Ich weiß nicht mehr, was ich denken soll (ewas lang)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von huhn1974 20.01.11 - 10:47 Uhr

Ich wünsche euch allen einen guten Morgen.

Zu meiner Geschichte:
Meine letzte Mens war am 26.11.10. Letzten Montag bin ich mit minimalen Schmierblutungen ins KH. Festgestellt wurde ein Hämatom, welches am Donnerstag weg war. Ich durfte nach Hause. Das Herz hat geschlagen.

Am Freitag wieder leichte Schmierblutung am Toilettenpapier, also bin ich zu meiner FÄ (auch sie konnte einen Herzschlag feststellen). Am Montag dann der nächste Termin, am selben Gerät kein Herzschlag mehr. Blut abgenommen (hcg bei 13400). Am Mittwoch wieder hin. Diesmal das größere Ultraschallgerät. Unser Würmchen lag jetzt nicht mehr unten, sondern an der rechten Seite und man konnte ganz leicht etwas pulsieren sehen. Wieder Blut. Den Wert habe ich gerade bekommen, 14100. Die FÄ sagte, der Wert ist gestiegen, aber eben nicht genug. Nun muss ich am Montag wieder zum Bluttest.

Natürlich hat man jetzt wieder Hoffnung, obwohl der gesunde Menschen-verstand sagt: "Es ist vorbei".

Hat jemand vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht?

Ich wünsche euch alles, alles Liebe für die schönste Zeit im Leben.

LG Dana

Beitrag von nanunana79 20.01.11 - 10:54 Uhr

Hey,

das ist immer schwierig. Solange ein schlagendes Herzchen da ist, würde ich nix überstürzen.

Ich hab in der 14.SSW mit einem Hämatom im KH gelegen. Danach hatte ich noch 3 Wochen immer wieder mal leichte SB. Das waren dann wohl noch die Reste.

Du bist in der 8.SSW, oder? Da sind die Würmchen noch sooo klein. Versuch die Hoffnung noch nicht aufzugeben.

Ich drücke Dir ganz feste die Daumen, das alles gut wird.

LG

Beitrag von wendy82 20.01.11 - 10:58 Uhr

Leider kann ich dir da nicht viel zu sagen, weil ich so was nicht durch machen musste aber ich versuche dir etwas Hoffnung zu machen.
Es ist nicht gesagt das alles vorbei ist, jedenfalls hörte es sich ja so an als wenn deine Ärztin auch noch nicht die SS für beendet erklärt hat. Das ist doch schon mal ein gutes Zeichen, ich denke mal es gibt auch Frauen die das schon mal durch machen mussten und auch geglaubt hatten das alles vorbei sei und dann ist doch noch alles gut gegangen. Vertrau auf dein#ei
Von mir alles Gute und Kopf hoch #klee Es ist ja noch nichts zu 100 % raus...
Wird schon werden#herzlich

lg