Tempi nach Ausschabung?!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von adlina 20.01.11 - 09:38 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich hatte vor knapp 2 Wochen eine Einleitung und Ausschabung in der 13. SSW.

Jetzt fange ich wieder an Tempi zu messen und es herrscht noch das totale Chaos.

Die Blutung ist seit knapp einer Woche vorbei. Früher lag meine Tempi vor dem ES immer bei 36,6° C. Da ich mich ja wohl noch VOR dem ES befinde, bin ich über meine Tempi morgens total erstaunt. Liegt zwischen 36,8 - 37,0.

Kennt das jemand, und wann die Tempi denn wieder auf den Normalwert???

Liebe Grüße und danke,

eure Adlina

Beitrag von shiningstar 20.01.11 - 09:44 Uhr

Nach einer Ausschabung sollte man drei Monate warten mit dem schwanger werden. Bei der Ausschabung wird sehr viel GMSH mit abgeschabt, es kann bei einer Einnistung gleich die nächste FG folgen...
An Deiner Stelle würde ich also das Thermometer einfach mal zur Seite, mindestens für diesen Zyklus, und dann mal abwarten und erholen.
Zu der Tempi -da kenne ich mich nicht mit aus, denke aber dass es evtl. von der AS noch kommt.

Beitrag von adlina 20.01.11 - 10:00 Uhr

Da hast du was falsch verstanden. Wir wollen diesen Zyklus nicht wieder starten.

Ich möchte lediglich meinen Körper verstehen und mal schauen, ob und wie er die Kurve bekommt. Ist reines Interesse, da auch vor der SS immer viel Chaos wegen Zysten war.

Wir warten auf jeden Fall noch einige Zyklen, brauchen mal eine Verschnaufpause. Ich verhüre halt auch mit der Tempi, deswegen wäre es gut, zu verstehen was passiert ;-)