Wie lange bleiben Eileiter nach dem Durchspülen frei?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von san1979 20.01.11 - 12:54 Uhr

Hallo alle zusammen!
Ich habe schon seit längerer Zeit hier im Forum nach Antworten auf meine Fragen gesucht und auch viele gefunden. Heute habe ich mich entschlossen auch Mitglied zu werden! Ich bitte um Nachsicht, falls ich Fragen stelle, die schon häufiger gestellt wurden!;-)
Nun ein wenig über mich! Ich bin 31 Jahre alt und habe seit 2 Jahren Kinderwunsch. Unternommen habe ich seit dem Absetzen der Pille im Dez08 für mein Empfinden recht viel. Jeden Monat üben, Hormonstatus, Schilddrüsenkontrolle, Eisprungtest (weiß nicht mehr wie das genau heißt:-)), und zu guterletzt am Montag 17.01.2011 eine Bauch- und Gebärmutterspiegelung wegen Verdacht auf Endometriose und Eileiterdurchgängikeitsprüfung.
Soweit ist alles in Ordnung bei mir, bis auf eine verkürzte 2.Zyklushälfte ( 26.Tage Zykluslänge), nehme deshalb Mastodynon. Ausserdem hat sich nach der BS und GS herausgestellt, dass meine Eileiter verengt aber durchgängig sind. Endo ist ausgeschlossen, Gott sei Dank!#zitter
Jetzt zu meiner eigentlichen Frage: Wie lange bleiben die Eileiter nach dem Durchspülen frei? Die Ärzte im KH rieten mir sofort wieder zu herzeln, aber ich fühle mich noch nicht so gut und mein Freund hat auch Bedenken. Meint Ihr die Eilleiter bleiben auch noch in den nächsten 2 Monaten so frei wie sie jetzt sind? Ich habe Angst dass ich nicht auf natürlichem Weg schwanger werden kann, obwohl meine Eileiter trotz Verengung durchlässig sind!
Habt Ihr Erfahrungen mit dem Durchspülen der Eileiter?
Hoffentlich verpassen wir jetzt nicht unsere größte Chance schwanger zu werden, wenn wir diesen Zyklus auslassen?? Bin echt ein wenig fertig deswegen, könnte nur heulen!#heul Kann auch noch an den Nachwirkungen der Narkose liegen!;-)

Ich danke Euch fürs Zuhören und würde mich über Antworten sehr freuen!

Viele Grüße!

Sandy

Beitrag von colafrosch 20.01.11 - 12:59 Uhr

Also eine Antwor daraf hab ich nicht.. Wie lange , dass kommt draf an auf verkältung oder Nieren-Beckenenzündung ect.. Gib so viele sachen wo dies verhindern kann das die EL offenbleiben..

Aber wenn es Dir hilft..
Ich wurde gleich SS nach der Op wo Du jetzt hattest ohne Mens..

Viel Glück..

Grüsschen Cf

Beitrag von san1979 20.01.11 - 13:16 Uhr

Danke colafrosch für Deine schnelle Antwort!
Mit Blasenentzündung oder ähnlichem hatte ich noch nie Probleme, daher hoffe ich dass die EIlleiter noch etwas frei bleiben.
Es freut mich dass Du sofort ss geworden bist. Ich werde diesen Zyklus wohl vergessen können, die fruchtbare Zeit ist spätestens SA vorbei!
Vielleicht klappts dann ja nächsten Monat!

LG!
San

Beitrag von bofohexe 20.01.11 - 16:02 Uhr

Nach meinem Durchspülen meinten die ich sollte sehen dass ich in den nächsten 6 Monaten danach ss werde, danach könnte es wieder schwieriger sein


drückdir die Daumen das es klappt

Beitrag von san1979 20.01.11 - 17:13 Uhr

Wann hattest du denn deine bs?
Danke fürs Daumen drücken!