Frage wegen Elternzeit+Elterngeld...

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von mimiblue 19.01.11 - 23:45 Uhr

Hallo

ich hab meinem AG erst angegeben, dass ich Elterngeld auf nur 1 Jahr mir auszahlen lasse.Elternzeit hab ich 2 Jahre beantragt beim aktuellen AG und wollte auch eigentlich nach einem Jahr wieder arbeiten gehen, jedoch finde ich dass es zu früh ist, die Kleine mit nur 1 Jahr abzugeben.

Ich werde jedoch den Rest mir auf 18 Monate auszahlen lassen, gerade aus oben besagtem Grund und steuerlicher Vorteile.

--Wie sieht das nun aus? Bin ich dann solange an diesen einen AG gebunden??Also 2 Jahre? Hat das was mit der Auszahlung des Elterngeldes zu tun!==?

--Was ist - wenn ich zwischenzeitlich einen anderen besseren AG finden sollte? Kann ich dann zwischenzeitlich bei diesem anfangen (falls ich bei meinem aktuellen AG kündigen sollte-dies würde aus vielseitigen Gründen geschehen - hab ich hier auch schon gepostet...falsche Kolleginnen oder unbefriedigende Arbeit).

Wer kann mir hier einen guten Rat geben? Was praktisch wäre...

lg

Beitrag von windsbraut69 20.01.11 - 07:34 Uhr

Deinen AG geht es nichts an, wie Du Dir das Elterngeld auszahlen läßt.
Du bist auch nur so lange an ihn gebunden, wie Dein Arbeitsverhältnis ungekündigt besteht, kannst auch in der Elternzeit kündigen.

Gruß,

W

Beitrag von littlequeen 20.01.11 - 08:18 Uhr

Dein Ag hat mal gar nix damit zu tun wie die das EG bekommst, den hat nur deine EZ zu interessieren.

Aber seit wann kan man EG auf 18 Monate auszahlen? Mir wurde 2010 gesagt es geht nur einfach oder auf die doppelte zeit gesplittet, also 10 oder 20 Monate.

gruß littlequeen

Beitrag von mimiblue 20.01.11 - 09:33 Uhr

Huhu :-)

ja das geht schon, weil ich schon ein Mal die ganze Summe, also 815 ausgezahlt bekommen habe, dann werden die resetlichen 9 Mal x 2 genommen, also 18, so hat es mir die Dame am Tel erzählt...

seid ihr noch da?

Beitrag von susannea 20.01.11 - 15:29 Uhr

Du kansnt zu jedem Zeitpunkt diene Entschiedung dazu ändern, somti kann man fast jede Moantszahl erreichen, aber es ist nicht gleichmäßig!

Beitrag von mimiblue 20.01.11 - 16:22 Uhr

ich verstehe 0 von dem was du mir da geschrieben hast...sorry

Beitrag von susannea 20.01.11 - 17:09 Uhr

Ist ja auch nicht an dich gerichtet ;)