Wie lange Bio?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von ulala-1980 20.01.11 - 10:48 Uhr

Huhu,

meine Frage steht ja schon oben.

Wie lange muss ich meinem Baby Bio Produkte geben? Ich habe den Brei bisher immer mit Biogemüse gemacht und bald isst sie ja bei uns mit. Ich koche aber unser Essen mit ganz normalen Zutaten, also nix Bio und werde das auch nicht ändern.

Ist das ok?

LG

Patricia

Beitrag von felix.mama 20.01.11 - 11:09 Uhr

Bio ist eine glaubensfrage und eine Lebenseinstellung - meiner meinung nach.
Bei mir zuhause ist nicht alles Bio, jedoch achte ich schon darauf was ich kaufe. Mir wäre das zu anstrengend gewesen alles doppelt zu kochen, zumal mein Sohn vom Tisch gegesse hat.
Es ist nichts gegen konvenzionelles Gemüse oder Obst einzuwenden jedoch bei Eiern und Fleisch bin ich da vorsichtiger geworden. Bio ist da nicht unbedingt teurer.

Du musst das für dich entscheiden. Es gibt genug Kinder die nie Bio auf dem Teller hatten und trotz alle dem gesund und munter sind.
Die mischung macht es einfach!

Beitrag von tragemama 20.01.11 - 11:27 Uhr

Müssen tust Du nichts, ich finde es selbstverständlich, so viel wie möglich bio zu kochen.

Andrea

Beitrag von schneemannmama 20.01.11 - 11:36 Uhr

Ich sehe das auch so. Mein Kleiner hat auch nur Bio bekommen, sobald er bei uns mitgegessen hat, gabs auch alles, aber ich muss dazu sagen, dass ich ohnehin ganz viel bio kaufe, aber nicht ausschließlich. Besonders wichtig ist es mir bei Milch und Eiern, teilweise Obst.

Beitrag von marzena1978 20.01.11 - 12:13 Uhr

Ich koche selber und mein Sohn bekommt das Gemüse und Obst was wir essen und es ist kein Bio. Mir ist es wichtig das die Produkte aus der Region kommen und gerade Saison haben.

Lg Marzena#winke

Beitrag von lilly7686 20.01.11 - 12:17 Uhr

Hallo!

Ich koche immer selbst. Und das schon damals bei meiner Großen.
Damals hab ich gar nichts Bio gekauft.
Heute esse ich selbst viel Bio. Nicht ausschließlich, aber hauptsächlich.

Meine Kinder bekommen genau das, was ich auch esse. Ich mache da keine Unterschiede.
Heute halte ich Bio für wichtig und gut. Daher gibts heute für die ganze Familie bio.

Wir bekommen einmal pro Woche die Bio-Kiste vom Bauern geliefert. Das Gemüse da drin ist 100% bio. Das essen wir alle.

Ich verstehe nicht, warum man da Unterschiede zwischen Baby und Erwachsenem machen muss.
Entweder man kocht Bio oder eben nicht. Aber ich koche nicht für die einen Bio und für die anderen nicht.


Zu deiner Frage: gib deinem Baby was du auch isst und die Sache hat sich erledigt.

Beitrag von perserkater 20.01.11 - 12:59 Uhr

Hallo

Ich habe noch nie verstanden warum man dem Baby bio füttert und später darauf verzichtet. Klingt immer so nach keine Süßigkeiten im ersten Lebensjahr und später ist es völlig ok.

Also entweder man hat sich für bio entschieden oder nicht. Extra Würste habe ich auch beim Baby nie gekocht.Wir essen von Anfang alle das Gleiche, ob mit oder ohne.

LG

Beitrag von ulala-1980 20.01.11 - 13:16 Uhr

In meinem Babykochbuch steht halt, man soll Bioprodukte für den Brei nehmen. Aber ich habe zum Beispiel ein Rezept, da soll man Brei aus Süßkartoffeln machen. Wo bitte bekommt man Bio-Süßkartoffeln #kratz

Ich kaufe normalerweise nicht viel Biozeug, weil ich der Sache ohnehin nicht traue. Ob wirklich alles Bio ist, wo Bio draufsteht?

Ich werde das in Zukunft nicht mehr so eng sehen und Mila bekommt auch normale, also keine Biosachen zu essen.

LG

Patricia

Beitrag von nele27 20.01.11 - 13:55 Uhr

***Ob wirklich alles Bio ist, wo Bio draufsteht?***

Wenn ein offizielles Siegel drauf ist: JA.

Beitrag von nele27 20.01.11 - 13:56 Uhr

Meiner Meinung nach kann man nie genug Bioprodukte essen... oft schmecken sie wesentlich besser als die konventionell hergestellten Sachen. Bei uns gilt das aber für die ganze Familie.
Ich mag keinem von uns Billigfraß vorsetzen.

LG, Nele

Beitrag von kathrincat 20.01.11 - 14:56 Uhr

wenn ihr nicht bio esst, brauchst du dein kind auch nicht bio kochen!

Beitrag von tanzlokale 20.01.11 - 15:18 Uhr

Ui, ich hoffe, sie kocht ihr Kind überhaupt nicht... ob nun bio oder normal verseucht!

Beitrag von felix.mama 20.01.11 - 15:43 Uhr

;-)

Beitrag von kathrincat 20.01.11 - 15:49 Uhr

ups

Beitrag von ulala-1980 20.01.11 - 17:33 Uhr

#rofl