wann Hebamme suchen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von schne82 20.01.11 - 11:42 Uhr

Bin erst in der 7. SSW, trotzdem würde ich nicht erst zu spät nach einer Hebamme suchen. Was ist denn die Regel, wann sollte man anfangen eine zu suchen?

Bin auch noch unentschlossen, ob auch zur Vorsorge - würde halt gerne mal mich mit 2-3 Hebammen treffen

Beitrag von ernie23 20.01.11 - 12:02 Uhr

huhu
hab in der 15ssw da angerufen...sie hat mir dann die termine gegeben.....man kann aber auch in der frühschwangerschaft schon anrufen!
lg sandra mit Lukas & Jonah (30ssw)

Beitrag von pinklady666 20.01.11 - 12:07 Uhr

Hallo

Ich habe direkt nachdem meine Ärztin mir die Schwangerschaft bestätigt hatte, mit der Suche begonnen.
Da die Hebamme, die ich bei meiner Großen hatte leider verzogen ist war das gar nicht so einfach.
Mit einigen habe ich mich zu einem Kennenlerntreffen zusammen gesetzt und recht schnell gemerkt, dass es einfach zwischen uns nicht passt. Alleine schon von den Vorstellungen her, ich wollte mir nichts aufdrücken lassen sonder einfach jemanden haben, der mich begleitet.
Meine Hebi habe ich in der 9. Woche "gefunden" und bin seit dem bei ihr zur Vorsorge. Die Nachsorge wird dann ihre Kollegin übernehmen (ist eine Praxisgemeinschaft), da sie kurz nach mir auch schwanger wurde. Und zur Geburt nehme ich eine Hebamme die gerade Dienst hat. Ich entbinde in einem KKH, in welchem sie leider keine Belegbetten hat (wusste ich schon vorher, in dem KKH in welchem sie Betten hat kam meine Große zur Welt und das kam von Anfang an nicht für mich in Frage). Aber da es eh ein KS wird ist mir egal wer dabei ist.

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007) und Sophie Marielle (ET 22.06.201)

Beitrag von ju.ja 20.01.11 - 12:21 Uhr

Halöchen,
ich kann das nur empfehlen, habe mir meine in der 6. Woche gesucht (im Internet) und schon bei dem Telefonat hat es eigentlich gepasst, bin dann auch bei ihr geblieben zur Vorsorge (nur die US Termine und bei Problemen zum Arzt).
Beim Atrtz muss ich immer lange warten, dann geht's von Arzthelferin zum Arzt und evlt noch mal zur Arzthelferin...mit warten dazwischen und bei der Hebi ist alles unter einem Hut, bei meiner gibt's leckeren Tee, echt Zeit über Fragen zu reden (ich bin immer 'ne 3/4 Stunde da, glaub bei manchen auch "nur" ne halbe Stunde)1
also wie gesagt ich bin mehr als zufrieden damit,
LG
ju.ja

Beitrag von frickelchen... 20.01.11 - 15:12 Uhr

Ruf nächste Woche eine Hebamme an, da bin ich 20.SSW. Habe mich aber entschieden hauptsächlich eine zur Nachsorge zu nehmen.

LG

Beitrag von mamadanny85 27.01.11 - 12:34 Uhr

Ich würde dir vorschlagen zu einem Hebammentreffen zu gehen. Manche Krankenhäuser bieten das an. Da kannst du dann die Hebammen sehen und kennenlernen. Je nachdem, wer gerade da ist oder wie das gehandhabt wird.

Also ich bin jetzt in der 14. SSW und habe meine Hebamme schon ausgesucht. In meiner ersten SS habe ich mich leider zu spät drum gekümmert (20. SSW) und keine mehr bekommen, die waren alle schon voll oder haben keine Nachsorge gemacht. Es kommt immer darauf an. So ab der 12. SSW kannst du dich ruhig schon drum kümmern.