Mein Baby nun auf einmal viel größer? Bitte um Rat! (Märzis?)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von fialein84 20.01.11 - 12:57 Uhr

Huhu Mädels,

komme gerade vom FA Termin. Vor zwei Wochen hatte meine Kleine noch folgende Daten:

bei 30+2 war meine Kleine 1562 Gramm schwer, 38,4 cm groß mit einem Kopfumfang von ca.28 cm.

(BPD:8,24 FOD:9,94 APD:26,53 FL 5,48 )

und nun ist sie angeblich zwei Wochen weiter also schon bei 34+5 und mehr. Wie kommt denn auf einmal so ein Wachstumsschub zu Stande und muss ich nun erwarten dass weiter so zügig wächst?
Mein FA ist zufrieden, da er meinte, ich habe ja auch einen größeren Kopf und sei leicht untersetzt. Aber irgendwie mache ich mir nun Sorgen. Will doch kein langes 4 Kilo Kind zur Welt bringen!:-(
Die aktuellen Daten von heute, hat er leider auch nicht im Mutterpass eingetragen. Allerdings waren leichte Wehen auf dem CTG zu sehen. Meint ihr durch den riesen Wachstumsschub kommt sie auch früher? Die liegt mit dem Kopf schon recht tief im Becken.

Bin irgendwie verunsichert. Sorry fürs #bla

Lg Fia 32+2 SSW

Beitrag von .lzs. 20.01.11 - 12:58 Uhr

#augen

Beitrag von mama-von-marie 20.01.11 - 13:00 Uhr

#kratz
"Will doch kein langes 4-Kilo-Kind auf die Welt bringen!"

...wäre Dir ein unterentwickeltes 2-Kilo-Kind, bei dem man
Angst hat es anzufassen lieber?

Kann sein dass es einfach einen Wachstumsschub hatte, ansonsten
vielleicht einen Zuckertest machen.

Beitrag von fialein84 20.01.11 - 13:05 Uhr

Natürlich ist mir das nicht lieber und die Augen roll Smileys bringen mich auch nicht weiter! Es ist nun mal mein erstes Kind und ich darf mir auch mal Sorgen machen, oder nicht?

Es geht schlichtweg darum, dass sie vor zwei Wochen noch fast zu leicht und klein war (laut FA) und nun zwei bis zwei ein halb Wochen weiter ist. Und da mache ich mir natürlich Gedanken, dass sie auf einmal so zügig wächst, binnen zwei Wochen.
Auf Diabetes wurde ich getestet und es ist alles ok. Selbst der Langzeitzuckerwert wurde immer getestet und ist ok.
Mal die nächsten zwei Wochen abwarten.

Beitrag von mama-von-marie 20.01.11 - 13:08 Uhr

Auf dieses ganze "Geschätze" würde ich nichts geben.

Meine Hebamme schätzt mein Baby auf gut 4kg, mein FA sagt
4100g und das US im KH meint 3200g.

Spätestens nächste Woche werd ich sehen, wie viel mein Baby
nun wirklich wiegt, und der, der am nahesten dran war, bekommt nen Keks.

Beitrag von hebigabi 20.01.11 - 21:37 Uhr

Deswegen bleue ich meinen Frauen IMMER ein, sich bloß nicht auf die US Werte zu verlassen.

Lass 5 Ärzte messen und dein Kind ist 5 x unterschiedlich groß und schwer.

Vergiss es einfach- freu dich dass es wächst und gut versorgt wird, wie schwer und groß es ist ist absolut nebensächlich!

LG

Gabi

Beitrag von fialein84 20.01.11 - 21:49 Uhr

Danke für deine Antwort!!
Ich bin auch schon etwas beruhigter!! War wahrscheinlich nur der erste, ich will es mal "Schock" nennen. Bin ja auch absolut glücklich, dass sie gesund ist!:-)

Liebe Grüße
Fia

Beitrag von butter-blume 20.01.11 - 13:03 Uhr

"Will doch kein langes 4 Kilo Kind zur Welt bringen!"

??? Hä???
Wo liegt dein Problem? Wieviel darf dein Kind denn bei der Geburt wiegen, damit es deinen Ansprüchen genügt?

"Mein FA ist zufrieden, da er meinte, ich habe ja auch einen größeren Kopf und sei leicht untersetzt."

Reicht dir "gesund" nicht???


Denk mal drüber nach...

Beitrag von zweiunddreissig-32 20.01.11 - 13:03 Uhr

Bist du auf Schwangerschaftsdiabetes getestet?
War bei mir auch so, plötzlicher Schub. War in der 32. SSW, der Kleine 3-4 Wochen voraus. Der Diabetes-Test fiel dann positiv aus. Musste bis zum Ende der SS meine Ernährung umstellen.
Der Kleine kam tatsächlich mit 4 Kilo und 55 cm zur Welt. Da er zu groß war und ich eingeleitet wurde, kam es zu KS:-( Aber generell ist mein Sohn ein großer Bub. Jetzt ist er 10 Monate und wiegt 12 Kilo auf 80 cm.

Beitrag von jenny21313 20.01.11 - 13:04 Uhr

Was sind denn die letzten also Aktuellen Werte???

Beitrag von asturis 20.01.11 - 13:05 Uhr

hallo,

erstens auf solche Aussagen von Ärzten würd ich nicht viel geben.
Bei meinem Sohn damals hieß es auch immer, das wird ein riiiiieeesen Baby usw.usf. er kam dann einen Tag vor Termin mit 3810gr, 51cm und KU 36.
find ich jetzt nicht wirklich riesig #augen

zweitens, und auch wenns ein langes 4 Kilo-Kind wäre? was wär so schlimm daran? du kannst es sowieso nicht ändern/beeinflussen?
ich würde in jedem Fall eine natürliche Geburt anstreben, egal wie groß/schwer das Kind wäre - was wieder zu Punkt 1 führt: auch Ärzte können das vorher nicht so genau wissen.

lg, Asturis mit Eric (3J.) und Strampelinchen 25+6

Beitrag von fialein84 20.01.11 - 13:08 Uhr

Es geht gar nicht mal um die 4 Kilo. Das kam vllt. gerade falsch rüber, sondern darum, dass ZACK sie von "auf ein bißchen zu leicht und klein" auf fast schon überdurchschnittlich groß wächst. Natürlich kann das jetzt ein überdimensionaler Wachstumsschub sein. Das ich mir trotzdem, übrigens das erste Mal in dieser SS, auch Sorgen mache, finde ich kann man doch nachvollziehen,
Manche scheinen ihre Hormone hier nicht im Griff zu haben!#contra

Beitrag von asturis 20.01.11 - 13:25 Uhr

hallo,

also ich hab meine Hormone eigentlich ganz gut im Griff!

ich meinte nur damit - mach dir jetzt nicht soooooooo große Gedanken darüber, da die Ärzte das genaue Gewicht nie wirklich sagen können - auch wenn sie das glauben!! OK mag sein, von zu leicht/zu klein auf zu schwer/zu groß ist schon krass, aber wenn dein Zuckerbelastungstest gut ausgegangen ist, dann kann es nur daran liegen, das dein Kind halt grad einen enormen Wachstumsschub gemacht hat...

aber Bitte nochmals - versteif dich darauf jetzt nicht, NIEMAND weiß wie groß und schwer dein Kind wirklich ist!!! hauptsache es ist sonst gesund und alles OK, das ist das wichtigste!!

lg, Asturis.

Beitrag von fialein84 20.01.11 - 13:29 Uhr

Danke dir, mit den Hormonen warst auch nicht du gemeint;-)
Ich versuche nun einfach gelassen zu bleiben!
Danke für deine /eure Antworten!:-)

Lg Fia#liebdrueck

Beitrag von schwizerli 20.01.11 - 13:36 Uhr

hi,

Wieso willst du kein langes 4kg kind zur welt bringen, ist doch schnurz wie gross und schwer es ist Hauptsache gesund...oder muss es unbedingt besonders klein und fein sein ???? ich hatte auch ein 4250gr kind auch nicht ein tipisches leichttes, feines Baby Baby na und?? ich denke auch meine maus wird grösser und schwerere sein da wir beide recht gross sind...mein Arzt sagte wen die Etern grösser sind bekommt man auch kein mini Baby finde ich zimlich nachvollziehbar....und ausserdem ist es gar nicht schlimm, en etwas grösseres und schwerere Baby zu haben.....Ich hab auch gesagt ich fände es schön wen meine kleine diesmal ein wenig kleiner und feiner wäre einfach um zu sehn wie es ist, aber in der zwischenzeit ist es mir Wurst Hauptsache es geht meiner maus gut!!!!

lg

Beitrag von fialein84 20.01.11 - 13:48 Uhr

Ja, bei uns ist es aber nicht so, mein Mann und ich sind eher kleiner und mein Mann eben auch sehr schmal.
Und ich finde ein 4 Kilo Baby nun mal nicht erstrebenswert. Meine Schwägerin hat erst so ein Brocken zur Welt gebracht und gesagt, dass die Geburt auf Grund des Kopfumfanges kein Zucker schlecken war.
Zu mal der Kleine auch von der Tendenz her mehr als gut zunimmt. Ich war selber ein übergewichtiges Baby und habe das auch immer bei behalten. Das möchte ich meinem Kind eigentlich ersparen.
Aber nun warte ich erstmal die nächste Messung ab und dann sehen wir weiter. Ich wollte ja nur mal Erfahrungsberichte hören.

Lg

Beitrag von tamara4 20.01.11 - 13:48 Uhr

Hi,
die Babys wachsen eben in Schüben.
Mein Wurm war vor 2 Wochen dem ET 2,5 Wochen vorraus. Ich dachte auch schon: so ein Riese!!! Wofür Strampler in 50 gekauft #schock
Heute bei der VU ist sie nur noch eine Woche vorraus.

Vielleicht hat sich die Gyn vermessen, vielleicht wars vor 2 Wochen ein enormer Wachstumsschub, vielleicht vielleicht vielleicht.....

In spätestens 6 Wochen werden wir sehen wie gross, schwer, haarig, verknittert etc sie sein wird und das Beste an der ganzen Sache: egal welche Masse sie hat sie wird sehnlichst erwartet und geliebt!!!! #verliebt#verliebt#verliebt

Beitrag von fialein84 20.01.11 - 13:55 Uhr

Das hast du schön gesagt!! Genau so ist es bei uns auch!! Sie ist ein absolutes Wunschkind!!#verliebt#verliebt

Alles Gute dir!!#blume