Kindergartenbeitrag für unter 3 jährige bei 3 (4) Kinder

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von melli1579 20.01.11 - 08:42 Uhr

Hallo!! Wir würden gerne unsere kleine mit 2 jahren 9 Monaten in Kinga bringen. Bei uns richten sich die Beiträge nach der Kinderanzahl unter 18 Jahre. Im Moment haben wir 3 Kinder. Planen aber in absehbarerzeit unser 4.Kind.
Jetzt die Frage: Weiß jemand was die kleine dann kostet? Müßen bei 4 Kinder die Kinder schon auf der Welt sein oder zählt auch eine Schwangerschaft zu 4 Kinder!?
Ich hoffe ich habe mich einigermaßen verständlich ausgedrückt und ihr wisst was ich meine. Vielleicht war jemand in der Situation oder ist es gerade und kann mir weiterhelfen.
LG Melanie

Beitrag von ohmama 20.01.11 - 08:47 Uhr

Hallo Melanie!

Meines Wissens werden bei Kindergartenbeiträgen nur bereits geborene Kinder berücksichtigt. So war es jedenfalls bei uns.

Gruß Bille

Beitrag von melli1579 20.01.11 - 08:49 Uhr

Hallo. Ok, vielen Dank. Ich frage morgen im Kindergarten mal direkt nach .
LG Melanie

Beitrag von kruemlschen 20.01.11 - 10:22 Uhr

Hallo,

es gibt keinen Deutschlandweit gültigen Kindergartengebührensatz! Nicht mal in jedem Bundeslang gibt es etwas einheitliches.

Trotzdem würde es mich schon arg wundern wenn bei der Berechnung ungeborene Kinder eine Rolle spielen.

Ruf beim Kindergarten an und frag nach #aha

Gruß K.

Beitrag von zahnweh 20.01.11 - 10:49 Uhr

Hallo,

bei uns ist es auch so. Allerdings hab ich bisher eine. Bei uns gilt: Anzahl der Kinder unter 18 Jahren (Pflegekinder/Stiefkinder scheint es mitgerechnet), die im Haushalt leben.

Ich würde mal darauf tippen, dass Schwangerschaft nicht mitzählt. Erst ab Geburt. Ab dann steigen die Kosten für ein Kind ja bzw. Geburtsurkunde oder irgendwelche Nachweise können dann ja erst so richtig vorgelegt werden. Mutterpass kann ich mir kaum vorstellen, dass der dafür ausreicht.

Aber fragen kannst du ja. Oder bei Kindern reinschreiben, die die schon geboren sind mit Geburtstdatum und einmal eben die Schwangerschaftswoche. Dann kann der Sachbearbeiter entscheiden ;-)


Was es genau kosten wird, kannst du nur bei deiner Gemeinde oder Kindergarten direkt erfahren.

Hier haben wir zwar die gleiche Art zu staffeln, aber die Preise gehen von Gemeinde zu Gemeinde weit auseinander. Bei U3 noch mehr. Da sind schnell Preisunterschiede von 30 Euro möglich pro Monat.