auf was achten, kindergarten

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von babygirljanuar 20.01.11 - 08:33 Uhr

Hallo!

ich werd demnächst die Kindergärten hier im Ort begutachten. Krieg auch so ein bisschen was von den anderen Müttern mit. Aber auf was muss ich denn achten? Was ist wichtig? Kenn mich da überhaupt nicht aus.

LG

Beitrag von whiteangel1986 20.01.11 - 08:59 Uhr

also ich finde es sehr sehr wichtig das die gruppen nicht zu groß sind. Bei uns in der gegend es extrem verschieden. Wo mein kleiner hin geht, sind max 6 kinder in der kleinen gruppe )also 1-2 jährige. In der großen gruppe (2-3 jährige) sind es etwas mehr. ca. 10. Jeweils aber 2-3 erzieher.

Bei meiner freundin (eine stadt weiter) sind die 1-3 jährigen in einer gruppe und ca. 20 kind auf 7 erzieher. Das finde ich wirklich viel zu viel.

Dann wie ist die organisation und ordnung geregelt, wie das putzen und desinfizieren. Bei uns sind die 2 gruppen vom krippenbereich komplett vom kindergarten abgetrennt, so das die sachen da nicht einfach in den kindergargen verschwinden können. Die schlafräume werden abgedunkelt und ist immer ein erzieher beim schlafen im raum. Es gibt auch 2 schlafräume (für die großen und die kleinen krippegruppen). Dann sind hauswirtschafter eingestellt die täglich abends putzen sowie ggf. ganztags, damit sich viren und bakterien nicht soschnell ausbreiten. Dann finde ich es bei uns gut, das vollverpflegung ist. Inkl. getränke. Ich brauche nichts mitgeben :-)

Ich könnte da noch eine ganze menge auflisten. Ich gebe dir halt den tipp, wenn du dir nicht sicher bist, dann nehme jemanden mit der die kitas mit anschaut. Macht euch kleine notizen das ihr hinterher noch wisst, was in welcher kita los ist (neg./pos.) und falls fragen entstehen, SOFORT stellen ;-)

Beitrag von babygirljanuar 20.01.11 - 09:25 Uhr

danke :-)

ja zu groß darf die gruppe net sein. meine kleine ist schon total in der grabbelgruppe überfordert wenn zu viele da sind. ich find das aber auch ganz schön anstrengend an solchen tagen. da sind wir um die 10 mamas oder mehr. plus kinder/babys..... ne das ist auch mir zu viel

Beitrag von babygirljanuar 20.01.11 - 09:26 Uhr

äh Krabbelgruppe

Beitrag von alana 20.01.11 - 09:37 Uhr

Hallo!
Also generell finde ich solltest du auf die Meinungen der anderen gar nicht so sehr hören. Ich glaube es gibt von jedem Kindergarten gute und schlechte Dinge zu hören, macht eben auch jeder andere Erfahrungen.
Generell solltest du natürlich schauen, welche Betreuungszeit du für dein Kind brauchst.Da gibt es ja verschiedene Gruppen in den einzelnen Kindergärten.
Am Besten ist es, du machst in den Kindergärten, die in Frage kämen, einen Termin zu Besichtigung, und lässt dir eine pädagogische Konzeption mitgeben.Ein guter Kindergarten hat so etwas.Darin findest du alles Wichtge, was du über die Arbeitsweise, den Alltag, die Gruppen wissen musst.
Und dann ist es eben auch Bauchgefühl, wenn du dich im Kiga wohl fühlst, die Erzieherin nett ist, bring dein Kind hin.
LG Alana

Beitrag von meandco 20.01.11 - 09:54 Uhr

wie ist das umfeld, ansrpechend, zum wohlfühlen?
wie verhalten sich die kinder da - sind sie entspannt und fröhlich oder eher still und gedrückt?
welchen eindruck machen die erzieherinnen auf dich? freundlich, entspannt, offen, ...?
wie gehen die erzieherinnen mit problemen unter den kindern um? kann fast nicht sein, dass es da nicht zu reibereien kommt ;-)
was sagen sie über das pädagogische programm - wie sehen ihre erzieherischen und fördertechnischen vorstellungen aus?
wie viel gehen die mit den kindern hinaus?
wie viel entscheidungsfreiheit bekommen die?
wenn dein kind noch gewickelt wird - wie handhaben sie das?
wie läuft das mit dem essen? gibt es fixe zeiten, jausnen nach hunger, ...?
....

überleg mal was dir so wichtig ist bei der erziehung deines kindes - das beobachtest du dann wenn du da bist.

meine konnte zb beim einschreiben (als die entscheidung allerdings schon stand) draußen auch gleich mal mitgehen zum blumengießen, hat schaukeln gelernt, etc die wollte gar nicht mehr mit mir heimfahren sondern gleich dableiben ;-) somit war ich sicher die richtige entscheidung getroffen zu haben #pro

lg
me