Toxo negativ - Respekt!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von elninscha 20.01.11 - 14:52 Uhr

Habe heute mein Ergebnis meines Toxoplasmosetests bekommen, der war negativ, also hatte ich es noch nie.

Ehrlich gesagt hätte ich nie damit gerechnet, denn:

1. Habe ich eine Katze, dessen Klo ich ständig säubere (also bis vor der SS)
2. Habe ich einen Hund, der gebarft wird, also rohes Fleisch als Futter bekommt
3. Ich total auf Käse stehe (auch viel Rohmilchkäse aus der Käserei)
4. Ich immer meine Steaks medium esse (bis vor der SS)

Irgendwie schon seltsam - eigentlich erfülle ich alle Voraussetzungen für einen positiven Toxotest. #rofl

Tja, dann heißt es jetzt weiter verzichten...#schmoll

Beitrag von linzerschnitte 20.01.11 - 14:57 Uhr

Wow, komisch! Aber wenns dir hilft: die Wahrscheinlichkeit, dass du dich ausgerechnet jetzt in der SS ansteckst, ist denkbar gering! ;-)

Lg,
Melli mit Noah (29. SSW), die gsd Toxo positiv ist...

Beitrag von lotte2908 20.01.11 - 14:58 Uhr

Hallo!

Letztes Jahr ist das Baby meiner Freundin mit 6 wochen an toxo gestorben...jetzt fällt mir verzichten nicht mehr schwer.

lg lotte

Beitrag von kimberly1988 20.01.11 - 15:08 Uhr

Uff, aber wie mit 6Wochen? War es da schon 6Wochen alt?

Beitrag von lotte2908 20.01.11 - 15:18 Uhr

Das wurde in der SS nicht festgestellt.Ich weiss nur,dass sie ne katze hat und nicht auf Mett verzichtet hat.Jetzt geben sie die Schuld dem FA und der weist alles von sich ab.Genauer weiss ich es auch nicht.Der kleine war mit 2 wochen das erste mal in der kinderklinik,wegen einer magen-darm-infektion....was wahrscheinlich aber toxo war,anzeichen sind ja durchfall usw.dann hat er einen wasserkopf bekommen,musste 2-3 mal operiert werden am kopf und dann haben die ärzte gesagt,nochmal können sie nicht operieren und mussten ihn sterben lassen.Hätte der kleine das überlebt,hätten ihm ca.80% hirnaktivität gefehlt,also auch nicht wirklich besser.Oder?!

Beitrag von bertabby 20.01.11 - 15:10 Uhr

hat sich das Baby infiziert oder war das ne Infektion der Mutter aus der SS?

Beitrag von kiri23 20.01.11 - 14:59 Uhr

was heißt denn toxoplasmose??wird man darauf getestet?

Beitrag von corinna.2010.w 20.01.11 - 15:05 Uhr

woran mekrt man eig das man infiziert ist ?!

also ja ne infektion hat? mein fa sagte das ich dann eben antibiotika schlucken muss aber woran merk ich das denn?

lg
corinna
mit #ei Boy unterm #herzlich 16ssw

Beitrag von linzerschnitte 20.01.11 - 15:07 Uhr

Das merkt man, wenn überhaupt, maximal mit leichtem Durchfall... Aber dein Arzt nimmt dir eh öfter Blut ab wenn du Toxo neg. bist, dann kann er es ganz gut überwachen! Symptome gibts bei einer Ansteckung nicht wirklich! #winke

Beitrag von corinna.2010.w 20.01.11 - 15:18 Uhr

super. ... na dann.. abwarten wat der FA so sagt....

Beitrag von kimberly1988 20.01.11 - 15:11 Uhr

Ist bei mir genauso:

Hab meine ganze Kindheit mit Katzen vom Bauernhof gespielt die sicher nicht geimpft und sonstiges waren,
hab jede Menge frisch gerräucherte Forelle vom Bauern nebenan gegessen,
hab kaum Wurst gegessen außer Salami, roher Schinken, Mettwurst usw.

Hab auch immer mein Steak Medium gegessen, oft auch Obst und Gemüse frisch und oft auch ungewaschen vom Baum usw.

Und ich bin Toxo Negativ, wahnsinn.

Beitrag von elninscha 20.01.11 - 16:02 Uhr

Bin ja froh das ich nicht die Einzige bin #winke

Beitrag von momfor3 20.01.11 - 15:24 Uhr

Ich habe seit meiner Kindheit Haustiere. Von Hund, Katze, Maus bishin zu Wildvögeln, Rehkitze und Schildkröten war da alles dabei.
Seit 10 Jahren bin ich selber Katzenmutti und auch ich bin Toxo. negativ!

Aarrrggghhh! Ich kanns auch nicht verstehen.

Aber der "beste" Weg sich damit anzustecken ist nunmal nicht das Haustier, sondern die Gartenarbeit, bzw. ungewaschenes aus dem Garten zu essen.

Tja, nen Garten hab ich erst seit kurzem und bin ja schon wieder 25. SSW........


Müssen wir halt bisschen auf uns Acht geben.



mf3

Beitrag von krisziska 20.01.11 - 16:15 Uhr

so viel zur Wahrscheinlichkeit -
die liegt bei 50 / 50 ...

und ich gehöre auch zu den negativ getesteten ...

... obwohl wir einen Garten hatten (leider ohne frisches Obst / Gemüse), in der Verwandschaft Katzen (obwohl ich sie nicht mag) und Hunde (ach, die sind süß), Obst und Gemüse hab ich nicht immer gewaschen (war halt nicht immer Wasser da) und keimfrei war es bei mir zu Hause nie.

OK, dann heißt es jetzt aufpassen ...

Gilt das auch für den frischen Salat vom Italiener oder die abgepackten und geschnittenen Salate aus dem Kühlregal (ess ich gern in der Mittagspause) ???

Das ist so meine bisher größte "Sorge" bei dem Testergebnis!

Fleisch muss nicht "blutig" sein, da ist gut durch auch ok ...

LG Tina