eine Frage noch zu Urlaubsanspruch im Mutterschutz...Danke :o)

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von dielollefrau 20.01.11 - 13:17 Uhr

Noch eine Frage:

Verstehe ich es so richtig?

Für die Zeit vor und NACH der Geburt, also gesamte Zeit des Mutterschutzes, habe ich Urlaubsanspruch (so, als wenn ich in der Zeit arbeiten gehen würde). Und diese Urlaubstage kann ich vorziehen und quasi nehmen, bevor das Kind kommt?

Danke ihr Lieben,

die Lollefrau #winke

Beitrag von jumarie1982 20.01.11 - 13:18 Uhr

Ja!

Beitrag von evegirl 20.01.11 - 13:22 Uhr

Ja das ist richtig. Du kannst dir aber auch die Tage aufheben und nach der Elternzeit nehmen wenn du wieder Arbeitest.

Beitrag von kati543 20.01.11 - 13:23 Uhr

Nein, nicht ganz.
Du hast während des gesamten Mutterschutzes Urlaubsanspruch. Aber dem Vorziehen muß dein AG zustimmen. Urlaubstage, die man noch nicht "erarbeitet" hat, kann man nicht nehmen - das wäre ein Entgegenkommen des AG. Aber du hast keinen Anspruch drauf. Viele Frauen nehmen den Urlaub daher nach der Elternzeit. So müssen sie nicht am 1. oder 2. oder 3. Geburtstag ihres Kindes den ersten Tag wieder arbeiten.

Beitrag von dielollefrau 20.01.11 - 13:42 Uhr

Danke euch!!