Tochter kommt nachts immer zu den Eltern

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von winniepooh08 19.01.11 - 22:31 Uhr

Guten Abend!

Unsere Tochter (2,5 Jahre) schläft seit dem sie 9 Monate alt ist in ihrem eigenen Zimmer, neben dem Elternschlafzimmer.
Wir waren im September im Urlaub, da hat sie bei uns mit im Bett geschlafen. Nach dem Urlaub wollte sie auch nicht mehr in ihrem Zimmer schlafen, dann haben wir erst ihr bett zu uns geholt, bis das sie wieder schön darin geschlafen hat, dann haben wir das bett wieder rüber gestellt, und sie hat auch dann wieder in ihrem zimmer geschlafen. eit ca. 1-2 Monaten kommt sie nachts (zwischen 00:00-4:00Uhr) immer zu uns ins Elternbett geklettert und schläft da weiter...!

Kennt ihr das? Unternehmt ihr etwas dagegen?
Oder sagt ihr euch, so lange es nicht die ganze Nacht ist und das Kind im eigenen Zimmer einschläft, geht es ja?
Tragt ihr eure Kinder dann zurück ins Bett?

Danke für die Antworten

Beitrag von rummsmurmel 19.01.11 - 22:39 Uhr

Huhu

Sie weiß halt wo´s schön is :-). Wir schlafen ja auch lieber in Gesellschaft :-p. Deine Tochter ist noch klein und ich würde sie lassen.

Unsere Tochter wird morgen 2 Jahre alt #verliebt und hat zur Zeit auch eine Phase des schlechten Einschlafens. Wir sind noch nicht so wirklich dahinter gekommen was unser Problem ist, vielleicht der Mittagsschlaf...
Sie schläft dann manchmal bei uns ein, mit mir zusammen. Da ich aber nicht schlafen kann wenn sie in unserem Bett schläft, trage ich sie in ihr Bett.
Ich bin immer dafür, erst mal abwarten.


Alles Gute für euch #winke

Beitrag von leah82 20.01.11 - 00:16 Uhr

Hallöchen,

ich seh das genauso wie meine Vorschreiberin. Mein Sohn ist 3 1/2 Jahre, er schläft in seinem Bett ein und kommt seit ca. 2 Jahren Nachts zu uns und wir haben uns richtig dran gewöhnt#verliebt!

Ich schaue ihm so gern beim Schlafen zu und bin immer wieder fasziniert#verliebt!

Irgendwann, in ein paar Jahren, werden wir uns wahrscheinlich wünschen, dass er zu uns kuscheln kommt :-(!

Genieße diese schöne Zeit und lass sie doch zu euch, wenn sie möchte!

LG Susi mit Lennart und 18.SSW ( ja, irgendwann wirds eng in unserem Bett, aber es gibt ja XXL-Betten;-))

Beitrag von muehlie 20.01.11 - 02:05 Uhr

Mein Sohn ist fast 4, schläft seit einiger Zeit eigentlich durch. Aber wenn nicht, kommt auch er nachts zu uns ins Bett. Ich finde das wunderschön, ich kuschel sehr gerne mit ihm und werde morgens neben ihm oder mit ihm im Arm wach. Meine Tochter schläft ja sowieso neben mir, d.h. manchmal wache ich auch morgens auf mit zwei Kindern im Arm.

Glaub mir, es gibt überhaupt keinen Grund, eurer Tochter das nächtliche Kuscheln zu verwehren. :-)