Was hat sie nur???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von johanna.09 20.01.11 - 16:09 Uhr

Ich weiß grade nicht was mit meiner Maus (24Monate) los ist??

Sie hatte letzte Woche eine Bindehautentzündung und seit dem ist sie wie ausgewechselt,sie hängt nur noch an mir,will nur auf meinen Arm,weint,schreit ist total unzufrieden????

Ich kann sie doch nicht 24 tragen und nur machen was sie von mir möchte??oder sollte ich das tun??


Was hat sie? Ist das eine Phase,hat sie Verlustangst??

Sie lässt keinen außer mich an sie ran,ach ja und essen tut sie auch sehr schlecht,bleibt nicht am Tisch sitzen und meint nach 3 Löffeln sie ist fertig????

Ich weiß nicht wie ich genau damit umgehen soll,darauf eingehen oder ignorieren??

Beitrag von pegsi 20.01.11 - 17:49 Uhr

Ich würde darauf tippen, dass sie sich die Bindehautentzündung eingefangen hat, weil das Immunsystem gerade aus anderen Gründen nicht perfekt arbeitet. Vielleicht bekommt sie noch Zähne oder ist sonst irgendwie ein bißchen aus dem Gleichgewicht geraten. (Manchmal reicht ja ein Sturz oder Anstoßen, dass das Immunsystem kurz aus dem Takt gerät.)

Ob das nun mehr körperliche oder seelische Ursachen hat: Sie fühlt sich ja eindeutig unwohl. Deshalb würde ich ihr so viel Nähe geben, wie Du aushalten kannst. Schaffst Du es, ihr 5 Stunden engen Körperkontakt zu gönnen: gut. Schaffst Du 7 Stunden: noch besser. Guck einfach, wo Deine persönliche Grenze ist.

Ich ignoriere prinzipiell nur bestimmte Wutanfälle, also unerwünschtes Verhalten. (z.B. wenn sie sauer ist, weil Papa auch auf der Couch sitzen will oder so etwas, das ich partout nicht dulden will)
Ansonsten heißt für mich die Devise: Das Kind braucht was, das Kind kriegt was - so viel halt geht, ohne daß ich mich selbst aufrauche.

Beitrag von johanna.09 21.01.11 - 16:33 Uhr

DANKE für deine Antwort!

Es ist für mich neu da sie vor 2 Wochen noch überhaupt nicht so war,es war für mich erst schwer es auseinander zu halten was sie will oder ob sie etwas extra provoziert?!

Ich habe seit gestern etwas geändert und gebe ihr jetzt was sie braucht und dann kann ich auch mal was für mich machen,es geht ihr wohl auch wieder besser da sie nicht mehr soo anhänglich ist seit heute,es geht also wieder!!

lg