Vitamintabletten zum Auflösen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von sporcherin 20.01.11 - 07:01 Uhr

Hallo,
ich habe zwei sehr schlechte Trinker daheim. Meine Tochter (fast 4 Jahre) und mein Sohn (1 3/4) trinkt nur wasser und da muß ich schon immer wieder drauf drängen, daß sie überhaupt was trinken.

Jetzt habe ich mal diese Vitamintabletten zum auflösen gemacht, in ein Glas eine viertel Tablette. Und jetzt trnken sie auf einmal ein Glas und wollen das aber ständig.

Glaubt ihr, daß in diesen Vitamintabletten irgendwas drin ist, was man nicht ständig trinken sollte? Kann doch auch nix anderes sein, als Schorle, oder?

DAnke für Euere Antwort.

LG
Manu

Beitrag von bluemotion 20.01.11 - 07:11 Uhr

Ich hatte mir mal Magnesium geholt von der Drogerie, diese waren in einem Plastikröhrchen.

Die haben nach Zitrone geschmeckt. Aber das stand auch vorne drauf. Mußt mal bei deinen Vitamintabletten auf die Zutatenliste schauen, was drauf steht.

Aber wofür brauchen Kleinkinder Vitamintabletten? Das mit dem Geschmack wußtest du doch vorher gar nicht?!#kratz

Gruß

S. mit Larissa 6 Monate#herzlich

Beitrag von sporcherin 20.01.11 - 07:17 Uhr

Hallo,
danke für deine Antwort. Ich wußte vorher schon, daß die Tabletten in dem Röhrchen Geschmack haben, deswegen habe ich es ja einfach mal probiert. Und der Geschmack sagt meinen Kindern zu. Ich mach das nicht wegen den Vitaminen, sondern damit meine Kinder überhaupt was trinken.
LG
Manu

Beitrag von bluemotion 20.01.11 - 07:26 Uhr

Das hab ich schon so verstanden;-)

Aber >warum< dann Vitamine? Also ich meine, wieso war dein erster Gedanke, den Kindern Vitamintabletten zu geben und nicht z.B. Apfelsaft ins Wasser versuchen zu geben??

Ist nicht böse gemeint#winke

Beitrag von sporcherin 20.01.11 - 07:31 Uhr

hallo,
ich habe es nicht böse aufgefaßt.

Ich habe schon jede Schorle durchprobiert, trinken sie komischerweise nicht, oder zumindest hald nur mal zwei Schluck.
SChönen Tag

Manu

Beitrag von mauz87 20.01.11 - 07:12 Uhr

Müsste eigtlich rauf stehen das nur so und soviele Tabletten pro Tag gegeben werden sollen .... So kenne Ich das.

Beitrag von lilly7686 20.01.11 - 08:22 Uhr

Hallo!

Also ich würde jetzt nicht mehr als die empfohlene Menge an Vitaminen geben.
Und wenn deine Kinder viel Obst und Gemüse essen, dann würde ich noch weniger Vitamintabletten geben.

Ist ja schön, wenns ihnen schmeckt. Aber es gibt einige Vitamine, die bei Überdosierung schädlich sein können (können teilweise zum Beispiel abführend wirken).
Außerdem ist da meist wesentlich mehr Zucker drin, als zum Beispiel in nem unverdünntem Apfelsaft.

Meine Große war und ist immernoch eine schlechte Trinkerin. So wie ich selbst auch.
Bei meiner Tochter hilft, das Getränk in einen Becher mit Strohhalm zu füllen.
Mit Strohhalm trinkt sie super!
Hast du das schon mal versucht? Oder in so ner Flasche mit diesem Sport-Nuckel-Aufsatz? (so wie diese Mineralwasserflaschen, diese 0,75l Sport-Flaschen) Aus denen trink ich wahnsinnig schnell! Ich habe keine Probleme mit Kopfschmerzen oder ähnlichem, solange ich aus solchen Flaschen trinke :-D

Liebe Grüße!

Beitrag von berry26 20.01.11 - 08:41 Uhr

Hi,

Vitamintabletten ist ganz normale süße Brause mit Farbstoffen, Zucker, und eben zugesetzten Vitaminen!

Vitamintabletten sind auch nichts für Säuglinge und Kleinkinder, denn die Vitamindosis ist für die Bedürfnisse von Schulkindern und Erwachsenen ausgerechnet. Einige Vitamine können durchaus überdosiert werden!

Wenn du es wegen dem guten Geschmack geben willst, kannst du auch AHOI Brause kaufen. Ist im Grunde nichts anderes nur eben ohne Vitamine!

LG

Judith

Beitrag von simplejenny 20.01.11 - 10:13 Uhr

Hallo,

ich wäre mit den Vitaminen auch vorsichtig. Auch wasserlösliche Vitamine wie Vitamit C kann überdosiert werden und es ist bis heute nicht ganz klar, ob das künstliche Vitamin C nicht auch Nebenwirkungen für das Herz hat. Da wird erst noch geforscht. Ein zuviel an Vitamin A ist sowieso gefährlich und führt zu Vergiftungserscheinungen. Die Liste lässt sich fortsetzen ... Diese ganze Zusetzerei von Vitaminen in den Lebensmitteln wird von der Stiftung Warentest und auch von der Ökotest immer sehr sehr kritisiert. Eben weil ein "angeblicher" Nutzen damit suggeriert wird, der häufig nicht bewiesen ist und auch Wechselwirkungen haben kann.

Kann man nicht auch irgendwie Brausepulver in Wasser auflösen? Es gibt doch soviel Zeugs auf dem Markt ...

Prost!
Jenny

Beitrag von marion2 20.01.11 - 12:25 Uhr

Hallo,

da ist Zucker drin.

Warum probiert ihr euch nicht durch diverse Saftschorlen?

Gruß Marion