Fleischlos

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von a.nicole 20.01.11 - 10:45 Uhr

Schaut mal rein: http://www.urbia.de/club/Go+Veggi #herzlich

Beitrag von boncas 20.01.11 - 10:56 Uhr

Vielleicht schaue ich mal rein.
Töchterlein ernährt sich seit dem 6. Lebensjahr fleischlos - und ich bin sehr erstaunt darüber, dass sie seit diesem Zeitpunkt nie wieder krank geworden ist (sie wird jetzt 12).

Beitrag von a.nicole 20.01.11 - 12:39 Uhr

Ja, dieses "Phänomen" taucht sehr häufig nach fleischloser Ernährung auf. Sehr interessant ist dies hier:

http://www.alles-vegetarisch.de/cms,warum_vegetarisch

Vielleicht regt das zum Nachdenken an. Ist wirkl. wissenswert. LG #winke

Beitrag von boncas 20.01.11 - 12:59 Uhr

Ja, ich finde die Seite ganz informativ, wenn auch etwas dogmatisch. ;-)

Töchterleins erstes Buch (mit 6) war ein Lexikon! #schock
Darin las sie einen Artikel über Nutztiere - seit diesem Zeitpunkt war sie überzeugte Vegetarierin.

Beitrag von a.nicole 20.01.11 - 13:23 Uhr

Ging mir auch so, in dem Alter rum ;-) Kannst übrigens im Club (Go Veggi) über mich lesen..

Ich wurde dann aber irgendwann wieder ein "Allesesser" auch wenn das auf meinem Teller nie wieder "nur" Fleisch sondern ein Tier war.

Der Film "Earthlings" ist jedoch sehr informativ zu diesem Thema, wenn auch nicht für schwache Nerven - die ich allerdings auch nicht habe! Jedoch sollte JEDER diesen Film mal gesehen haben. Die HAUPTFRAGE ist auch nicht Fleisch essen JA oder NEIN, sondern der Gedanke darüber WIE und teilweise WARUM aber vor Allem WIE es auf unsere Teller kommt. Fleisch? Möglicherweise ok aber nicht SO!!

Die Welt braucht dringend eine Veränderung, davon abgesehen das vielen Menschen gar nicht bewusst ist, dass der Mensch eigentl. gar kein Fleichfresser ist: http://www.galerie-barbarossa.de/makrobiotik/fleisch/mensch_fleischfresser.html Und auch dass der Mensch in bzw. seit der Steinzeit ein Jäger und somit Fleischfresser ist.. Hatte der Mensch damals so einf. andere Möglichkeiten? Haben wir HEUTE andere Möglichkeiten?

Ein kleiner Gedanke genügt oft schon.. das ist der erste Schritt den wir tun können um endl. die Welt ein bisschen besser zu machen. Wünscht sich denn nicht jeder den Weltfrieden? Warum handeln wir dann nicht demnach?

Alles Gute und schau(t) mal in den Club #herzlich

Beitrag von k_a_t_z_z 20.01.11 - 23:30 Uhr



Tja - mir hat das auch quasi "das Leben gerettet" - da ich zwei Jahre später die Diagnose MS bekam bei der Fleischkonsum seeehr kontraproduktiv ist.
Es hätte mich definitiv anders erwischt wenn ich noch Fleisch gegessen hätte...


Heute bin ich vollkommen gesund und mein Arzt macht Freudentänze wenn er meine Blutwerte sieht... ;o).


LG, katzz


Beitrag von haruka80 20.01.11 - 13:45 Uhr

sehr interessant, hab nur leider schon 5 Clubs.
Aber viel Spaß wünsch ich euch