Nasennebenhöhlenentzündung?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von ein-ein-halb 20.01.11 - 13:04 Uhr

Hallo!

Ich bin seit 14 Tagen erkältet, zuerst Schnupfen, dann hatte ich 2 Tage richtig dichte Nebenhöhlen, also nix lief mehr, Augen haben getränt, hatte Kopf & Gliederschmerzen usw.
Dann hatte meine Tochter (15 Monate) ne schwere Bronchitis, und somit war ich erstmal mehr mit ihr beschäftigt und wollte sie nicht noch zu nem Hausarzt schleifen bei dem sie sich noch mehr Bakterien einfällt. Hatte dann weiterhin Husten & Schnupfen, war aber der Meinung mich einfach bei meiner Maus angesteckt zu haben.
Aus dem einen Nasenloch (links) kam die ganze Zeit grün-gelbliches Sekret (sorry für die genaue Beschreibung ;-) ) während aus dem anderen nur klares Sekret kam.
Seit gestern habe ich nun Schmerzen auf der linken Gesichtsseite, Druckschmerz unter dem linken Auge, leichte Ohren und Kopfschmerzen und wenn ich Nasenspray genommen habe läuft etwas gelb-grünliches Sekret ab.
Beim bücken oder Anstrengung ist der Schmerz besonders schlimm.
Außerdem schmerzen alle Zähne im li. Oberkiefer, davon sind 2 allerdings schon länger Wurzelbehandelt, bzw bei einem wurde auch eine Wurzelspitzenresektion gemacht.

Sind das typische Symptome einer Nasennebenhöhlenentzündung?
Hab für morgen Vormittag auch einen Termin beim HNO bekommen, will mich ja aber da auch nicht lächerlich machen wenn ich garnix schlimmes habe...

Liebe Grüße & Danke!!!

Beitrag von twotimes 20.01.11 - 14:51 Uhr

Klingt wirklich wie ne dicke Nasennebenhöhlenentzündung. Ich habe das auch immer mal und weiß daher, wie der Kopf drückt und es nicht besser wird. Ich habe zu enge Nasengänge, deshalb passiert mir das öfter.

Nimm Nasenspray und leg dich auf die Seite, wenn du es drinn hast, außerdem hilft inhalieren recht gut und ein homöopathisches Mittel kann ich dir auch empfehlen, es heißt Sinusitis (wie die Nebenhöhlenentzündung ;-)) gibts in der Apotheke.
Ich musste das letzte Mal allerdings Antibiotika einnehmen, aber nach dem zweiten Tag habe ich schon gemerkt, wie es mir besser ging.

LG und Gute Besserung