Gerade vom Arzt zurück :-)

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von koalababy11 20.01.11 - 16:50 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Mein Körper hat mich nicht getäuscht,mit seinen Symptomen :)

ein ganz schönes befruchtetes Ei,fertig für die Einnistung war eben beim Doc auf dem US zu sehen :)
Nun hoffe ich,dass mein kleines sich ganz ganz festbeisst,und hoffe ihr drückt mir alle die Daumen!!!!!!

Er hat mich nun bis Dienstag krankgeschrieben (Arbeite ja im KIGA,habe keinen Rötelschutz-) und muss Dienstag wieder hin.Bitte bitte drückt mir die Daumen!!!

Beitrag von fuxx 20.01.11 - 16:51 Uhr

#pro GLÜCKWUNSCH!

Beitrag von sonnenschein1803 20.01.11 - 16:52 Uhr

Ganz fest #pro drück! :-)

Beitrag von grapefruit1 20.01.11 - 16:52 Uhr

:-D Daumen sind gedrückt!!!!!! #pro#klee#klee#klee

Beitrag von 4fachermami 20.01.11 - 16:53 Uhr

Hallo wie weit bist du den?

Beitrag von heliozoa 20.01.11 - 16:55 Uhr

Hi!
Erst mal HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH und alles Gute!!!

Das ist ja sehr interessant! Vielleicht sollte ich mal den FA wechseln. Meiner hat mir nämlich weis gemacht, dass man das Ei im Ultraschall nicht erkennen könnte! Weil es so winzig ist! Hm hm vielleicht hat er einfach nur veraltete Geräte????

LG #klee

Beitrag von majleen 20.01.11 - 16:57 Uhr

Ne, auch die in der KiWuPraxis sagen, dass man das nicht sehen kann #kratz

Beitrag von stolzemamii 20.01.11 - 16:56 Uhr

sag schon mal #herzlich glückwunsch...

lg

Beitrag von majleen 20.01.11 - 16:56 Uhr

Ein befruchtetes Ei kann man gar nicht sehen #kratz
Man sieht erst viel später was, wenn die Einnistung erfolgreich war.

Beitrag von dumdidum1 20.01.11 - 16:57 Uhr

das gleiche dacht ich mir auch grad... #gruebel

Beitrag von majleen 20.01.11 - 16:58 Uhr

Vielleicht meint sie ein Folli kurz vorm ES?

Beitrag von koalababy11 20.01.11 - 16:58 Uhr

Ja,das solltest Du wirklich mal.Ich weiss gar nicht,wie weit ich bin,und wann ich ES hatte,da wir es diesmal einfach ohne den WUNSCH getan haben(es scheint wirklich zu helfen!!!).Muss auf jeden Fall NACH dem GV passiert sein!
Ich hoffe so sehr,dass es bei mir bleibt.Das Ei war übrigens gar nicht winzig,konnte es genau erkennen,
ich drücke euch allen so sehr die Daumen,und ihr mir bitte dass mein DOC mir zur SS gratuliert Dienstag!!!

Beitrag von koalababy11 20.01.11 - 16:59 Uhr

Natürlich kann man es sehen! Es ist auf dem Weg in die Gebärmutterschleimhaut! Er hat es mir genau gezeigt auf dem US,und mir erklärt!

Beitrag von pueppi706 20.01.11 - 17:00 Uhr

Herzlichen Glückwunsch!!!

Und ich drücke dir ganz dolle die Daumen.

Konnte den FA echt ein befruchtetes Ei sehen?

Beitrag von princess141 20.01.11 - 17:06 Uhr

Mein FA sagt, er könne nach dem ES einen Gelbkörper sehen und hat mir das im letzten Zyklus auch per US gezeigt.

Wie sieht man, dass das Ei befruchtet ist? Wäre mir echt neu #kratz

Wünsch dir aber trotzdem "Alles Gute" und möchte dir die Vorrfreude nicht nehmen.

LG #herzlich

Beitrag von majleen 20.01.11 - 17:06 Uhr

Wahrscheinlich bist du schon weiter. Also nicht erst bei der Einnistug. Bei manchen kann man schon in der 5 Woche was sehen.

Beitrag von koalababy11 20.01.11 - 17:08 Uhr

Ja,ich habe es auch mit eigenen augen gesehen! Ich schwöre wirklich auf alles was mir lieb ist! Ich habe ihm gesagt ich komme weil ich vermute schwanger zu sein-aufgrund meiner Körperveränderungen....dann hat er mit US geschaut und hat mir gesagt eine Befruchtung hat auf jeden Fall stattgefunden,und "hier sehen sie das fertige ei" und es muss sich nur noch einnisten! Hat mich ja auch krank geschrieben für den Kindergarten,er würd das ja nicht einfach so sagen,und mir Hoffnung machen....

Beitrag von majleen 20.01.11 - 17:11 Uhr

Körperliche Veränderungen gibt's erst nach der Einnistung. Wann wäre denn dein NMT gewesen? Oder dein ES?

Beitrag von schrumoepel1357 20.01.11 - 17:08 Uhr



..... man hat doch erste Anzeichen erst dann, wenn sich das Ei eingenistet hat, wenn überhaupt und vorher ist da überhaupt nüschts.

Sehr merkwürdig..... #kratz#kratz#kratz#kratz

Beitrag von koalababy11 20.01.11 - 17:11 Uhr

nein ;) jeder körper ist anders.meiner bildet schon zuviel östrogen,und deswegen sind meine brüste sehr fest geworden und die montgomery drüsen haben sich ausgeprägt.ich erzähle euch doch hier keinen quatsch,ehrlich! ich muss am dienstag um 10.15 wieder hin!!!

Beitrag von schrumoepel1357 20.01.11 - 17:21 Uhr

....... nein das geht nicht. Solange das Ei sich nicht eingenistet hat, weiß der Körper auch nicht, dass er dementsprechend auf schwanger umstellen muss.....das geeeeeeeht nicht!

Kuck mal hier:

Wie verläuft die Einnistung?

Sobald die befruchtete Eizelle in der Gebärmutterhöhle ankommt, bewegt sie sich in Richtung Gebärmutterwand. Seit Beginn des Zyklus hat sich dort eine fruchtbare Schleimhaut aufgebaut. An welchem Ort in der Gebärmutter sich die Eizelle niederlässt, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Unter anderem vermutet man, dass von "günstigen" Plätzen bestimmte Signale ausgehen, nach denen sich die Eizelle richtet. Dort angekommen, trennen sich Zellen und Eihülle voneinander und die eigentliche Einnistung beginnt.

Während der Einnistung dringen die Zellen, aus denen sich später der Mutterkuchen entwickelt, in die Schleimhaut der Gebärmutterwand ein. Dort verbinden sie sich mit dem Organismus der Frau. Ab jetzt wird dem Körper der Frau signalisiert, dass eine Schwangerschaft besteht: Hormone, vor allem das hCG (Humanes Choriongonadotropin), sorgen dafür, dass die Gebärmutterschleimhaut weiter aufgebaut wird und kein weiterer Eisprung und keine Regelblutung mehr stattfinden.

Erst Einnistung = dann erst Bildung HCG, dann erst Anzeichen und nicht anders!!!!!!

Beitrag von heliozoa 20.01.11 - 17:15 Uhr

Hb ich im Internet gefunden:
"Nein. Die Wellenlänge von Ultraschall ist zu lang, man kann da keine befruchteten Eizellen sehen. Erst nach der Nidation (Einnistung des Embryos in der Gebärmutter) und nach frühestens drei Wochen geht das."

Auf die Frage" wann ist eine befruchtete Eizelle im Ultraschall sichtbar?" schreibt PD Dr. Dolores Foth:

nein, die sieht man nie. Von einer möglichen SS sieht man erst ab der 6 SSW etwas im US .
(http://www.qualimedic.de/archiv/Sprechstunde/probleme_schwangerwerden/6932977)


Evtl hast Du den FA nicht richtig verstanden? Vielleicht hat er wirklich den Follikel gesehen? Oder der Gelbkörper??

LG

Beitrag von koalababy11 20.01.11 - 17:20 Uhr

Vielleicht habe ICH etwas falsch verstanden!Er hat mir auf jeden fall gesagt EINE BEFRUCHTUNG HAT STATTGEFUNDEN! und das es sich nur noch einnisten muss.was könnte es denn sonst gewesen sein??Lg

Beitrag von schrumoepel1357 20.01.11 - 17:26 Uhr

Du ich wünsche dir von Herzen eine Schwangerschaft, aber das was der Arzt da erzählt ist total #klatsch, sorry!

Oder du hast es echt falsch verstanden! Man kann nichts haben, bevor nicht die Einnistung stattgefunden hat!

Ich drücke dir die Daumen!

Beitrag von koalababy11 20.01.11 - 17:33 Uhr

Also der Arzt hat zwei Schwangerschaften bei meiner besten Freundin betreut,und 3 bei meiner Stiefmutter,so ein Quatsch kanns nicht sein!
Ich weiss nicht was ICH falsch verstanden habe,aber ich denke nicht dass er mir erzählt eine Befruchtung hat stattgefunden,wenn keine stattgefunden hat....wieso sollte er?
Danke an alle für die Glückwünsche...hoffe einfach das ich Dienstag Gewissheit habe...ich meine,ich kenne ja auch meinen Körper!

  • 1
  • 2