Warten auf's Christkind....

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von phoenixe84 20.01.11 - 12:53 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich bräuchte mal eure Erfahrungsberichte...

Also, ich bin jetzt bei ET - 2.
Ich habe irgendwie noch nicht wirklich spürbare Senkwehen gehabt, allerdings liegt das Köpfchen laut Hebi schon meeeega tief. Er könnte quasi schon raus kucken, wenn er wollte. MuMu ist fingerdurchlässig geöffnet.

Fehlen also quasi nur noch die Wehen...

Meine Hebi hatte deshalb vor 2 Tage schon eine Eipollösung gemacht, aber das hat bisher auch nix gebracht. Seit ca. 1 Woche ist mir zwar ab und zu mal etwas übel, aber das verschwindet recht schnell wieder.

Gestern abend hatte ich dann auf Toilette das Gefühl, dass evtl. die FB geplatzt sein könnte... Nachdem das normale kleine Geschäft verrichtet war, konnte ich ganz leicht noch etwas Flüssigkeit lassen... hab dann ein Stück Toilettenpapier drunter gehalten und es roch eigentlich nicht wirklich wie Urin. Allerdings konnte ich das Tröpfeln auch wieder anhalten und das geht doch beim Blasensprung nicht, oder?

Wehen haben sich seit gestern Abend auch nicht eingestellt...
Wenn es tatsächlich ein Blasensprung war, kann dem Würmchen dann was passieren, wenn es nicht gleich gemerkt wird? Strampeln tut er noch ganz fleißig...!

Wäre nett, wenn ihr euch mal dazu äußern könntet...

LG, Nina

Beitrag von ina175 20.01.11 - 13:32 Uhr

Wenn es Fruchtwasser ist, kannst du es nicht anhalten. Es läuft dann einfach.

Bei Marius hatte ich einen vorzeitigen hohen BS gehabt, da war ich im KH und bekam AB. Es kann eben schnell eine Infektion hochsteigen.

Jetzt bei Julia platzte mir die Fruchtblase unter den Wehen. Danach wurden die Wehen richtig stark und lang. Vorher waren sie sehr kurz.

Alles Gute

LG, Ina

Beitrag von zwei-erdmaennchen 20.01.11 - 14:13 Uhr

Hi Nina,

es kann schon sein, dass beim Blasensprung nur hin und wieder ein Tröpfchen rauskommt wenn das Köpfchen gut abdichtet. Wenn du dann aber deine Position veränderst (liegen/stehen, bücken/stehen, etc) würde sehr wahrscheinlich etwas Wasser nachlaufen.

Bei mir war das beim Blasensprung so. Im Liegen geplatzt und im See aufgewacht, aufgestanden nix mehr. Gebückt um Sachen in die Tasche zu packen und wieder lief es bis ich mich wieder hingestellt habe.

Anhalten kannst du FW nicht. FW ist honigfarben. In einem weißen Slip erkennt man das meist ganz gut.

Wenn du unsicher bist kannst du dir in der Apo auch Lackmuspapier holen und selber testen.

Dass der Kopf so tief ist hat leider nicht viel zu bedeuten. Das hatte ich bei beiden Kindern lange - bei der Kleinen sogar drei Wochen vor Geburt schon mit 2cm MuMu-Öffnung #schmoll

Liebe Grüße und alles Gute
Ina #winke