Ambulant

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von jessy0212 19.01.11 - 22:48 Uhr

hallo

ich habe einen sohn den habe ich am 24.6.10 entbunden ambulant.
nun bin ich schwanger und würde gerne wieder ambulant entbinden weiß aber nicht wie das genau laufen kann da der kleine bei der wenn sein geschwisterchen kommt ja noch sehr klein ist würde mich über tipps freuen

Beitrag von inis 20.01.11 - 00:10 Uhr

Hallo,

was willst du denn wissen?

Für die Zeit der Geburt - also wenn du losfährst ins KH - braucht ihr natürlich einen Babysitter, vielleicht wohnt ja eine Oma o.Ä. in der Nähe?

Für die Zeit danach solltet ihr euch ebenfalls Hilfe holen. Von der Krankenkasse aus steht dir eine Haushaltshilfe zu (allerdings nur für die ersten 5-7 Tage), ansonsten gibt es auch Vereine, die ehrenamtliche Hilfskräfte schicken. Hier in HH sind das z.B. WellCome oder der Oma-Hilfsdienst e.V.

In jedem Fall wird es wichtig sein, Familie und Freundeskreis zu mobilisieren, daß sie dich mit KOchen, Putzen, Aufräumen und Babysitten unterstützen.

Alles Gute jedenfalls! #klee
(finds ja mutig, zwei Kinder in so kurzem Abstand - aber jedem das seine! #schwitz)

lg,
inis (die auch ambulant gebären will)