Wie empfindet ihr das Auto fahren?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 2008-04 20.01.11 - 17:44 Uhr

So frage steht schon oben, wie fühlt ihr euch dabei?

Ich eigentlich ganz gut, paß gut hinters lenkrad und ist noch viel platz. Aber ich habe beim auto fahren emenze schmerzen, nicht seit heute oder seit gestern, eigentlich schon seit den letzten 2-3 wochen.

Das heißt der bauch wird hart es zieht an allen ecken und kanten, ich komm dann vopr schmerzen kaum aus dem auto raus geschweige kaum ins auto rein.

So wie jetzt war ich einkaufen, ich fahr 15 km eine strecke, das heißt hin und zurück 30km, und ich hab schon wieder wehen, in kürzeren abständen, aber warum ist das hauptsächlich beim auto fahren so?, ich mach doch da nichts anderes als wie wenn ich auf der coutch sitze?


Letztens mußte mein mann sogar weiter fahren weil ich so starke schmerzen bekommen hab das mir 15 min regelrecht die lufgt wegblieb.

So jetzt will euch von euch hören wie ihr euch fühlt beim auot fahren.

Lg Antje 37ssw

Beitrag von linzerschnitte 20.01.11 - 17:46 Uhr

Hallo Antje!

Bin zwar erst 29. SSW, hab aber schon einen ziemlich großen Bauch und empfinde das Autofahren (egal ob als Fahrer oder Beifahrer) als extrem unangenehm. Einerseits drückt der Gurt schon gewaltig, andererseits schmerzt es wenn ich über eine unebene Straße oder über ein Schlagloch fahre, versuche so wenig wie möglich zu fahren... :-(

Lg,
Melli mit Noah (29. SSW)

Beitrag von nadja.1304 20.01.11 - 17:49 Uhr

Hey Antje,

also ich empfinde das Autofahren eigentlich dann am unangenehmsten, wenn ich ganz gerade drin sitze. Also hab ich den Sitz etwas nach hinten gestellt. So drückt sie mir nicht mehr ganz so aufs Becken und ich krieg keine Schmerzen. Längere Strecken sind zwar trotzdem unangenehm, aber es geht.

LG Nadja mit Bauchmaus et-2

Beitrag von judyoha 20.01.11 - 17:49 Uhr

Ich bin zwar erst in der 29. SSW - habe aber schon eine ordentliche Murmel und empfinde das Autofahren etwas beschwerlich.
Platz zum Lenkrad ist noch da, aber beim Fahren selber, also intensivem Lenken zwickt es bei mir immer wieder ordentlich im Bauch.
Nach dem Fahren hab ich dann auch immer einen harten Bauch.
Daher zählt das Autofahren momentan nicht zu meinen Favoriten ;-)

LG
Judy mit Emily (4 Jahre) und Krümel (29.SSW)

Beitrag von bianca260677 20.01.11 - 17:50 Uhr

Hallo...

also ich fahre jeden Tag 60km zur Arbeit!
NOCH habe ich keine Probleme beim Autofahren....

Lg Bianca mit Bauchmaus 18+6#herzlich

Beitrag von butzelinchen 20.01.11 - 17:50 Uhr

Hallo Antje,

da ich mit dem BeSafe Autogurt fahre, drückt mich der Gurt zum Glück nicht.

Aber so langsam bekomme ich beim Ein- und Aussteigen Probleme (Recaro Sportsitze).

Was aber am schlimmsten ist, ist ein Ziehen in den Leisten hoch in den Bauch. Besonders Stop and Go in der Stadt ist furchtbar. Neulich musste auch mein Mann weiter fahren. Ich denke also, dass diese kurzen starken Bewegungen/Tritte auf den Pedale sicherich einiges ausmachen. Bist nicht allein #winke

Und ich bin erst in der 28ten Woche :-(

LG

Butzelinchen

Beitrag von meandco 20.01.11 - 17:58 Uhr

bei mir war es in den letzten wochen bei der großen so, dass ich schmerzen hatte, wenn die straße besonders uneben war. ist als ob man plötzlich jedes schlagloch finden täte ...
besonders toll war es auf einer 3 km langen baustelle #schock dachte schon jetzt kannst du ins kh entbinden gehen #aerger ging aber noch mal gut #freu

am weg zur entbindung ist auch super - jedes schlagloch eine wehe #schock#schwitz aber was solls, im endspurt ist das auch kein thema mehr ...

lg
me

Beitrag von kimberly1988 20.01.11 - 18:03 Uhr

Geht mir genauso. Immer besonders harter Bauch und Wehen, das ich mich schon oft gefreut habe und gedacht habe endlich tut sich wieder was.

Aber kaum eine Weile auf dem Sofa zuhause alles weg...hmmm...schon komisch.#winke

Beitrag von 2008-04 20.01.11 - 18:09 Uhr

Ach und daheim ist dann nix mehr bei dir?
Mmm witzig, ich befürchte das es heut abend wieder richtig los geht bei mir, fängt jetzt schon gut an.

Ich werd gleich abendessen richten, für morgen mittag essen anfangen zu kochen und dann die küch zusamm räumen und dann werden wir sehen wie es mir geht wenn ich schlafen gehen will.
Aber heute kann sie mich nicht ärgern, wenn ich denk geh ich duschen und dann ist gut. ha der werd ich es heut zeigen, wart a bissl#rofl

Beitrag von 2008-04 20.01.11 - 18:03 Uhr

Danke für eure antworten, also ich schnall mich garnicht mehr an, denn damit komm ich nicht klar, und bisher hat mich die polizei noch nicht aufgehalten#schwitz.
Aber nachdem mir unterhalb eh schon alles weh tut hab ich keine lust den druck auch noch auf dem bauch zu haben.

Beitrag von jurbs 20.01.11 - 18:07 Uhr

mir gehts beim Autofahren eigentlich gut - lediglich die Nieren tun mehr als sonst - das liegt sicher daran, dass die Beine etwas mehr "eingeklappt" sind als sonst

Beitrag von nanunana79 20.01.11 - 18:12 Uhr

Hey,

ich dachte eigentlich, das Du grade im KH bist.....

Ich hatte das auch bei meinem großen. Besonders auf unebenen Strassen. Ich denke mal, das die Erschütterungen dann einfach auf den Bauch wirken.

LG #winke

Beitrag von 2008-04 20.01.11 - 18:19 Uhr

Ich, jetzt?#kratz
Ne da haste was falsch mitbekommen oder?
Gestern abend wär ich beinahe gefahren weil ich wehen alle 4 min hatte, meinste deswegen?

Beitrag von nanunana79 20.01.11 - 18:30 Uhr

Jepp, vorhin hatte hier im Forum schon jemand nach Dir gefragt, da meinten die anderen das Du bestimmt im KH bist.

LG

Beitrag von 2008-04 20.01.11 - 18:35 Uhr

Ja das hab ich mitbekommen, hab drauf geantwortet das ich nicht bin, ds wohl wieder mal falscher alarm war.#zitter