kennt ihr PINIMENTHOL für kleinkinder?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von lenny08 20.01.11 - 00:16 Uhr

habe das mein kinder auf die brust geschmiert und bin jetzt geschockt ,weil menthol nicht gut sein soll für kleinkinder.meine sind jetzt 2jahre und 3monate.

was nehmt ihr so ,wenn die kleinen nasen sehr verstopft sind?#zitter

Beitrag von myimmortal1977 20.01.11 - 01:01 Uhr

Nasentropfen. Die Einnahme kann auch Ohrenschmerzen verhindern. Immer vor dem Schlafengehen. Unser KiA rät immer zu Nasentropfen, weil sonst eine MOE dem Schnupfen recht schnell folgen kann.

Ansonsten trinken und ggf. mit Kochsalzlösung über den Pariboy inhalieren.

Wie Du schon richtig erkannt hast, keine ätherischen Öle, besonders Eukalyptus/Menthol für Kinder bis 6 Jahre. Kann zu Atemblockaden bis zum Atemstillstand führen.

LG Janette

Beitrag von elofant 20.01.11 - 07:21 Uhr

Ich hatte meinem Sohn früher immer Babix aufs Hemdchen gestropft. So 2 Tropfen haben da schon gereicht. Obs das noch gibt, keine Ahnung. Das ist nun auch schon wieder 7 Jahre her.

Ansonsten würd ich auch Nasentropfen nehmen. Eine MOE ist nichts schönes!

Beitrag von fusselchen. 20.01.11 - 09:23 Uhr

babix gibt es noch und es ist super...!

habs für meine kleine auch...

lg

Beitrag von lenny08 20.01.11 - 14:12 Uhr

was bedeutet "MOE"?????

danke#schein

Beitrag von elofant 20.01.11 - 19:38 Uhr

MittelOhrEntzündung




#bitte

Beitrag von mansojo 20.01.11 - 09:12 Uhr

hallo,

ätherische öle hab ich auch immer vermieden

abschwellende nasentropfen für die nacht ist völlig in ordnung
viele kinder bekommen ohrenschmerzen wenn die nase zugeschwollen ist

tagsüber würde ich die nase mit kochsalz und bepanthen spülen

lg manja

Beitrag von heimchen82 20.01.11 - 15:21 Uhr

Wie kann man denn mit Bepanthen spülen? #kratz

Beitrag von mansojo 20.01.11 - 15:24 Uhr

ist in den nasentropfen drinn

meersalz mit panthenol z.Bsp.


lg

Beitrag von heimchen82 20.01.11 - 19:45 Uhr

#danke

Beitrag von fusselchen. 20.01.11 - 09:21 Uhr

nimm babix...

lg

Beitrag von ela_berlin 20.01.11 - 09:59 Uhr

http://www.pinimenthol.de/pinimenthol/pinimenthol-kinder/index.php?navanchor=1710003

kennen leider nicht alle kinderärzte. in der apo bekommst du das aber ohne probs.

wichtig ist auch leichte nasentropfen, damit es nicht auf die ohren geht.

beim schlafen höher legen und das zimmer möglichst kühl halten.

gute besserung

manuela

Beitrag von ta.mira 20.01.11 - 10:02 Uhr

für verstopfte Nasen wird immer Nasentropfen/spray empfohlen.

wenn du unbedingt etwas zum einreiben haben möchtest würde ich den "Transpulmin BABY Balsam Mild" nehmen da ist nur lavendelöl, Sternanis und Thymian drin also soweit ich weiss nichts was in dem verdacht steht athemlähmungen hervorrufen zu können (fals doch klärt mich bitte auf).

transpulmin gibt es auch für Kinder (Eukalyptusöl + Kiefernnadelöl) und erwachsene (mit Cineol + Menthol + Campher) aber ich würde bis 5 oder 6 Jahre weiter den baby balsam geben. just my 2 cent....

Beitrag von milka700 20.01.11 - 20:55 Uhr

Pulmotin. Von Pinimenthol hat Tochter mal als 2jährige furchtbaren Ausschlag bekommen.

Beitrag von tweety12_de 21.01.11 - 09:21 Uhr

hallo,

nasentropfen und babix ...

gruß alex

Beitrag von gslehrerin 22.01.11 - 13:25 Uhr

Tagsüber Meerwassernasenspray, wenn es ganz schlimm ist, gibt es für die Nacht Nasenspray für Kinder. Das brauchen wir aber sehr selten, da durch das Meerwasserspray das ganz gut am Laufen gehalten wird.

Zum Einreiben gibt es für mich nix besseres als das, kann man sogar schon bei Säuglingen anwenden:
http://shop.bahnhof-apotheke.de/engelwurzbalsam-15ml.314.html

LG
Susanne