Das erste Mal alleine....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von electronical 20.01.11 - 17:48 Uhr

Hallo ihr Lieben....

Um kurz nach 16Uhr hat meine Schwiegermutter meinen Sohn (12Wochen) abgeholt....
Eigentlich wollte ich, dass sie ihn hier zu Hause beschäftigt, aber sie wollte partout nicht alleine kommen, sondern nur mit ihrem Freund. Und das wäre erst so gegen 18Uhr was geworden. War mir zu spät.
Man...Eigentlich war ich gar nich dafür, dass sie ihn mit zu sich nimmt...Ich mag ihren Freund nich so und außerdem war ich noch nie von meinem Baby getrennt :-( Er war noch nie ohne mich woanders.....
Irgendwie hab ich gemischte Gefühle.....
Wie gehts euch dabei? Wann habt ihr eure Babys das erste Mal zur Oma gegeben?
Gegen 19:30 bringt sie ihn wieder...Ist ja zum Glück nich mehr lange....
Irgendwie bin ich traurig :-(
LG Jule

Beitrag von redrose2282 20.01.11 - 18:01 Uhr

huhu

ich habs genossen, sturmfrei zu haben. so konnt ich wenigstens mal schlafen... und nun geh ich vollzeit arbeiten und genieß das total ;-)
mein zwerg war das erste mal mit 4 wochen bei meinen eltern. ab und an auch bei den schwiegereltern. ihm fehlt es dort an nichts. jetzt ist er 4 monate alt und wenn ich malö zeit für mich brauch am wochenende zum lernen, geb icch ihn ruhigen gewissens gern mal ab. freu mich dan aber wieder genauso, wenn ich ihn wieder hole. dann kuscheln wir ganz intensiv und lange.

lg red mit linn (3) und robin (4 mon)

Beitrag von moon86 20.01.11 - 20:01 Uhr

mein Großer ist jetzt 25monate und war noch nie bei bei oma ( meiner schweigermama ) ohne uns!! würde ich auch nicht machen bevor er nicht 100% richtig reden kann oder so im 1 schuljahr ist !!!

Bei meiner mama ist er jeden tag so 15-30 min aber auch nur weil wir mit in ihrem haus leben ( haben aus einem haus 2 wohnugen gemacht ) .

aber raus zum spielen kann er mit beiden omas gehen ( dann ist er zwar auch mal 1 std ohne mich aber das finde ich noch ok ,weil wenn was ist sind sie ja nicht weit weg und können ganz schnell heim kommen )

mit meinem kleinen mache ich das auch so !!

Beitrag von kathi1234 20.01.11 - 18:10 Uhr

hi jule,

warum hat sie ihn den abgeholt? wolltest du mal alleine sein, brauchtest du zeit für dich? Warum hast du ihn den abgegeben wenn du das gar nicht so wolltest?

Meine Schwiegereltern versuchen auch immer dinge bei mir durchzusetzen, die ich absolut nicht beführworte. aber was ich nicht will, wird nicht getan! bei denen bleibt sie bestimmt nie alleine. richtige schwiegermonster.

ich war bisher auch noch nie von meinem baby getrennt. sie ist jetzt 16 wochen alt. und ich werde sie auch vorerst nicht alleine lassen.

dabei würde ich mich bestimmt nicht wohl fühlen. kann mir gut vorstellen wie du dich fühlst.

lg

Beitrag von electronical 20.01.11 - 18:34 Uhr

Hallo

Naja ich bin ziemlich ausgelaugt..Er steckt mitten im Schub und raubt mir tagsüber meine ganze Kraft. Und da meine Eltern sich ab morgen spontan angemeldet haben übers We (wohnen 400km entfernt), wollte ich heut richtig putzen ohne Unterbrechungen. Das kann ich ja nich, wenn Ben da ist....
Daher wollte ich, dass sie hier mit ihm spazieren geht oder ihn zu Hause beschäftigt. Naja wollte sie nicht....Spreche sie nachher noch drauf an...
Das ist für mich persönlich auch eine Art Test..Wie kommt er ohne mich klar und wie komme ich ohne ihn klar. Naja ich weiß auf jedenfall, dass ich es so schnell nicht nochmal machen möchte......... Er fehlt mir #schmoll

Beitrag von kathi1234 20.01.11 - 18:38 Uhr

achso... würde sie aber auch auf jeden fall noch darauf ansprechen. er ist ja bald wieder da. wenn du dich dabei nicht wohlfühlst, dann mach das auch nicht mehr. kannst ja mal berichten, wie der kleine das so aufgenommen hat.

lg

Beitrag von gutgehts 20.01.11 - 18:41 Uhr

Meine Kleine ist 19 Wochen und war noch nie alleine woanders! Und das wird so schnell auch nicht passieren....

LG
Lydia

Beitrag von hella10 20.01.11 - 18:52 Uhr

Oh weh, es ist ja bald 19.30.
Wenn Du denn Freund komisch findest, dann solltest Du in Zukunft Deinen Kleinen wirklich nicht dorthin lassen. Dem Bauchgefühl kann man da trauen.
LG, Hella

P.S. Dann lieber mit Deinen Eltern in einer ungeputzten Wohnung, habe ich mich neulich auch zum ersten Mal getraut, meine wohnen auch so weit entfernt.

Beitrag von 5678901234 20.01.11 - 18:59 Uhr

hallo zusammen,

kann ich verstehen dass du kein gutes gefühl hat. aber dennoch ist es vollkommen in ordnung was du machst.

mein kleiner ist grad 3 wochen alt und war schon ein paar mal für 1-2 stunden bei meinen eltern oder bei seiner zukünftigen patentante.
alles menschen denen ich zu 100 % vertraue.

es ist das 3. kind und ich bin unter der woche alleine und dann finde ich es durchaus legitim mal ein kind für eine stunde bei meinen eltern zu lassen, damits nicht ganz so chaotisch wird beim einkaufen:-)
er wird dort geschmust und geliebt, es schadet ihm nicht.

ich würde ihn auch nicht über nacht weggeben um auf irgendne party zu gehen.

vlg

Beitrag von nico1976 20.01.11 - 20:27 Uhr

Huhu,
kann dich verstehen. Meine Maus ist 6 Monate alt
und war noch nie ohne mich.
Das Längste waren 15 min. Da bin ich mal eben auf die
andere Straßenseite ins Geschäft gehüpft und Schwieger-
mutter hat aufgepasst.
Bitte sie doch das nächste Mal, bei euch zu Hause
aufzupassen.
Das muss sie doch verstehen.
Liebe Grüße
Nico

Beitrag von gimletenazul 21.01.11 - 11:22 Uhr

Kann dich einerseits verstehen - andererseits versuche es zu genießen! Mein Sohn ist 2 Monate und war bisher 2x ohne mich bzw. ohne uns. Das erste Mal, mein Freund war arbeiten, bin ich zum Friseur und meine Eltern haben auf den Kleinen aufgepasst. Beim 2.Mal haben wir uns 2 Stunden "Paarzeit" genommen und sind spazieren gegangen. Der Kleine war in der Zeit wieder bei meinen Eltern.

Es ist schon ein komisches Gefühl, wenn man ohne sein Kind ist. Ich habe meinen Kleinen vermisst und habe mich gefreut, als ich wieder bei ihm war. Dennoch denke ich, dass es einfach auch wichtig ist, sich mal eine kleine Auszeit zu gönnen. Sowohl für sich, als auch mal als Paar. Und wenn dann Vertrauenspersonen aufpassen, ist es doch toll. Und die Großeltern freuen sich auch. Und die soll das Kind ja auch kennen lernen!

In fremde Hände (KiTa, Tagesmutter o.ä.) könnte ich ihn allerdings noch nicht geben. Da hätte ich keine ruhige Minute. Und über Nacht muss auch noch nicht sein. Das wäre für das Kind aber auch nicht gut, glaube ich.

Versuch die Zeit zu genießen, mal zu schlafen, einfach nur TV schauen, ein Bad nehmen, in ein Café setzen- bloß nur keine Hausarbeit:-)