Verrückte anzeigen wegen Nötigung?

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von anke515 20.01.11 - 08:29 Uhr

Hallo,

mein Mann und ich werden von einer Frau auf das Übelste terrorisiert.

Sie hat sich irgendwie in den Kopf gesetzt, daß er ihr Traummann ist und will ihn haben.

Als das mit allen möglichen Tricks nicht geklappt hat, fing sie an uns mit Anrufen, SMS und Emails zu bombardieren. Sie hat meinem Mann sogar gedroht ihn umbringen zu lassen.

Als sie drohte, meinen Eltern Lügen über meinen Mann zu erzählen haben wir beschlossen, das alles nicht mehr zu ignorieren.

Können wir sie anzeigen wegen Nötigung? Wir haben alle Mails etc aufgehoben.

Bringt das was. Ich halte das nämlich nicht mehr lange aus und habe Angst um unsere kleine Tochter. Wer weiß, wie weit die blöde Kuh in ihrem Wahn geht.

Bin dankbar für Antworten!

Beitrag von yve1978mar1965 20.01.11 - 08:33 Uhr

Mann oh Mann,
ich würde sie auf keinen Fall ignorieren sondern gegen sie angehen.
Polizei befragen was ihr machen könnt etc. Eurer Umfeld informieren das sie hintenrum nichts anrichten kann.
Nicht auf die leichte Schulter nehmen das kann nach hinten losgehen!

Mein Bruder ist Polizist und solche Menschen können echt gefährlich werden, will natürlich keine Angst machen, aber deutlich sein!

Es ist gut das ihr alles aufhebt. Was sie tut ist Nötigung und Bedrohung und darf nicht hin genommen werden.

Wie lange geht das schon?

Beitrag von anke515 20.01.11 - 08:38 Uhr

Seit 4 Monaten!!!!

Beitrag von yve1978mar1965 20.01.11 - 08:56 Uhr

Das ist viel zu lang um noch zu glauben es erledigt sich wieder von allein wenn ihr nicht reagiert.

Beitrag von pupsy 20.01.11 - 16:12 Uhr

Die Polizei macht einen Scheißdreck. Sorry.

Ich wurde von einem Ex von mir bedroht, er drohte mir was anzutun, schickte mir unmißverständliche Bilder (alles per SMS)

bin damit zur Polizei. Tja, als antwort bekam ich nur; "Solange er nur droht, können die nichts machen". Ich bin fast wahnsinnig geworden.

Also, so viel zum Thema, die Polizei dein Freund und helfer.

Lg

Beitrag von bruchetta 20.01.11 - 08:53 Uhr

Ihr solltet Sie wegen Stalking anzeigen und bei Gericht eine einstweilige Verfügung erwirken (dass sie sich nicht nähern darf und auch nicht melden).

Beitrag von anke515 20.01.11 - 08:56 Uhr

Geht das denn so einfach? Wie müssen wir vorgehen?

Beitrag von lisa1408 20.01.11 - 08:56 Uhr

Stalking....

ich würde sie lieber heute als morgen anzeigen! Da muss man ja wirklich Angst bekommen! Und JA, eine Anzeige bringt was, weil sie euch bedroht!

Ist diese Frau aus eurem unmittelbaren Umfeld wenn sie deine Eltern kennt???

Nur nicht unterkriegen lassen!!!!!! :-)

Beitrag von anke515 20.01.11 - 08:59 Uhr

Mein Mann hat sie zufällig kennengelernt und sich nix dabei gedacht.

Sie hat im Internet gesucht wie eine bekloppte und hat die Homepage von der Firma meines Vaters gefunden und über Facebook etc ist man ja auch total gläsern.

Das merkt man dann erst, was man so naiver Weise alles im Netz über sich preisgibt. Das haben wir natürlich gleich alles gelöscht, aber da war es schon zu spät.

Wir werden heute zur Polizei gehen! Auf jeden Fall!

Beitrag von anke515 20.01.11 - 09:00 Uhr

Hoffentlich lachen die uns nicht aus und schicken uns wieder weg!

Beitrag von yve1978mar1965 20.01.11 - 09:04 Uhr

Ganz sicher lachen sie euch nicht aus und schicken euch wieder weg! Es ist eine ernste Sache!!!

Du sitzt grad am PC also hast du sicher auch Zeit für ein Telefonat. Ruf auf einer Polizeidienststelle an (nicht Notruf) und schildere die Sache und frag wie du vorgehen sollst!!!

Beitrag von lisa1408 20.01.11 - 09:14 Uhr

Ja, ich bin mir auch sicher, dass sie euch nicht auslachen! Das ist ja nichts worüber man sich lustig machen kann, wenn das 4 Monate so geht, dann ist es offensichtlich, dass die Frau nicht vor hat, in absehbarer Zeit aufzuhören.

Ruf einfach mal bei der Polizei an und frag nach... sag, dass du alle sms und emails aufgehoben hast und mittlerweile wirklich Angst hast!

Beitrag von ronja74 20.01.11 - 09:29 Uhr

Die DÜRFEN Euch überhaupt nicht auslachen und wegschicken. Die Polizei ist zur Verfolgung jeder angezeigten Straftat verpflichtet!

Und Stalking ist eine Straftat gemäß § 238 StGB. Guck mal hier:
http://dejure.org/gesetze/StGB/238.html

Ihr habt schon viel zu lange gewartet - solche Menschen sind unberechenbar und höchst gefährlich!! Ich weiß wovon ich rede. Mein Vater arbeitet beim Weißen Ring und betreut Opfer von Stalkern.

Du kannst Dich auch an den Weißen Ring wenden, die sagen Dir, wie Du Dich verhalten sollst.

Viel Erfolg!
Ronja

Beitrag von yve1978mar1965 20.01.11 - 09:34 Uhr

Weißer Ring ist auch ne super Idee, die beraten ganz lieb und kompetent!!!!

Beitrag von lisasimpson 20.01.11 - 12:31 Uhr

hallo!

Schön, daß du vieles nun gelöscht hast und merkst, wie gläsern du bsit, wenn du daten von dir für menschen zugänglich machst, die du nicht kennst und nicht weißt, was diese mit genau diese nsensiblen daten machen

Ich kenne dich nicht,- du kensnt mich und meien motive nicht.
Ich aber weiß über dich, daß du in k. wohnst, daß du a. heißt, daß du 31 jahre alt bist- so alt wie dein Mann Y...(nur für den fall daß du deine vk löschen möchtest, möchte ich hier deien daten nicht zementieren), ich kenne den namen deiner Tochter, kenne ihr alter und weiß wo sie geboren wurde und unter welchen Umständen.
ich habe ein bild von dir, und wenn ich suche sicehr auch eins aus der geburtsklinik deiner tochter?

da sowohl dei nmann wie auch deien tochter eher ungewöhnliche namen haben, wird es auch nicht allzuschwer weiteres zu finden

falls du also wirklich wills,t daß ein völlig fremnder zugriff auf all diese Daten hat, dann belass es wie es ist- falls du jedoch (auch bedningt durch den aktuellen vorfall) vorsichtiger mit deinen Daten umgehen möchtest- würde ich zumindest meinen Mann frage, ob er seinen namen so veröffentlich haben möchte und den namen meins kindes entfernen

lisasimpson

Beitrag von bensu1 20.01.11 - 13:24 Uhr

guter beitrag #pro

auch ich habe bereits dazugelernt ...

Beitrag von braut2 20.01.11 - 13:28 Uhr

NIEMALS im Netz was preisgeben für Fremde.
Und JA , Anzeige erstatten. Wenn der Polizist lacht, dann zeigst Du den grad mit an :-p
Im Ernst: Stalking. Keinesfalls ignorieren. Und Handeln. Besser früher als zu spät. Und alle im Umfeld ansprechen. Wer weiß wen die sich sonst noch aussucht .........
viel Glück

Lg b2

Beitrag von paula74 20.01.11 - 10:37 Uhr

Hallo

Natürlich müsst ihr sie anzeigen!
Wie viel das bringt, wird sich zeigen, aber handelt dagegen! Immerhin hat sie Euch einen Mord angedroht, schlimmer geht es ja wohl gar nicht.

Mein Mann ist Psychiater und wir sind in den ganzen vielen Jahren einmal von einem ehemaligen Patienten bedroht worden (ganz gruselige Geschichte...).
Und ja, die Polizei hat es bei uns extrem ernst genommen! Keiner wird Euch auslachen!

Und noch soviel: psychisch Kranke, die eine Gefahr für sich oder andere sind, können auch gegen ihren Willen in die Psychiatrie eingewiesen werden (weiteres klärt dann ein Richter). Fraglich ist natürlich, ob diese Frau als (akute, hohe) Gefahr für Euch angesehen wird und solche Mittel gerechtfertigt sind. Aber so könnte sie sicher ihre notwendige Behandlung bekommen...

Alles Gute
Paula

Beitrag von berry26 20.01.11 - 14:40 Uhr

Hi,

eine einstweilige Verfügung erwirken und eine Anzeige wegen Stalking würde ich auf jeden Fall machen. Drohungen und Erpressung (falls möglich) würde ich extra anzeigen!

LG

Judith

Beitrag von asimbonanga 20.01.11 - 16:49 Uhr

Hallo,
Ja anzeigen und Unterlassungsklage über RA machen.Alles dokumentieren dann seid ihr gewappnet. Natürlich handelt die Polizei dann.Wichtig ist in erster Linie , das ein "Vorgang" angelegt wird z.B. für eine spätere Verhandlung.
Vielleicht lässt alleine dies, die Dame schon zurückhaltender werden.

L.G.