Wird der Muschu neu berechnet wenn sich der ET verschiebt?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von reddaisy 20.01.11 - 13:07 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich wollte von meiner Personalabteilung wissen, wie viele Urlaubstage mir für 2011 zustehen, wenn ich nach dem Muschu direkt in Elternzeit gehe.
Diese sagten, wenn sich der ET nicht ändert, ich Anspruch auf 20 Tage habe.

Ich arbeite im öffentlichen Dienst und habe im ganzen Jahr Anspruch auf 29 Urlaubstage. Mein ET ist der 07.06., mein Muschu beginnt am 26.04.2011.

Nun meine Frage, wenn mein Krümel früher oder später kommt, wird dann der Muschu danach neu berechnet#kratz? Ich dachte es wird von dem Datum ausgegangen welches im Mutterpass steht, egal ob der wirkliche ET sich später ändert.

LG
reddaisy (21. SSW)

Beitrag von pegsi 20.01.11 - 13:09 Uhr

Wenn Dein Zwerg vor ET kommt, dann bekommst Du die Tage dazu bis Du wieder zum ursprünglichen Mutterschutz kommst, also so als wäre er am ET gekommen.

Wenn Du zwei Wochen überträgst, dann gehst Du zwei Wochen länger in Mutterschutz, 8 Wochen nach der Geburt hast Du auf jeden Fall!

Beitrag von reddaisy 20.01.11 - 13:16 Uhr

.... aaaahhh vielen Dank :-D, also stehen mir die 20 Tage mindestens zu. Ich dachte die können mir evtl. noch welche klauen. Supi, dann kann ich jetzt mal planen ....

Beitrag von susannea 20.01.11 - 18:02 Uhr

Du hast 8/12 Urlaubsanspruch. Nämlich bis zum Ende des Mutterschutzes und dann bis zum Monatsende.

Kommt dein Kind später, dann verlängert sich der Mutterschutz um die tage, allerdings ist ja bis zum MOnatsende auch noch etwas Zeit ;)

KOmmt dien Kind viel früher, hast du nach der Geburt nicht nur den entfallenden Mutterschutz, sondern auch noch 12 statt 8 Wochen, somit kann das länger sein.