Bin ich wirklich so unfair zu ihm??

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von blueangel29 19.01.11 - 22:56 Uhr

Hallo ihr lieben,
ich würde gerne eure Meinung hören und wissen ob ich wirklich sooo ungerecht bin.

Ich könnte mich so aufregen!
Ich und mein Mann haben das World of Warcraft spielen angefangen wie ich ss war.Wir haben jeden Abend gespielt, da ich liegen hab müssen (ich bereue es ohne Ende).
Bis vor einem halben Jahr hat er noch Fußball gespielt. Er hat aufgehört weil wir Kinder haben und ich gerne den Sonntag zusammen hätte, da mein Sohn Samstags entweder Training oder ein Turnier hat.Ansonsten würden wir das Wochenende nur noch getrennt verbringen.Das hat er aber auch nur gemacht, weil ich 5 Jahre gedrängt habe(ich hätte kein Problem wenn er unter der Woche weggehen würde, oder einen anderen Sport machen würde).Nebenbei hat er immernoch WOW gespielt.

Ich hab damit ansich auch kein Problem ABER:

Seid unser Kind(1,5J) geboren ist, ist es jedesmal so dass er erst so um 22:30 Uhr Zeit hat und möchte dass wir einen DvD ansehen.Ich schlafe meist gegen 11 ein weil ich TOT #gaehn müde bin , manchmal bin ich Nachts stunden wach mit dem kleinen oder muss schon um 5 raus .
Dann ist es so :-[
er sieht aha Frau macht die Augen zu und macht seinen Laptop an und spielt WOW bis tief in die Nacht (manchmal ist es 4 Uhr morgens).Ich mecker dann jedesmal wenn ich das sehe, denn vorher hat er keine Zeit für mich, und wenn wirs mal schaffen um halb 9 einen Film anzusehen pennt er jedesmal ein:-[.
Dann so gegen 11 ist er fit und was macht er WOW spielen. Wir hatten eine Vereinbarung, dass er 2 Tage in der Woche WOW spielen kann, aber es ist immer kaum macht Frau die GLOTZER zu dann WOW!!!! Und wenn ich mecker (wir hatten eine Vereinbarung) dann darf ich mir jedesmal was anhören.
Jetzt bin ich gestern aus der Klinik entlassen worden und heute ist sein WOW Tag, was macht er er spielt :-[ Ich war 4 Tage nicht zu Hause und ich fühl mich als wenns ihm am Arsch vorbei geht.Hab dann gemotzt weil ichs scheiße finde.Dann krieg ich zu hören wir sind nur 10 und heut ist WOW Tag bla bla bla.#wolke
Sonntags wenn wir unterwegs sind (WOWTAG) und wir ein bischen länger bei Freunden sind, müssen wir ganz schnell heim weil WOW!!!:-[
Bei jeder gelegenheit spielt er. Es kotzt mich an.Ich komm mir so egal vor hauptsache sein WOW.Egal wann, ob ich krank bin oder einen Termin hab oder wir weg sind, wir müssen uns beeilen und heim WOW.
Es macht mich verrückt!Dieses scheiß Drecks WOW
Ja das allerschärfste ist ja dann wenn ich schlafe und mich beschwere, dass kaum hat Frau die Glotzer zu er spielt, darf ich mir was anhören, er ist nicht müde, warum soll er denn schlafen bloß weil ich schlafe, aber bei jeder Gelegenheit auf der Couch Pennt er !!!
Was soll ich denn machen wenn ich nur 5 stunden schlaf hab??Wir haben gar keine Zeit miteinander und ich hab langsam keine Lust mehr.Dann schiebt er die Schuld auf mich weil ich einpenne#aerger
Jetzt ist es schon so, dass ich nicht mal mehr Bock hab mit ihm intim zu werden, denn das ist mir dann auch zu blöd!Die ganze Zeit werd ich als Parkuhr genutzt und dann bin ich dafür aber gut genug!No way!
Bin ich zu verbohrt, dass ich erwarte wenn ich Tage nicht da war oder irgend ein Anlass ist dass er verzichtet??
Ich hab den ganzen Tag nur Kinder mit denen ich mich unterhalten kann und freu mich darauf dass mein Mann kommt, und ich auch mal einen Erwachsenen hab der sich mit mir beschäftigt und er zieht WOW vor!Das hat nichts damit zu tun das ich nicht gern Mama bin aber wozu hab ich denn nen Mann?Damit er vor dem PC sitzt???
Mittlerweile ist das bei uns Streitthema Nummer 1:-[
Sry musste mich mal aus#heul

Danke für eure Antworten schonmal...

LG Deniz

Beitrag von //// 19.01.11 - 23:15 Uhr

Hallo,

das hört sich für mich an als wäre dein Mann spielsüchtig...

Da hilft nur EINSICHT und ewtl. eine THERAPIE...

Aber bevor er nicht selber merkt das er das reale Leben schon am verlieren ist und mehr in der virtuellen Welt lebt (selbst wenn der PC aus ist ist er ja gedanklich bei WOW) hast Du das selbe Problem wie alle Menschen die mit einem Abhängigen zusammen sind...

Vieleicht holst du dir Hilfe für Angehörige von Abhängigen Spielern oder so? Und ewtl. können die dir und deinem Mann helfen.

Ich hoffe sehr für eure Familie das er davon weg kommt!

Viel Glück!

Beitrag von mizz-montez 20.01.11 - 00:11 Uhr

brauchte mir dein beitrag nich mal bis zu ende durchlesen ich kenne das dieser mann hat mich auch in den wahnsinn getrieben waren 5 jahre lang zusammen 4 jahrelang hab ich mit WOW konkurriert keine chance... ich habe geredet bis ich fusseln am mund hatte wirkungslos... 4 uhr morgends schön wärs gewesen ich wurde teilweise um 6 wach und er sass endweder noch davor oder er is dabei eingepennt am rechner. dass ich sauer war hat er nich verstanden 14-17 h täglich. keine zeit für mich ende vom lied war ich hab mich getrennt und ne fette depression davon getragen... du kannst ihn nicht ändern es is eine sucht wenn ers zugibt habt ihr ne chance wenn nicht leb endweder damit oder trenne dich vielleicht wird er dann wach meiner ist wachgewoprden aber ich hab bis zum äussersten gekämpft und als es dann vorbei war wars wirklich vorbei...
alles gute

Beitrag von blueangel29 20.01.11 - 07:52 Uhr

ich hab ihn gerade damit(meinem Thread) konfrontiert, und wie immer STUR! Ich finde das nicht so schlimm! Wie ich bis 4 gespielt hab hatte ich Urlaub!Und das gestern find ich auch nicht schlimm.immer ist irgendwas wenn ich rade habe jedesmal, wenn ich noch Fußball spielen würde, müsste ich auch weg...
Ich meinte bloß darauf, es ist halt so wenn man Kinder hat dass auch mal was dazwischen kommt, schließlich war ich ja nicht zum SPASS in der Klinik!:-[
Dann hätteste keine Familie gründen dürfen!!!!#wolke
Streit, Streit, Streit und nochmals Streit. Keine Einsicht nichts...
Wenn das so weiter geht kan er bleiben wo der Pfeffer wächst, bin grad so wütend!

LG Deniz

Beitrag von mizz-montez 20.01.11 - 00:14 Uhr

um zeit mit ihm zu verbringen war ich mit ihm auf einem gildentreffen #klatsch beim einkaufen :schatz bezahl bitte schneller hab gleich nen rade?ne quest? ich weiss es nich mal aber sein WOW war ihm acuh immer wichtiger als ich bis ich dann weg war...

Beitrag von blueangel29 20.01.11 - 07:51 Uhr

genau so ist es bei uns auch, der Tag total schön(bummeln auch in seine Läden) und kaum schaut er auf die Uhr, ich muss weg#schmoll

Beitrag von badguy 20.01.11 - 00:23 Uhr

Ach, was bin ich froh, dass ich dieses WOW gar nicht kenne.

Bei euch scheint das was seltsam zu laufen. Zwei Tage die Woche ist WOW-Tag, ok, Haken dran.

Aktuell sind es viertel nach zwölf, bad ist noch wach. Freitag fährt bad zu seiner Frau, die morgens um halb fünf raus muss. Während mich hier oben kaum einer mal vor halb zwölf ins Bett bekommt, die Chefin pennt meist so gegen elf, schläft sie, wenn ich bei ihr bin, spätestens um halb zehn und ich um zehn. Das ist einfach so, wir können es nicht ändern. Fernseher und an die Chefin kuscheln, das ist für mich Entspannung pur, dann schlafe ich.

Würde ich nicht schlafen, wie dein Freund und du würdest pennen, sorry, dann würde ich auch machen, wozu ich Lust habe, egal ob WOW-Tag oder nicht. Eure Regelung wird von dir extrem starr ausgelegt.

Was aber verständlich ist, angesichts der Schoten, die er reißt. Ich würde mich von keinem wegen einem blöden Compi-Spiel zur Eile anspornen lassen, never ever.

Nimm das jetzt nicht persönlich aber wenn die Chefin nicht gut drauf ist, bin ich auch am Rechner.

Prinzipiell seid ihr beide unfair zueinander. Eure Symbiose (wobei ich mich frage, wo die individuellen Vorteile liegen), das Wort Beziehung verdient euer nebeneinander her leben nicht, erschließt sich mir nicht.

Beitrag von blueangel29 20.01.11 - 07:57 Uhr

mich nervt daran, das wenn er bis tief in die nacht spielt, er dann einschläft so gegen halb 20:30 und bis halb 11 schläft. Das heißt ich hab einen schlafenden Mann neben mir und ich um 11 müde bin und einschlafe. Er dann den PC packt.Verstehst du er hat dann gar keine Zeit weil er PENNT, aber für das spielen kann er sich die nehmen.#schmoll

Beitrag von öhm... 20.01.11 - 09:24 Uhr

Ähm, geht Dein Mann auch irgendwann arbeiten?

Beitrag von darkblue81 20.01.11 - 08:59 Uhr

Da schließe ich mich an :-)

Allerdings kam mir eben noch ein anderer Gedanke:

Die TE hat ihn 5 (!) Jahre dazu gedrängt, den Fußball am Wochenende sein zu lassen und er hat dann nachgegeben, dafür aber läßt er sich das Zocken nicht nehmen.

Wenn mein Mann vor mir einschläft und ich noch topfit bin, mache ich auch wonach mir der Sinn steht und umgekehrt genauso.
Sehe da kein Problem drin #kratz

LG

Beitrag von badguy 20.01.11 - 12:31 Uhr

Denkbar ist das, dass er so die Rechnung für den Fußball begleicht. Sicherlich ist die Forderung der TE damals mehr als grenzwertig gewesen, jedoch sollte man sich im Klaren darüber sein, dass das, was jetzt passiert, ebenso grenzwertig ist.

Sich über die Wünsche des Partners in einer solchen Art hinweg zu setzen, zeugt nicht gerade von dem erforderlichen gegenseitigen Respekt.

Beitrag von darkblue81 20.01.11 - 17:35 Uhr

Klar, da hast du Recht, aber ich denke das hier noch ganz andere Probleme sind als das Thema WoW #kratz

Nachdem was die TE hier auch so schreibt, kann ich es ansatzweise nachvollziehen, dass der Mann sich lieber an den Laptop verkrümmelt, es gibt immer zwei Seiten und wir lesen hier immer nur eine.

Beitrag von badguy 20.01.11 - 18:41 Uhr

WoW ist nur der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt, da hast du absolut recht.

Beitrag von unerträglich 20.01.11 - 00:54 Uhr

Für mich wäre diese WoW-Sucht unerträglich.

Alles andere, dass entweder dein Mann oder du einschlaft, wenn ihr mal zusammen auf der Couch sitzt, zeigt, dass ihr euch nichts mehr zu sagen habt.
Dein Mann lebt in seiner Welt, du bist nur ein Störfaktor.

Beitrag von rhenus11 20.01.11 - 07:18 Uhr

Hallo blauer Engel,

ich denke Du leidest unter zwei verschiedenen Sachverhalten. Zum einen, der ganz "normale" Wahnsinn, ein kleines Kind zu haben, mit all den daraus resultierenden Belastungen. Also Übermüdung, wenig bis keine Zeit für Zweisamkeit, "erschöpfungsbedingter" Kommunikationsmangel etc., etc.
Für sich alleine betrachtet schon eine Belastungsprobe für die Beziehung, wenn man/frau nicht aufeinanderzugehen können/wollen. Hier hilft m.M.n. nur das offene Wort, gegenseitiges Verständnis, Toleranz, Respekt und Unterstützung und das gemeinsame Freuen auf "bessere" Zeiten.

Nun ja, und dann ist da noch WOW. Ich denke, es ist wie der Konsum von Zigaretten. Es gibt Mitmenschen, die löten auf Feiern eine ganze Schachtel durch und bietet man diesen tags drauf eine Zigarette an, lehnen diese dankend, mit den Worten, sie seien doch Nichtraucher, ab.
Diese Mitmenschen haben ihren Tabakkonsum unter Kontrolle und schätzen selbigen als gelegentliches Genußmittel.
Und dann gibt es eben andere, die geradezu zwanghaft ihrer Dosis Nikotin bedürfen. Denen bereitet es größte Mühe den Konsum einzuschränken, geschweige für eine bestimmte Zeit Verzicht zu üben.
Zugegeben, WOW wird nicht auf Lunge gespielt, vermag die Atmosphäre daheim aber ähnlich verpesten, wie Tabakqualm.

Kurz: Dein Mann muss sich von WOW verabschieden, denn es ist in Teilen ein Mannschaftsspiel, ergo gibt's nichts zu drosseln bzw. es gibt keine sparsamere Anwendung des Ganzen. Man (n) spielt es ganz oder gar nicht!
Mach im eindringlich und unmissverständlich klar, dass WOW Euren Familienfrieden auf das Erheblichste stört und Eure Beziehung gefährdet!

Ich mag Entweder- /Odersituationen überhaupt nicht, dennoch, Eure Situation ist so eine. Dein Mann muss sich tatsächlich zwischen Familie und WOW entscheiden, alles andere führt früher oder später vor die Wand.

Und ganz nebenbei: Döst nicht vor dem Fernseher herum, das bringt niemandem etwas. Geht gemeinsam ins Bett wenn ihr müde seid, kuschelt Euch aneinander, Untersuchungen ergaben, fakultativ geäußerte Liebesbekundungen werden oft gerne genommen und gebt Euch Eurer Erschöpfung hin.
Alles andere ist für die Tonne!

Weisen Ratschluss und auf bessere Zeiten!

Rhenus

Beitrag von mami020607 20.01.11 - 08:05 Uhr

Hallo

Ja, ich kenne das und ja, ich spiele selbst von anfang an WoW ... Aber bei mir und meinem Ex war es das gleiche. er hat morgens als erstens den Rechner angemacht, und dann nachts oder morgens irgendwann mal aus. Er hatte nichts anderes mehr im Kopf. Ich habe abends, wenn die Kids im Bett waren auch gespielt, mache das auch heute noch. Aber er hat wirklich nur noch vor dem PC gehockt. Das war auch mit unter ein Grund, warum ich bin schließlich von ihm getrennt habe.
Aber ich bin auch ehrlich, ich brauche das abends wenn die Kids im Bett sind. Beim Raid! kann ich super abschalten. Ich spiele dann abends meine 3 oder 4 Std, 3 mal die Woche und damit hat sich das für mich aber auch. Es gibt aber auch mal Zeiten, da spiele ich dann auch schon mal mehrere Wochen gar nicht, weil ich einfach keine Lust habe.
Ich an deiner Stelle, würde ihn vor die Wahl stellen,das habe ich damals mit meinem Ex auch gemacht. Er hätte spielen können,3 mal die Woche abends, wenn die Kids im Bett sind. Aber er meinte dazu nur " Ich spiele so oft und so viel ich will" 3 Tage später bin ich ausgezogen. Ihn hat das wach gerüttelt. Wir sind nun 1 1/2 Jahre getrennt und er spielt seit 14 Monaten gar nicht mehr. Aber für mich war es einfach zu spät.

LG Sara, die dir die Daumen drückt, das dein Mann wach wird, bevor es zu spät ist

Beitrag von lisa1408 20.01.11 - 08:30 Uhr

Guten Morgen,

ich hab deinen Beitrag nicht ganz fertig gelesen, aber ich finds ein bisschen befremdlich, dem Partner vorzuschreiben ob er am Sonntag fussballspielen gehen kann und ihm bestimmte Zeiten vorzugeben wann er WOW spielen darf. Vorallem wenn du eh schläfst?!

Mein Mann spielt nicht WOW, sondern irgend so ein Kriegsspiel auf der Xbox... da gibts auch Wochen wo er mehr spielt (täglich) und dann schaut er das Ding wieder wochenlang nicht an. Er ist erwachsen und kann das selbst entscheiden. Die einzige Vereinbarung die wir haben - wenn Kinder im Raum sind spielt er nicht.

Beitrag von simmi200 20.01.11 - 09:55 Uhr

Huhu

Ich spiele auch Wow, trotz 2 Kinder und Ehemann. Mir würde es NIE einfallen die Ehe oder die Kinder dafür liegen zu lassen.
Wenn ich diese ganzen "Kack WOW" Threads schon lese. #kratz
Wahrscheinlich würde es deinem Mann bei Packman oder sonstwas für eiem Spiel auch so gehen. Aber Das Scheiss Drecks Kack WoW ist ja Schuld.
Wärs das nicht, wäre es etwas anderes sorry. Wenn jemand so mit dir umgeht liegt die Problematik m. E nicht am Spiel.

Trotz LG
Simmi

Beitrag von jenna2007 20.01.11 - 09:57 Uhr

Daumen hoch für dein Deutsch!!

Noch einen Daumen für deinen Mann. Er scheint dich sehr zu lieben. Glückwunsch. Wie wäre es mit einer Arbeit für ihn?


Wenn ich sowas schon lese....#augen

Beitrag von hm.. 20.01.11 - 11:46 Uhr

Vielleicht bin ich die einzige die das so sieht aber:

Du hast deinem Mann verboten Fußball zu spielen weil du zeit mit ihm verbringen willst?
Super.. ganz toll, erste Hobby das du ihm nimmst.

Dann hat er 2 Abende in der Woche für sich, gut aber wenn er die voll in Anspruch nehmen will machst du auch wieder Terz?

Und zu guterletzt muss er auch noch ins Bett springen wenn du gehst?

Vielleicht hast du ja, wegen der Rage in der du warst als du den Text verfasst hast die wichtigen Dinge Augelassen, aber so wie das da steht finde ich dass du extrem einnehmend bist.

Ganz ehrlich, zeit miteinander zu verbringen sollte kein zwang sein! Und irgendwo zwischen Elternteil, Partner und Arbeitnehmer ist jeder mensch auch noch eine Person mit interessen und Hobbis.
Scheinen Leute ganz gerne mal zu vergessen...