Bin auch wieder hier. Wann geh ich denn zum FA? Und Hebefrage...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bienchendinchen 20.01.11 - 08:58 Uhr

Hallo, ihr Lieben!

Nachdem ich länger nicht mehr hier war, bin ich nun wieder schwanger! Habe letzten Donnerstag positiv getestet und müsste so etwa bei 5+1 sein.
Was meint ihr denn, wann ich das 1. Mal zum FA gehen soll?
Habe schon mind. 2x eine FG realtiv früh und will mich nicht wieder verrückt machen, weil man auf dem US ggf. noch nicht so viele erkennen kann...

Mein kleiner Sohn wird im Februar 3, er wiegt ca. 12kg. Natürlich muss ich ihn ab und an heben. So gut finde ich das nicht, aber in manchen Situationen lässt es sich ja nicht vermeiden (wenn essich vermeiden lässt, mach ich's natürlich nicht!) - wie macht ihr das mit dem Heben vom 1. Kind? Einfach Augen zu und durch, oder?

glG Nadine

Beitrag von solex 20.01.11 - 09:07 Uhr

hallöchen!
natürlich darfst du deinen sohn heben,wenn du keine blutungen hast,also ganz "normal" schwanger bist!
meiner wiegt 15kg und ich habe gefragt,weil ich mir auch unsicher war (wegen damals 5kg-schein auf der arbeit) aber das gilt nur für die arbeit.

bin risiko-ss und darf trotzdem relativ normal heben :-)

zum arzt würd ich erst ab der 7ssw

lg
soli+rambo 35ssw

Beitrag von bienchendinchen 20.01.11 - 09:13 Uhr

Hey!

Danke für Deine Antwort!
Das beruhigt mich ja. Dachte nur, weil ja alle immer sagen "NIE mehr als 5kg tragen" und so - das ist ja ohnehin unrealistisch, grade mit Kleinkind...

Ja, ich hatte mir auch Ende nächster Woche gedacht zum Arzt zu gehen, also so bei 6+2...

glG Nadine

Beitrag von aires 20.01.11 - 09:11 Uhr

hallo,

erst mal herzlichen glückwunsch zur #schwangerschaft ;-)

also bei mir hat man bei beiden bei 6+1 bzw +3 das herzchen schon blubbern gesehen #verliebt um gaaaaanz sicher zu sein würde ich evtl vllt sogar bis 7+0 warten

ja und wegen dem heben.... also ich versuche es auch zu vermeiden, aber da mein mann von Mo-Fr auf montage ist (wenn nicht länger) lässt es sich seeeeeeeeehr schwer vermeiden - also handle ich wohl oder übel nach "augen zu und durch"
auch wenn es sehr schmerzhaft ist, da ich letztes jahr mir den steiß leicht geprellt habe und immer noch ein bisschen damit zu kämpfen habe #schwitz

LG
aires

Beitrag von arelien 20.01.11 - 09:11 Uhr

Huhu ,

Erstmal Herzlichen Glückwunsch.

Zum Doc würde ich so in zwei Wochen gehen..Dann müsste man auf jedenfall was sehen.

Wegen dem Tragen:
Ich war gestern selber erst beim Arzt weil meine Hebi mich verrückt machte wegen vorzeitigen Wehen und meine FÄ sagte auch das man es als Mutter nicht vermeiden kann sein Kind zu heben. Das ist auch nicht weiter schlimm.


Arelien mit Junior(2j) und Bauchzwerg (15ssw)

Beitrag von wonny 20.01.11 - 09:11 Uhr

Erstmal herzlichen Glückwunsch!!!

Mein Sohnemann ist fast Fünf,ca 20 Kilo.Auch da bleibt es nicht aus, daß ich ihn mal heben muß(auf den Gepäckträger z. B).
Aber das bleibt die Ausnahme!
Durch die Gegend solltest du deinen Sohn nicht schleppen.Aber mal hochnehmen solltest du ihn schon können!

Hatte vor 2,5Jahren 3 Bandscheibenvorfälle,da war Leo ja auch noch ziemlich klein.Da ging es aber körperlich wirklich nicht!
Habe mir seitdem angewöhnt mich hinzusetzen und ihn auf dem Schoß zu nehmen.Das geht im Notfall auch draußen auf dem Boden#hicks

Liebe Grüße,
wonny

Beitrag von munin 20.01.11 - 09:12 Uhr

Hallo!

Meine Tochter ist 2 Jahre und hat auch 12 kg. Ich bin jetzt in der 17SSW.
Hatte vor meinter Tochter auch eine Fehlgeburt und war deshalb auch etwas vorsichtig. Man kann es aber nicht immer vermeiden. Länger Strecken trage ich sie auch nicht. Aber mal die Treppen runter oder auf den Wickeltisch heben ist eigentlich kein Problem. Im Moment darf ist allerdings nicht, da ich am Dienstag eine Fruchtwasseruntersuchung hatte.
Es läßt sich auch vermeiden auch wenn es dann manchmal Diskussionen gibt.

LG munin

Beitrag von xiangwang 20.01.11 - 09:34 Uhr

Meine Tochter weigt 14 kg und ichhebe sie auch noch.
Doch Arbeitsbedingt, lehen ich zb 25.kg strikt ab.

Was mir bisher auch noch keiner zum vorwurf gemacht hat!
Von meinem FA aus darf ich meinen Job auch ausüben, sofern ich mich selber nicht überschätze. Eine Stabile schwangerschaft erschüttert nix so einfach, war seine aussage! ;-)

Wenn es anfängt zu riskant zu werden sagt er mir bescheid soll mich aber schonmal auf den 7 monat einstellen!