Ungefährer Zeitplan?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von filou1979 20.01.11 - 14:10 Uhr

Hallo ihr Lieben,

wir üben nun seit fast einem Jahr, ich habe den CBM der mir den ES richtig und zuverlässig anzeigt. Wir nutzen also den richtigen Zeitpunkt.

Mein Zyklus ist regelmäßig, 28 Tage, der ES immer am 15/16 Tag.

Bluttest, Hormoncheck wurde gemacht, keine Auffälligkeiten.

Beim Zyklusmonitoring war auch alles ok. Leitfollikel war zu sehen und auch groß genug.

Ich habe momentan eine leichte SD-Überfunktion, ausgelöst durch zu hoch medikametierte SD Hormongabe.

Allerdings nur leicht. Bin bei 0,1 ungefähr. Wird engmaschig überwacht!

Mein Mann geht diesen Monat zum SG.

Ich bin 31 und er 33!

Was können wir jetzt noch tun, und in welcher Reihenfolge?

Für die KIwu Klinik ist es wohl noch zu früh, oder?

Danke für informative Antworten!

LG von frustrierter Filou, die grade ihre Mens bekommen hat und dementsprechend schlecht drauf ist!

Beitrag von betze28259 20.01.11 - 14:19 Uhr

Hallo!

Ich kann dir nur sagen das mein Mann und ich nach einem Jahr erfolglosem üben in eine KiWu Klinik gegangen sind. Und keiner gesagt hat :was wollen sie denn schon hier??

Ganz im Gegenteil, wir wurden sehr gut betreut und nach 4 Zyklen war ich schwanger , also ich würde an eurer Stelle nicht mehr warten .

Alles Gute für euch und viel Glück.

LG Betze

Beitrag von filou1979 20.01.11 - 15:00 Uhr

Gab es bei euch denn einen "Grund" fürs Nichtschwangerwerden?

Beitrag von majleen 20.01.11 - 14:40 Uhr

Wie es bei uns war, kannst du in meiner VK nachlesen.
Bin auch 31 ;-)

Beitrag von marilama 20.01.11 - 14:45 Uhr

Hallo,

ich finde ihr seid gut im "Zeitplan", wir haben auch nach ca. einem Jahr begonnen alles abchecken zu lassen.

Ich persönlich würde aber eher in eine KIWU-Praxis gehen (wir sind erst nach 2 Jahren gegangen). Mein Fa hat alles durch seine Unfähigkeit verzögert, bei ihm habe ich drei erfolglose Clomizyklen gemacht (hätte er sich nicht geweigert aus Kostengründen eine Auslösespritze zu benutzen, ach es ist rum, ich hab gewechselt und reg mich nicht mehr auf :-)
Mit Clomi hätte die KIWU-Praxis zwar auch begonnen, aber ich hätte mich einfach insgesamt wohler gefühlt, weil mein Fa sich bzgl. KIWU als Anfänger rausgestellt hat.

Wenn beim Spermiogramm auch rauskommt (was ich natürlich für euch hoffe), dass alles in Ordnung ist, weiß ich allerdings nicht, wie das weitere Vorgehen ist (bei mir wars ja PCO).

Grüße