katzen haben läuse

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von prinzessinen-mama 20.01.11 - 07:39 Uhr

hallo

unsere beiden katzen haben läuse. war gestern mit denen beim TA. habe direkt einspot on bekommen und ein spray für die wohnung (kratzbaum, teppich, usw).

haben in der gesamten wohnung - bis auf einen läufer - alles fliesen.

was muss ich denn jetzt alles machen damit die ollen flöhe schnell verschwinden?!

danke für eure hilfe

lg


PS: es sind beides freigänger. was kann ich denn vorbeugend machen? hatte bis jetzt immer nur entwurmt und einen spot on gegen zecken und flöhe benuzt. gibts sowas auch gegen flöhe?

Beitrag von minimoeller 20.01.11 - 08:57 Uhr

Meinst Du nun Flöhe oder Läuse?

Also ich gehe mal davon aus, dass Deine Katze Flöhe hat.

Wichtig ist nun, die Umgebung flohfrei zu machen.

Nur 5% der Flöhe befinden sich auf dem Wirt. Der Rest macht Urlaub in Bodenritzen, im Teppich usw. Also auf jeden Fall die Lieblingsplätze der Katze mitbehandeln. Alles was waschbar ist, kannst Du bei 60 Grad in die Waschmaschine stecken. Und sonnst solltest Du sehr gründlich saugen. Das war's schon.

Deine Katze sollte jetzt auf jeden Fall entwurmt werden, da Flöhe Würmer übertragen können.

Kopf hoch, Flöhe hatte wohl schon jeder Tierbesitzer mal. Sind lästige Plagegeister aber mit ein bisschen Geduld und Gründlichkeit wirst Du sie auch schnell wiedr los.

LG

Beitrag von 2joschi 20.01.11 - 09:28 Uhr

Sorry wegen meiner vielleicht dummen Frage: Kriegen Katzen im Winter auch Flöhe???? Ich hab gedacht im Winter ist man als Katzenbesitzer eher verschont....................#schwitz

Wo kriegen die Samtpfoten im Winter diese Mistviecher her???? Die Igel halten doch Winterschlaf????

Klärt mich bitte mal auf, möcht nicht doof sterben!!!!:-p

Danke#winke

Beitrag von dominiksmami 20.01.11 - 09:39 Uhr

Huhu,

immer wenns über 10° wird vermehren Flöhe sich weiter.

Igel sind ganz, ganz sicher nicht die einzigen Tiere die sie herumtragen.


In Ställen, Scheunen, Schuppen etc. vermehren sich Flöhe selbst im tiefsten Winter oft noch weiter.


Ist also gar nicht selten das man im Winter auf Flöhe trifft.

Gruß

Andrea

Beitrag von 2joschi 20.01.11 - 10:00 Uhr

Danke für die Info!!! Das hab ich so wirklich nicht gewusst!!!! Dann werd ich gleich mal wieder das Spot on auftragen.....#schwitz

Beitrag von -kopfsalat- 20.01.11 - 09:49 Uhr

Du redest wirr.

Läuse oder Flöhe?

Frontline hilft gegen Zecken, Flöhe und Läuse. Nur sollte man das auch alle 5 Wochen draufmachen.

Beitrag von prinzessinen-mama 20.01.11 - 12:18 Uhr

sorry für das durcheinander! sie haben FLÖHE

Beitrag von shiningstar 20.01.11 - 17:12 Uhr

Wir hatten den Ärger -bei vier Katzen! -gerade im November erst. Da ich zudem schwanger bin, durften wir nicht so viel Chemie hochgehen lassen.
Wir haben das so gemacht -Katzen behandelt mit Nackentropfen, mein Mann hat einen Fogger hochgehen lassen und ich habe eine Nacht bei einer Freundin übernachtet.
Haben wie ihr keinen Teppich im Haus. Habe mir aber eine Dampfente gekauft und damit zusätzlich die Kratzbäume, Sofaritzen usw. behandelt. Falls die Katzen bei euch im Bett schlafen, unbedingt auch eure Betten behandeln.
Mit einem Dampfreiniger kannst Du schnell die Fliesen machen.

5 % der Flöhe leben auf dem Tier, der Rest als Ei oder Larve in der Umgebung. Eier und Larven sterben nicht mit der Chemie, da hilft nur Hitze -ab 40 Grad sterben sie ab, besser alles auf 60 Grad waschen!

Und was Du vorbeugend machen kannst -Flohhalsband oder alle 28 Tage Tropfen gegen Zecken / Flöhe in den Nacken...

Wir waren nach drei Tagen floh-frei, habe dann nichts mehr gesehen. Nach einer Woche hatte ich das Gefühl, wir sind wieder "unter uns".

Wichtig ist auch: Katzenstreu wechseln, auch dort können Floheier sein.

Die Flöhe legen Eier, diese verteilen sich -weil die Katze sich kratzt, schüttelt, in der ganzen Wohnung. Nach 10 Tagen schlüpen sie zu Larven. Von dort bewegen sich Larven maximal 40 cm in ihrem Umfeld und leben dann in dunklen Ritzen usw. Bis zu 18 Monate können sie ohne Blut leben. Wenn ein passender Wirt in der Nähe ist, werden sie schnell zu Flöhen und springen sofort auf das Tier.

Vor der ersten Behandlung: Gründlich saugen, den Beutel danach sofort auswechseln und im neuen Beuten ein Flohhalsband legen....