Angst vor erstem FA-Termin morgen - Wieso dreh ich so durch???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von josy1984 20.01.11 - 10:56 Uhr

Hallo ihr Lieben,

nun rückt der erste offizielle FA Termin morgen näher (bin dann 5+3 (ab ES) bzw. 4+6 (ab letzter Mens) und nachdem ich ja von Sonntag auf Montag Nacht im Krankenhaus war wegen einer geplatzten Zyste und man dort noch nichts außer einer hoch aufgebauten Schleimhaut und einem HCG Wert von 300 feststellen konnte, hab ich jetzt total Panik vor morgen und das man immer noch nichts sieht und/oder was nicht stimmt mit dem Krümel.
Vor allem, weil ich "immer noch" keinerlei Anzeichen haben.

Man, ich weiß selbst nicht wieso. Beide FA (in der Klinik und meiner am Telefon) haben mir versichert, dass es normal ist das man so früh noch nichts sieht und das auch der HCG-Wert im Rahmen ist. Und ich weiß auch, dass man nicht unbedingt Anzeichen haben muss, aber ich kann diese Angst einfach nicht abschalten und dabei will ich doch so gerne positiv denken!

Ich bin eigentlich gar nicht so ein pessimistischer und ängstlicher Mensch, aber je näher der Termin morgen rückt, desto mehr dreh ich durch.

Hattet ihr das auch? Wieso dreh ich auf einmal so durch?

LG #winke

Beitrag von corinna.2010.w 20.01.11 - 10:58 Uhr

huhu

ganz normal ist das.
denn du warst im KH , geplatze zyste man sah nix...

normal.
aber es ist wirklich normal das man noch nichts sehen muss un das dein HCG wert noch nicht so hoch ist.

deine anzeichen werden noch kommen, hat ich bei 5+3 auch noch nicht.
bleib einfach cool.

wirst sehen das alles gut wird :)
man sah doch schon ne augebaute schleimhaut ist doch gut :)

lg
corinna
mit #ei Boy unterm #herzlich 16ssw

Beitrag von josy1984 20.01.11 - 11:01 Uhr

Danke #liebdrueck Man, wenn man morgen endlich ne Fruchthöhle sieht und dann vielleicht auch schon was drin, dann bin ich zumindest ein kleines bisschen beruhigter!

Beitrag von 19021982 20.01.11 - 11:02 Uhr

Hi,

weißt du was das ist? Du wirst Mama und machst dir Sorgen. Da gewöhnst dich mit der Zeit dran!

LG

Simone, die sich sorgt um Vinnent im Bauch und Myriam im Bauch und dann und wann um sich selbst auch noch #augen

Beitrag von josy1984 20.01.11 - 11:11 Uhr

Mh, ja vielleicht hast du recht. Gut zu wissen, dass die Hormone dran Schuld sind, dass ich auf mich einmal in ein mich--ständig-sorgendes-pessimistisches-Weib verwandel :-p

Oh man, wenn man morgen alles in Ordnung ist, dann fällt mir ein riesen Stein vom Herzen!

Beitrag von daggilein 20.01.11 - 11:04 Uhr

Halli hallo =)

Du machst dich wirklich ganz schön verrückt! Also ich kann nur von mir berichten..und glaub mir, ich war auch total nervös. Ich war am Montag beim FA und habe es genau abchecken lassen, nachdem ich am Samstag drei positive SSts gemacht habe.

Mein FA hat gesagt, dass ich 5W+3T war (also heute 5W+6T..wow, ab übermorgen schon in der 7. Woche *freu*). Und man hat nichts weiter auf dem Ultraschallbild sehen, als einen schwarzen, fast leeren Kreis mit etwas winzig kleinem weißen am Rand. Das sei mein Baby hat er mir gesagt. Boah, war ich baff. Aber er meinte auch, dass es normal ist, dass man noch nicht mehr sieht, aber jetzt muss ich allwöchentlich hin und er sagte, dass man dann schon am kommenden Montag etwas "richtiges" erkennen kann!

Mann, jetzt muss ich mich auch echt mal in Geduld üben..und das ist doch etwas, was ich gar nicht kann *heul*. Ich freu mich schon so. Würd am Liebsten jetzt schon das Kinderzimmer einräumen und den Kinderwagen bestellen, den wir uns ausgesucht haben, etc.!

Hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen?!

LG #winke

Beitrag von josy1984 20.01.11 - 11:13 Uhr

Hi,
schön, dass es nicht nur mir so geht.
Ich wäre ja schon sehr zufrieden, wenn morgen "nur" einen fast leeren Kreis sehen würde, denn So. nacht hat man nicht mal das gesehen! Aber da ich morgen auch 5+3 bin, versuche ich jetzt einfach ganz positiv zu denken und einfach davon auszugehen, dass ich bzw. meine FA morgen auch "was" sieht :-)

LG und Danke für deine aufmunternden Worte!
Josy

Beitrag von doreenshk 20.01.11 - 11:06 Uhr

Hallo..
ich kann dein Gefühl total gut nachfühlen. Auch ich habe am Montag positiv getestet und habe morgen meinen 1. FA-Termin (6 ssw). ich bin auch ein totales Wrack, sitze im Büro und kann mich eigentlich überhaupt nicht konzentrieren, zumal mir fast immer schlecht ist und ich ständig pipi machen muss.. aber kopf hoch.. es wird alles gut gehen. das sagt sich leicht, aber ich bin ja auch eine ders so geht wie dir!! #liebdrueck
LG

Beitrag von josy1984 20.01.11 - 11:15 Uhr

Huhu,

wenn ich wenigstens irgendwelche Anzeichen hätte, (ich weiß, Übelkeit ist bestimmt keine schöne Begleiterscheinung), dann würde ich wenigstens glauben, dass ich ss bin, aber ich fühl mich sowas von unschwanger.

Na da drück ich uns beiden für morgen die Daumen, dass der FA unsere SS bstätigt und alles für den frühen Zeitpunkt so ist, wie es sein sollte!

LG

Beitrag von geldbeutel 20.01.11 - 11:19 Uhr

Hallo du,

mir geht es ganz genauso; gem. urbia hatte ich ausgerechnet, daß ich jetzt so etwa 5+3 bin, und gestern hatte ich (wegen Risiko-SS) den ersten FA-Termin.

Hatte gehofft, zumindest die FH sehen zu können - aber nichts. "Extrem gut aufgebaute SH", aber die haben auch direkt Blut abgenommen usw. - "für der Mutterpaß, den kriegen sie in 2 Wochen beim nächsten Termin". Der Arzt meint, ich sei so 4./5. SSW.

Den nächsten Termin hab ich erst Anfang Februar, und ich hoffe einfach, daß alles gut geht und ich keine Blutungen krieg (mein Horror). Ich versuch, mich nicht zu verrückt zu machen, auch wenn die Enttäuschung gestern durchaus "da" war :-)

Ich wünsch dir alles Gute & lass den Kopf nicht hängen!