Almased - werde ich verhungern?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von soulcat1 20.01.11 - 10:12 Uhr

Hallo! #winke

Mein neues Jahr beginne ich ganz verändert.

Weihnachten habe ich aufgehört zu rauchen und bin auch heute noch tapfer ohne Nikotin. :-D
Anfang Januar waren wir schwimmen (mit Freund und Tochter) und oje... ich hab mich geschämt... Wie konnte ich mich nur so gehen lassen? :-(

Jetzt hab ich Angst, durch das Rauchen nochmal zuzunehmen.

Nach Erzählungen anderer soll Almased so toll sein um abzunehmen.

Ja?

Gut, habs mir jetzt besorgt heute habe ich damit angefangen.

3x täglich 1 Glas und sonst nur Flüssigkeit (für den Anfang). Um 6:45 Uhr habe ich ein Glas getrunken UND ich habe seit ner Stunde schrecklichen Hunger!!! :-( :-(
Hab ein Päckchen Gemüsesaft mitgenommen (den ich so auch schon liebe), den bereits geleert und mein Magen hängt auf halb 8. :-(

Dachte, Almased würd lange sättigen... Falsch gedacht.

Habt ihr Tipps für mich, damit ich nicht das Gefühl habe zu verhungern? Mein Magen knurrt. Trotz Tee...

LG

Petra #aerger

Beitrag von thea21 20.01.11 - 10:25 Uhr

Meine ehrlich Meinung:

Ich halte von diesem ganzen Tünneff rein GARNIX.

Nimm ab, aber gesund.

Ernähr dich bewusst, mach Sport bzw. beweg dich und dann klappt das.

Das einzige, was Almased (mir ehrlich gesat egal, ob damit schonmal jemand Erfolg hatte) bringt, sind körperliche Beschwerden wenn man es übertreibt und deR Jojo Effekt, wenn du wieder vernüftiges Essen zu dir nimmst.

Du solltest eine gesunde und vernünftige Einstellung zu deiner Ernährung bekommen, denn sonst nützt dir die beste Abnahme mit Almased nix.

Beitrag von jamey 20.01.11 - 10:29 Uhr

ich halte von sowas nix, denn das ist ja keine dauerlösung oder willst du bis ans ende deiner tage almased trinken??? (gibts das auch in rouladengeschmack#rofl)

ich persönlich finde das konzept von schlank im schlaf gut. da hat man nur in der umstellungsphase evtl mal leichten hunger, aber recht schnell nicht mehr und es wirkt wahre wunder UND es ist PRAKTIKABEL!!

hm und für jetzt spontan?--> iss was. oder trinke viiiieeeeeeeel oder lenke dich bis mittag ab

Beitrag von soulcat1 20.01.11 - 10:34 Uhr

Lach nur. Sehr witzig. Danke.

Ich hab nicht vor jetzt nur noch das Zeug zu trinken - spinnst Du?!

Solche Kommentare kann ich nicht gebrauchen.

Beitrag von jamey 20.01.11 - 10:52 Uhr

meine güte. hunger macht aggressiv. wenn du so ein posting schreibst musst du halt auch mit diversen antworten rechnen und nicht gleich schmollen.

die frage ist: warum fängst du dann überhaupt mit so nem drink an,der nützt nix, ausser dass dir das geld aus der tasche gezogen wird. man muss seine gewohnheiten ändern, und so war das auch gemeint was ich geschrieben habe.... ausserdem habe ich ja durchaus noch nen nützlichen tipp hinterher geschrieben...also tu mal nicht gleich beleidigt mensch.

Beitrag von soulcat1 20.01.11 - 11:05 Uhr

motz mich nicht an, lach mich nicht aus und ich bin nicht beleidigt.

Dein Leben. Mein Leben.

Beitrag von jamey 20.01.11 - 11:09 Uhr

also echt, wenn man als überschrift einträgt "werde ich verhungern" dann muss man doch soviel humor übrig haben um das ganze nicht als auslachen zu werten?!#gruebel

ich sag ja, hunger macht aggressiv. geh mal in die küche und iss was.#mampf

Beitrag von okraschote 20.01.11 - 13:57 Uhr

Naja.... ich muss sgen, ich hab mit Almased deutlich weniger Hunger als ich mit SiS hatte (hab mich überkorrekt an die Rezepte gehalten!) Die vielen KHs haben meinen Hunger erst so richtig angeheizt. Nach 3 Wochen Hunger habe ich - mit 4 KG mehr auf den Rippen - den Schlusstrich gezogen.

Ich les hier immer, SiS wäre für jeden was. Bin aber der Meinung, DIE Ernährung für alle gibt es nicht.

Gruß
Kerstin

Beitrag von sami.flower 20.01.11 - 10:30 Uhr

Hallo Petra,

du ärmste.

Du hast zwei Möglichkeiten:

1. Du lässt es mit dem Almased und versuchst dich einfach gesund und ausgewogen zu ernähren. Vorteil: DU DARFST ESSEN!!!Und musst keinen Hungerleiden.#huepf

ODER:

2. Du ziehst das nun durch und wartest ab was passiert. #schwitz Dein Körper muss sich ja auch daran gewöhnen auf einmal nur Flüssignahrung zu bekommen. Ich denke bis der Magen sich daran gewöhnt hat kann es ein paar Tage dauern.

Ganz ehrlich ich finde diese Art des abnhemens ganz schrecklich. Wenn ich abnehmen möchte stelle ich meine Ernährung um und treibe Sport. So etwas bringt langfristig einfach viel mehr.


Lg Kathi, die mit WW und Sport abnimmt.;-)

Beitrag von engelchen1989 20.01.11 - 10:36 Uhr

Also wenn ich ganz ehrlich bin: Vergiss dise überteuerte Shake-Sch*** !
So nimmst du vllt 5 Kilo ab, aber änderst dein Essverhalten, welches ja zu einer Zunahme und deiner jetzigen Figur geführt hat nie im Leben.
Du musst deine Ernährung von Grund auf umstellen und zwar so, dass du das nach der Abnahme weiter machen kannst.
Um abzunehmen musst du nicht hungern!

Viele die mit Almased tolle Erfolge von teilweise 20 Kilo geschafft haben machen nach einem Jahr wieder Alma und ein Jahr später wieder und wieder und wieder...
Weil man nach der Diät nicht lange durchhält. Der Erfolg lässt einen vllt für kurze Zeit aufpassen bei der Ernährung, aber dann kommen die kleinen und irgendwann auch die großen Sünden zurück.

Wenn du deine Ernährung umstellst und auf eine gesunde Weise abnimmst geht es vllt nicht so schnell wie mit Alma aber dafür hält es dir ein Leben lang! Und es macht auch viel mehr Spaß mit Genuss abzunehmen als den ganzen Tag vorm Kühlschrank auf und ab zu laufen und sich selbst zu schimpfen: "Nein, du darfst jetzt nicht essen!"

Iss regelmäßig und vor allem wenn du Hunger hast. Dann einfach zu den richtigen Sachen greifen, viel trinken, mehr Bewegung und du wirst sehen dass sich was tut auf der Waage. Und das ganz ohne zu leiden.
Halte dich an die Ernährungspyramide. Viel Gemüse, 2-3 Teile obst am Tag, viel Wasser/ungesüßten Tee, regelmäßig fettarme Milch und Milchprodukte und mageres Fleisch, mäßig Kohelnhydrate (Vollkorn) und selten Weißmehlprodukte und Süßes.
Die Portionen kleiner wählen, langsam essen (das Sättigungsgefühl kommt erst nach ca 20Minuten) und 3-4 Mal in der Woche Bewegung.

Vielen hilft es auch abends die Kohelnhydrate komplett weg zu lassen. Das muss man ausprobieren ob es für einen selbst funktioniert.
N atürlich geht auch das nicht ohne Disziplin, aber wenn dein Wille stark genug ist und du auf gesunde Weise abnehmen willst wird es klappen!

LG Sabrina

Beitrag von soulcat1 20.01.11 - 10:41 Uhr

Jetzt hab ich das Almased aber :-(

Abends oder mittags erstmal eine Mahlzeit damit ersetzen bis es alle ist? #hicks

Ich ernähre mich nicht unbedingt sehr ungesund - ich esse sonst einfach zu viel.

Heute Abend wollte ich eine Suppe machen. Mit Hühnchen - das mag meine Tochter auch total gerne.

Danke für Deine Tipps, ich versuche etwas davon umzusetzen. :-)

LG

Petra

Beitrag von kugelsabs 20.01.11 - 10:57 Uhr

Also ich nehm das jetzt seit Montag. Allerdings nur morgens und abends, statt Mahlzeit. Mittags ess ich normal mit meinem Sohn Mittag (natürlich etwas gesünder und ausgewogener ;-) ). Habe dadurch keinen Hunger. Der erste Tag ist aber auch am schwierigsten da der Magen sich erst zusammenziehen muss. Er bekommt ja deutlich weniger Volumen als vorher. Gemüsebrühe kanst du auch trinken, schmeckt wenigstens deftig und viel Wasser, dann ist der Magen beruhigt!
Die Waage zeigt schon 3kg weniger! #huepf
Hoffe, es geht so weiter. Bin der Typ, der schnelle Erfolge braucht, sonst ist die Motivation weg. Auch wenns nicht das gesündeste ist, so weiter zu leben ist auch nicht gesund #nanana !
Also lass uns zusammen leiden #schwitz
LG

Beitrag von gruene-hexe 20.01.11 - 12:49 Uhr

Nun oute ich mich mal und gebe zu, ja, ich habe es mal gemacht. 3 Tage lang nichts gegessen dafür das Zeug getrunken. Mit Zimt und Stabmixer bekommt man etwas sehr leckeres hin und auch Die Klare Gemüsesuppe war super lecker. ABER, wenn alle um dich herum essen ist das Folter! Man kann es schaffen, WENN man nicht für die Familie kochen muss, oder irgendwo eingeladen ist usw, aber mit Kind kaum machbar. Ich habe es 3 Tage lang durchgehalten und am 4 Tag (ich hätte es länger schaffen können) wurde Geburtstag gefeiert. Tja, alles was ich verloren hatte war ruck zuck wieder drauf. Also meins ist es nicht. Es ist viel zu viel Verzicht.

Mit WW und Sport habe ich wirklich tolle Ergebnisse erzielt. #pro Das funktioniert auch länger und ist abwechslungsreicher. Allein schon kein obst essen ist für mich die größte Folter gewesen.

Beitrag von soulcat1 20.01.11 - 13:09 Uhr

Hallo! #winke

Und #danke für Deine Antwort.

Ich überlege gerade ob ich das jetzt nicht einfach in meinen Tagesablauf mit einbaue. #hicks
Einfach 1-2 Mahlzeiten damit ersetzen und den Rest AUSGEWOGEN essen und Bewegen.
Ich guck mal was mir das bringt...

Ich kann gut auf Obst verzichten - bin eher der Rohkostnascher ;-)

Aber Du hast schon recht - ich koche zwar meistens nur für meine Tochter und mich aber schon der Gedanke an heute Abend wenn ich nichts essen würde...

Nö, dann doch heute abend liebe eine frische Gemüsesuppe... Ich guck mal.

#danke nochmal :-)

Beitrag von gingerbun 20.01.11 - 13:31 Uhr

Almased? Bäh. Das bekommst Du runter? Nee ich hätte da Bedenken dass das ungesund ist. Gut ich glaube dass es ungesund ist.
Ich finde Du solltest Dich bewusst ernähren und Sport treiben. Alles andere ist totaler Mist.
Meine Mutter schwört auf Trennkost. Fisch oder Geflügel und Salat. Da bekommt Dein Körper was er braucht und Du kannst Dich satt essen.
Wenn ich nach der Babyzeit/Stillzeit in Form kommen möchte werde ich genau das auch machen.
Viel Glück!
Britta

Beitrag von niana 20.01.11 - 13:57 Uhr

Ich kann dir nur von mir aus sagen:

Ich hab letztes Jahr das vollProgramm durchgezogen, 2 Wochen nur Almased! Nur flüssig!
Erstmal ja es war unglaublich schwer und irgendwann saß ich nur noch da und hab mit *Phantom gekaut* weil ich so feste Nahrung vermisst hab.
Allerdings gesundheitlich gesehen ging es mir super!
Ich hab in den 2 Wochen 10 Kilo verloren, 2 kamen danach zurück, bin von 64 auf 54 Kilo runter und hab seitdem jetzt mein Gewicht auf 55- 56 Kilo gehalten.

Allerdings nochmal könnte ich das nicht machen, mir würde da echt der Wille fehlen und das Zeug bekäme ich auch nicht mehr runter! und dass obwohl es mir am Anfang richtig geschmeckt hat, aber jetz neeee!

Muss aber auch sagen, wenn du die Sache nicht bewusst machst und dir dabei nich der Groschen fällt wie wenig du eigentlich brauchst um satt zu sein, dann lass es. Sonst machste das ganze nämlich für die Katz...

Auch nicht vergessen: das Zeug ist teuer! ich hab alle 3 tage ne neue Dose gebraucht, also alle 3 Tage 15 Euro...

Beitrag von okraschote 20.01.11 - 14:01 Uhr

Hallo Petra,

lass Dich nicht von allen hier beunruhigen und verunsichern. Der Hunger geht nach einem spätestens zwei Tagen völlig weg, ebenso der Appetit. Klar ist Almased kein Zaubermittel. Ich seh es als eine Art Fastenkur am Anfang einer Ernährungsumstellung.

Und dafür ist es wirklich gut geeignet. Man hat zunächst mal schnellen Erfolg, der motiviert, man durchbricht den Teufelskreis mit dem Heißhunger und wenn man sich anschließend für eine gesunde Ernährungsumstellung entschließt, nimmt man auch nicht wieder zu.

Für die Zwischenzeit: Trinke viel Tee, vermeide es, anderen beim Essen zuzuschauen, wenn der Hunger zu schlimm wird, trinkst Du eben noch eine Gemüsebrühe (ich gieße immer einen kleinen Schluck Gemüsesaft rein, das ist echt lecker) und wenns gar nichts hilft, dann nimmst Du eben 4 Drinks pro Tag.

Lieben Gruß und viel Durchhaltevermögen
Kerstin

Beitrag von peffi 20.01.11 - 14:52 Uhr

Das Ding bei Almased ist, dass man vorher abführen muss, damit der Darm völlig leer ist. Laut Almased bekommt man dann auch keinen Hunger mehr.

Ich hab mal 21 Tage lang nur Alma getrunken, 3-4 mal am Tag, und war eigentlich satt, bis auf abends. Dann habe ich eine salzarme Gemüsebrühe getrunken und auf den nächsten Tag gewartet.
Hab Alma in 1,5 %ige Milch gerührt und den EL Öl darfst Du nicht vergessen.

Mein Mann hat damals geflucht und immer gemeint, von Alma hätte ich vollen Mundgeruch gehabt.

Heute würde ich nie wieder alma machen, da ich echt das Gefühl hab zu verhungern. Hatte es nochmal versucht, aber konnte einfach nicht.

Jetzt esse ich einfach anders.

Viel GLück

LEG
Peffi

Beitrag von rmwib 20.01.11 - 15:03 Uhr

Ganz ehrlich, das Zeug ist ekelhaft und selbst wenn Du 5 Kilo abnimmst, versprech ich Dir, dass Du danach wenn Du wieder normal isst, 10 Kilo zunimmst ;-)

Weißt Du, man ist ja nicht ohne Grund mopsig geworden und DA musst Du meiner Meinung nach ansetzen. An Deiner generellen Ernährung arbeiten. Maßvoll und bewusst essen (lernen? oder wieder lernen...), auf Dein Sättigungsgefühl hören und Dir nichts verbieten.

#winke

Beitrag von peffi 20.01.11 - 17:57 Uhr

ich hab alles was ich mit Almased verloren hab immer noch nicht wieder drauf sondern noch mehr runter, als ich danach die Ernährung umgestellt hab.
Ich finde, Alma ist für den krassen Einstieg in gesunde Ernährung gut für Leute, die nicht von heute auf morgen anders essen können.

LEG
Peffi

Beitrag von rmwib 20.01.11 - 18:48 Uhr

Ja aber die Ernährung MUSS man dann ändern, sonst geht's schneller wieder rauf als man schauen kann #schwitz

Beitrag von peffi 20.01.11 - 20:24 Uhr

Klar, muß man seine Gewohnheiten ändern.
Wenn ich ein Gewicht erreicht habe, was mir gefällt, dann esse ich in der Woche sehr kontrolliert und am Wochenende mehr. Kalorienzählen tu ich immer und aufschreiben geht schon seit 3 Jahren wie von selbst.

LEG
Peffi