Naschen

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von wills wissen 20.01.11 - 09:37 Uhr

Wie ist das eigentlich mit dem Naschen? Kindern wird ja verboten, den ganzen Tag über zuviel zu naschen, da sie sonst nichts gescheites bei Tisch mehr essen. Weil sie satt sind vom Süsskram.

Und als Erwachsenem geht es einem ja auch nicht anders. Ißt man tagsüber viel Schokolade, dann hat man zu den Essenszeiten keinen Hunger und zwingt sich bestenfalls was rein.

Kann man dann Selbstbefriedigung mit Naschen gleichsetzen? Und den Sex mit dem Partner mit normalem Essen?

Beitrag von thea21 20.01.11 - 09:41 Uhr

Also ICH finde.....(Steine sammel ich inzwischen), das ist mit ABSTAND die blödeste Frage, die es hier je gab!

Meine allgemeingültige Antwort, an der es nichts zu rütteln gibt (denn DAS willst du ja) ist: Natürlich, wer sich oft einen von der Palme wedelt /respektive die Perle rubbelt, der wird müde für den Sex mit dem Partner.

Ganz klar, einleuchtend und auf jeden anzusetzen!

Beitrag von leonie133 20.01.11 - 14:32 Uhr

#rofl #rofl #rofl

die Perle rubbelt - kannte ich noch nicht.

Beitrag von medina26 20.01.11 - 09:53 Uhr

#rofl#heul#rofl

Mehr kann ich zu dieser Frage nicht sagen, ausser: Ich schliesse mich Thea an!

Beitrag von lbeater01 20.01.11 - 10:09 Uhr

Ääähhhh #kratz joaaa

Beitrag von simone_2403 20.01.11 - 10:15 Uhr

Klar doch

Ich verbiete meinem Mann ab jetzt das er sich die Palme wedelt weil sonst unser Sexleben totaaaaaal drunter leidet.Schokolade ist ja auch gleich Schokolade...nicht wahr?

#rofl#rofl#rofl

Beitrag von ronjaerika 20.01.11 - 10:41 Uhr

Ich glaube nicht, dass die TE von gelegentlicher Selbstbefriedigung spricht, also es ihrem Partner auch nicht komplett verbieten will.

Ich denke eher, dass ihr gemeinsamer Sex unter der SB leidet, weil eben der Partner sich ZU OFT nur mit sich selbst beschäftigt und schließe mich deshalb theas Aussage an.

Beitrag von simone_2403 20.01.11 - 10:45 Uhr

Ganz ehrlich?Wenn das so ist würde ich nach den Gründen und das Gespräch suchen denn wenn mein Partner sich lieber selbst bespasst dann muss der Sex mit mir zwangsläufig Kacke sein.

Den Aspekt der Sexsucht lass ich hier aussen vor,denn wer Sexsüchtig ist macht das nicht nur über SB fest.

Beitrag von ronjaerika 20.01.11 - 10:48 Uhr

>>denn wenn mein Partner sich lieber selbst bespasst dann muss der Sex mit mir zwangsläufig Kacke sein. <<

Das ist jetzt nicht dein Ernst, oder? Das ist reines schwarz/weiß denken. Es gibt viele Verschiedene Gründe, warum es miteinander nicht klappt oder einer nicht will, aber man ist dich nicht zwangsläufig schlecht im Bett, wenns mal nicht so läuft.

Beitrag von medina26 20.01.11 - 11:16 Uhr

Das ist doch kein schwarz/weiß denken sondern logisch.

Wenn der Partner es sich lieber selbst besorgt als mit dir zu schlafen!? Wie würdest du das denn deuten?

Beitrag von simone_2403 20.01.11 - 11:23 Uhr

Selbsthilfe #rofl

Beitrag von medina26 20.01.11 - 11:27 Uhr

#rofl#heul#rofl

Mönchen nicht so laut. Du bist hier in der Öffentlichkeit!

Willst du das die Blättchen im Wind dir die Leviten oder Buchzitate lesen!? #nanana

Beitrag von simone_2403 20.01.11 - 11:37 Uhr

Aujaaaaaaa #huepf#huepf#huepf

Beitrag von medina26 20.01.11 - 11:39 Uhr

Dann haben wir wenigstens wieder neue Anregungen für unseren Buchclub! #rofl#heul

Beitrag von wills wissen 20.01.11 - 11:31 Uhr

Genau andersrum. Dass er vielleicht die Lust an ihr verloren hat, weil er zuviel an sich selbst rumspielt. Reicht deine Vorstellungskraft dafür aus?

Beitrag von medina26 20.01.11 - 11:35 Uhr

So ein Schwachsinn!

Denk doch einfach mal ein bisschen darüber nach was du da schreibst.

Wenn sie bzw. du so gut im Bett ist/bist das es ihm Spass macht mit ihr/dir zu schlafen, wieso geht er dann dieses von dir beschriebene "Risiko" überhaupt ein!? #kratz

Beitrag von wills wissen 20.01.11 - 11:41 Uhr

denkt doch keiner dran dass es ein Risiko sein könnte.

Beitrag von simone_2403 20.01.11 - 11:46 Uhr

Ist es denn das?

Ich finde nicht.Jeder Mensch hat das Recht auf Selbstbestimmung was sein Sexleben betrifft und im Normalfall wird SB auch nur genutzt um kurzzeitig Druck abzubauen.

Befriedigt sich mein Partner aber lieber selbst als mit mir zu schlafen,läuft was unheimlich schief .

Beitrag von wills wissen 20.01.11 - 12:01 Uhr

natürlich läuft da was unheimlich schief! Das bestreitet ja keiner. Zu behaupten, dass dann die Frau *kacke im Bett* ist, ist eine Variante, eine Seite des Blattes. Könnte es noch eine andere Variante geben? Liegt das im Bereich des möglichen?

Beitrag von simone_2403 20.01.11 - 12:14 Uhr

Mal ehrlich...was denn? Sexsucht..da wär es dem Mann aber ehr egal,denn er würde dann sicherlich"mitnehmen" was er bekommt und dies nicht ausschließlich über SB praktizieren

Nachlassen von Gefühlen dem Partner gegenüber...da "flüchtet" man sich eventuell in die SB

Beitrag von wills wissen 20.01.11 - 12:32 Uhr

bemerkst du selbst dein schwarz/weiß-Denken?

Beitrag von medina26 20.01.11 - 12:17 Uhr

Hast du ihn eigentlich schon einmal selber darauf angesprochen!?

Vielleicht fehlt ihm etwas.

Beitrag von wills wissen 20.01.11 - 12:31 Uhr

Ich habe ihn darauf angesprochen, erhalte aber zur Antwort ein Schulterzucken. Das kann ich jetzt so auslegen, als dass er selbst nicht weiss, was los ist.
Fragst du einen Alkoholiker, ob er nicht meint, dass er zuviel trinkt, so wird er mit den Schultern zucken oder es ggf. mit Nein beantworten.
Fragst du eine dicke fette Frau die ständig Schokolade ißt, ob sie nicht doch zuviel Schokolade ißt, so wird sie mit den Schultern zucken oder es ggf. mit Nein beantworten.

Beitrag von medina26 20.01.11 - 12:44 Uhr

Sorry, aber das sind für mich nur Ausreden.

1. Spreche ich mit meinem Mann darüber was ihn bedrückt, und er hat noch nie mit den Schultern gezuckt und nicht gewusst was er da tut. Schliesslich ist er keine 12 mehr.

2. Brauchst du mir nicht zu erzählen das er nicht weiß warum er das macht, denn das ist Kindergarten und ein Zeichen dafür das er dir nicht wirklich vertraut.

3. Sind deine Vergleiche eine ganz andere Baustelle die ich ebenfalls nicht so unterstreichen kann. Denn jeder Mensch weiß was er da tut und was eventuell die Konsequenz für dieses Verhalten ist.

Aber du Vergleichst ja auch Schokolade essen mit Sex, von dem her....

Beitrag von wills wissen 20.01.11 - 12:48 Uhr

ein Suchti weiß selbst nicht, dass er ein Suchti ist.

Ich gratuliere dir übrigens zu deinem Mann! Ich weiss ja nicht, ob du es schon mal gehört hast, aber die Menschen/Männer sind nicht alle gleich.

Du solltest deinen Horizont erweitern.

  • 1
  • 2