U7a - Verdacht auf submuköse Gaumenspalte?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von 2007.shady 20.01.11 - 14:46 Uhr

Ihr Lieben,

hatte heute mit meiner Süssen U7a, an sich alles ok, nur meinte die KIÄ das meine Tochter so nasal und auch etwas undeutlich spricht (war mir auch schon aufgefallen) und sie meinte, es könnte auf eine sog. versteckte Gaumenspalte hindeuten oder auf Probleme mit dem Gehör.
Sie hat versucht, die Gaumenspalte zu ertasten, war sich aber nicht sicher.

Habe jetzt eine Überweisung zum HNO bekommen und bin doch etwas beunruhigt.
Kennt das jemand von Euch?

LG#blume
Fiona mit Marlene *17.12.2007 und Sebastian *22.07.2010

Beitrag von dentatus77 20.01.11 - 15:34 Uhr

Hallo!

Bei einem gesunden Menschen treffen sich in der Mitte des weichen Gaumens die Rachenmuskel beider Seiten. Diese sorgen so dafür, dass beim Schlucken und auch beim Sprechen der weiche Gaumen angehoben wird und so den Raum zur Nase abdichtet. Einer dieser Rachenmuskeln ist aber auch für die Öffnung der Verbindung zwischen Mittelohr und Rachen zuständig.
Bei einer submukösen Gaumenspalte fehlt nun diese Vereinigung, die Muskeln enden sozusagen blind und der Nasenraum wird nicht mehr richtig abgedichtet, die Mittelohrbelüftung funktioniert auch nicht mehr richtig. Durch die fehlende Abdichtung zur Nase hin, kann die Sprache beeinträchtigt werden, es kommt zu einer sogenannten "Rhinolalie" (nasale Aussprache v.A. der Konsonanten). Die mangelhafte Belüftung des Mittelohres hingegen kann zu stetig wiederkehrenden Mittelohrentzündungen und Paukenhöhlenergüssen führen (können auch ohne Symptome verlaufen), was das Gehör beeinträchtigt. Und Kinder, die schlecht hören, sprechen natürlich auch schlecht.

Wenn Dein Kind näselt, muss zunächst der HNO-Arzt die Ursache dafür feststellen. Ggf. kann man das Näseln durch eine logopädische Behandlung schon korrigieren. Sollte aber tatsächlich eine submuköse Spalte vorliegen, ist eine Operation zur Verbindung der Muskeln notwendig. Diese würde dann durch einen spezialisierten Kieferchirurgen durchgeführt. Da würd ich dir raten, dich an ein großes Spaltzentrum (Uniklinik) zu wenden. Dort wirst du von allen Seiten ordnungsgemäß betreut.

Liebe Grüße!

Beitrag von 2007.shady 21.01.11 - 09:25 Uhr

Vielen lieben Dank für Deine ausführliche Antwort!

Muss jetzt mal sehen, was der HNO-Arzt meint.

LG