Bitte Hilfe! Soll ich das machen? BS

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von kathilein84 20.01.11 - 15:48 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich komme gerade aus der KIWU.
Nach 4 erfolglosen stimulierten Zyklen wird mir nun zu einer BS gerate.
Finde ich auch sehr gut und wollte das Thema heute eh ansprechen.
Jetzt zu meinem Problem:
Ganz spontan habe ich heute einen Termin für Mo schon bekommen, Narkosegespräch hatte ich auch schon. Der Arzt hat gesagt, ich kanns mir aber immer noch überlegen und jederzeit wieder absagen. Normalerweise würde ich die BS so schnell wie möglich hinter mich bringen wollen, aber leider ist ausgerechnet jetzt mein Schatz für zwei Wochen in Nigeria und ich hätte auch ein schlechtes Gewissen der Arbeit gegenüber.
Ich bin Lehrerin und kann deshalb nicht einfach so frei nehmen, wäre also die ganze nächste Woche krankgeschrieben, wobei auch schon eine Kollegin von mir krank ist und das deshalb ziemlicher Stress für die anderen wäre, das alles aufzufangen und zu vertreten.

Oh mann, ich hab keine Ahnung was ich jetzt machen soll, eigentlich möchte ich die BS schon schnell hinter mich bringen, andererseits eben die Punkte, die dagegen sprechen.

Sorry, ist jetzt ziemlich lang geworden, was würdet ihr machen?

Danke für eure Hilfe,
Kathi

Beitrag von .destiny. 20.01.11 - 15:50 Uhr

Hallo,

weisst du...ich hatte damals auch irgendwie schiss bei meiner BS,GS und eileiterprüfung das ich danach krank bin...was denken wohl meine Koleginnen bei der Arbeit oder gar meine Chefin...Ich habs durchgezogen....

Ich habe mir gesagt,irgendwann wird immer was dazwischen kommen....als ich krank war nach der OP hatte eine Urlaub und es passte trotzdem...

Ich an deiner Stelle würde die OP machen...wenn du nen nächsten Termin bekommst,dann könnte z.b. wieder jemand krank sein oder was auch immer....dann stehst du vor dem selben Problem wie jetzt....Daher bin ich ganz klar für die OP jetzt....

lg

Beitrag von carlar 20.01.11 - 15:53 Uhr

ich würds machen . augen zu und durch, gar nicht lange nachdenken oder #gruebel #winke
dann kannst du im nächsten zyklus wieder durchstarten wenn alles ok ist ;-)

Beitrag von honey2911 20.01.11 - 15:57 Uhr

hallo,
kann ich gut verstehen, dass das ein ungünstiger zeitpunkt ist, aber einen richtigen zeitpunkt wird es dafür nicht geben. es kommt doch meist ziemlich schnell was dazwischen.ich hab damals meinem fa gesagt, dass ich sofort die bs möchte und nicht erst in paar wochen. zum einen hab ich es dann hinter mir und zum anderen kann man die weiteren schritte planen. natürlich war das für mich auch ein ungünstiger zeitpunkt, weil ich ja schon drei kids habe und da jemanden zu finden, ist auch nicht grade einfach.

Beitrag von kathilein84 20.01.11 - 16:01 Uhr

Danke für eure Antworten.
Leider bin ich mir immer noch nicht ganz sicher. Ist halt echt doof als Lehrerin, wenn meine Klasse dann eine ganze Woche allein ist.
Andererseits habt ihr Recht, wer weiß ob beim nächsten Termin dann alle Kolleginnen da wären.
Ach mann, naja, ich werd jetzt mal abwarten, bis ich heute Abend meinen Mann erreichen kann, und das ganze mal mit ihm besprechen.
Und was sag ich dann meinem Rektor? Soll ich es ihm dann morgen schon ankündigen oder am Mo früh anrufen und sagen, dass ich krank bin?

Beitrag von .destiny. 20.01.11 - 16:03 Uhr

bei dir wird zu 100% am Montag die BS statt finden?Das passt auch vom Zyklus her?Wenn die OP 100% ist,dann würde ich ehrlich gesagt morgen schon sagen, so dass er sich um Ersatz kümmern kann....Ich denke alles andere wäre einfach nur unfair...und ob du ihm den tatsächlichen Grund nennst oder was erfindet ist dir überlassen...

Beitrag von kathilein84 20.01.11 - 16:07 Uhr

Tja, das ist eben die Sache, um Ersatz kümmern kann er sich gar nicht, weil es eben keinen gibt. Alle Kollegen sind eben eh schon voll ausgelastet. Das heißt, meine Klasse müsste dann stundenweise aufgeteilt werden auf andere Klassen und stundenweise müssten andere Kollegen in ihren eigentlichen Sprechstunden vertreten. Naja, wie gesagt, ich werds mir bis heute abend überlegen und falls ich die OP durchziehe, ihm morgen gleich Bescheid geben.

Beitrag von .destiny. 20.01.11 - 16:10 Uhr

ich würde aufjedenfall solltest du die OP machen ihm morgen bescheid geben...und zur Not sagst du es ist z.b. gynäkologischer Eingreif fertig aus....ich denke da wird er zu 100% nicht weiter nachfragen....

es ist gut und schön das du dir Gedanken um deine Schüler machst...ich denke solche eine Lehrkraft kann man sich nur wünschen,aber vergiss bitte nicht weshalb du es machst...du machst es nicht aus Spaß und dollerei,sondern es hat schon einen Grund...es ist der Grund wieder einen Schritt näher an euren Wunsch zu kommen....

Rede heute Abend in Ruhe mit deinem Mann darüber....:-D

Beitrag von fuxx 20.01.11 - 16:10 Uhr

Aber Schulferien sind doch erst wieder Ostern?
Willst Du so lange warten?
Wenn Dein Freund momentan eh nicht da ist, ist es doch ein super Zeitpunkt: könnt Ihr nach der Rückkehr gleich los legen!
#klee

Beitrag von .destiny. 20.01.11 - 16:12 Uhr

#pro#pro#pro

Beitrag von carlar 20.01.11 - 16:08 Uhr

wenn der rektor ein mann ist würde ich erstmal nur sagen, dass du dringend eine op machen lassen musst. sollte er fragen, kannst du ja antworten, dass es gynäkologische gründe hat. er wird 100%ig nicht weiter nachfragen #cool

Beitrag von kathilein84 20.01.11 - 16:09 Uhr

Ja das stimmt, so genau will er das bestimmt nicht wissen;-)

Beitrag von .destiny. 20.01.11 - 16:12 Uhr

bei mir damals bei der OP war es so,dass auf meiner AU vom Krankenhaus auch drauf stand das es von der gynäkologie kommt....also bedenke das dann auch...nicht das du sagst du hast ne OP am Ohr oder am Zahn oder so und nachher steht auf der AU die Gynstation;-)

Beitrag von majleen 20.01.11 - 16:13 Uhr

Du kannst immer noch sagen, dass ein Verdacht auf Endometriose besteht und es eben durch die BS abgeklärt wird#klee

Beitrag von .destiny. 20.01.11 - 16:11 Uhr

eben...den Grund würde ich zur Not auch sonst nennen;-)

Beitrag von kathilein84 20.01.11 - 16:15 Uhr

Ach mann, ihr seid so lieb!
Ich glaube, ich sollte echt mehr an mich denken, zumal ich in den 2 1/2 Jahren, in denen ich jetzt arbeite, noch keinen einzigen Tag gefehlt habe.
Also ich denke, dann werd ichs wohl wahrscheinlich machen. Oh Gott, ich bin jetzt schon nervös!

Beitrag von .destiny. 20.01.11 - 16:18 Uhr

weisst du....ich hatte ganz am Anfang auch immer bedenken...ständig die Kiwu Termine und bla...was sagt mein Arbeitgeber etc....aber da meine Koleginnen bescheid wissen und meine Personalchefin auch geht es....habe vorhin erst mit meiner Personalchefin telefoniert das ich am Dienstag frei brauche,da ich nen wichtigen Arzttermin habe....und es geht....es brauch Zeit das man lernt an sich zu denken....bei mir ging es auch nicht von heute auf morgen......aber jetzt geht es....es ist mein Wunsch....und dafür tue ich alles was in meiner Macht steht......

Das du Angst hast vor dem Eingriff ist normal...es ist ne OP...ich war völlig fertig vor der OP....aber es war halb so wild....hinterher lachst du eher darüber.....;-)