :-)

Liebe Grüße Jenny

#ei 40.SSW #ei Heute ET :-D

Beitrag von lia. 19.01.11 - 21:21 Uhr

Hey,

ja ich habe das vor 3 Jahren gemacht. Mein Sohn kam am ET+9. An dem Tag vorher habe ich Mittags und Abends dieses Öl genommen. Auch ein Tipp von meiner Hebi. Hatte dann am nächsten morgen einen Blasensprung und um 14.02. war unser Kleiner da. Ich denke, wenn die Kinder so weit sind, dann helfen diese Mittelchen auch und fördern die Wehen noch.

Jetzt bin ich wieder schwanger in der 20.SSW

Freu mich schon, wenn ich so weit wie du bin. Wünsche dir alles Gute!!!
LG#winke

Beitrag von sako227 19.01.11 - 21:24 Uhr

darf man das denn schon vor ET probieren? Oder ist das zu gefährlich?
wenns eh nix tut wenn die Kleine noch nicht so weit ist, wärs ja den test wert oder?

Beitrag von icknick 19.01.11 - 21:26 Uhr

Der Nelkenöltampon soll den Muttermund aufweichen und Wehen bewirken durch eine leichte Reizung des Gewebes. Bei mir hat es damals leider nicht geklappt. Aber einen Versuch ist es wert. Wichtig ist, den Tampon nach ein paar Stunden wirklich auszuwechseln. Und ich würde das Gel lieber nicht pur anwenden, sondern so wie in den meisten Rezepten beschrieben in einem Träger-öl (ich glaube Mandelöl).
Viel Erfolg und berichte mal, ob es geklappt hat :-)

Beitrag von lisakschneider 19.01.11 - 21:27 Uhr

Ich habe am ET im Krankenhaus Nelkentampons zur Einleitung ("anstupsen") bekommen, und das hat gar nichts gebracht, wirklih null veränderung.

Ich denke, das ist von Frau zu Frau verschieden und wenn es eh passieren soll, dann mag es das vielleicht ein wenig früher passieren. ;-)


Aber überzeugt bin ich davon nicht - schaden tuts aber auch nicht.

Beitrag von chrissytiane 19.01.11 - 21:30 Uhr

Hey Du,

also ich hab zwar keine Erfahrung damit, meine Hebi hat mir das aber auch empfohlen (ab ET) und hat mir schonmal ein Fläschchen gegeben.
Allerdings oll man das nicht pur anwenden, sondern mit Mandelöl mischen!

Liebe Grüße, Chrissy

Beitrag von rufinchen 19.01.11 - 21:52 Uhr

Hallo,
ich hab Nelkenöltampons in der Klinik bekommen, als ich fast zwei Wochen übertragen hatte. Leider nutzten sie gar nichts...naja die anderen Maßnahmen auch nicht. Bei Muttermundunreife werden sie wohl auch nichts anstoßen, ansonsten sind so "alte" Hebammentricks ja gut und effektiv.

LG
Rufinchen