Befürchte erneute FG

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lucas2009 20.01.11 - 17:48 Uhr

Hallo,
sorry muss mir jetzt malö bischen was von der Seele schreiben.
Hatte am 10.12 ne FG in der 6.SSW ohne AS.
Bin gleich wieder schwanger geworden und dachte mir, das kann ja nur ien gutes Zeichen sein, zumal es an Weihnachten quasi gezeugt wurde.

Bin dann auch voll optimistisch zum FA bei 5+4. Tja da sah man dann nur ne Mini FH, so 3-4mm. Bisschen klein. Mein HCG lag nur bei 500.
Na gut, dauert ja bei manchen länger dachte ich. Morgen hätte ich nen erneuten Termin gehabt.
Tja heute bekam ich dann SB. Ich bin einfach so fassungslos. Bin dann zum Fa. Tja in der GM sah man keine Flüssigkeitsansammlung, dafür war die FH immernioch nur Miniklein. Man sah zwei Punkte. Das eine ist auf jedenfall ne FH, das andre könnte auch eine sein, aber könnte auch ein Blutaguss o.ä. sein. Mir wurde nichmal Blutabgenommen um zu gucken ob das HCG sich verdopplet. Ergebnisse bekomme ich spätestens morgen.
Jetzt bange ich wieder darum ob die SS intakt ist. Schon wieder! Bin krank geschieben, soll wieder Utro nehmen und mich schonen.

Ich weiß jetzt auch nichts mehr. Ich verstehe das einfach nicht. Ich habe schon ein Kind, warum kann ich nicht einfach schwanger sein, ohne diese ganz sch... Ich könnte echt nur heulen.
Wenn das jetzt schief geht, dann will ich erstmal keins mehr.

Bitte drückt mir die Daumen

LG Julia

Beitrag von pauli-viki 20.01.11 - 17:57 Uhr

lass dich erstmal#liebdrueck....

ich kann deine sorge gut verstehen. hatte im letzten zyklus auch einen abgang und war sehr traurig. auch ich habe bereits eine tochter - da gabs keine probleme...ich kann dir nur sagen, auch wenns schwer fällt - kopf hoch! damit, das krümelchen, jetzt in dir auch keine negativen schwingung spürt und sich gut entwickeln kann....

ich drück dir von herzen die daumen und wünsch dir, dass es klappt und du es behältst!

lg pauli-viki

Beitrag von lucas2009 20.01.11 - 17:59 Uhr

ja danke.
tut mir sehr leid mit deinem abgang!
ich bin damit eigentlich ganz gut zurecht gekommen, weil ich gleich wusste das was nicht stimmt.
jetzt habe ich überhaupt nicht mit gerechnet, nochmal kann ich das auch nicht.
danke für deine lieben worte, weiß grade gar nicht wohin mit mir

Beitrag von pauli-viki 20.01.11 - 18:03 Uhr

ich hab mich auch schnell wieder "gerappelt"....und warte jetzt auf meinen eisprung ;-)

wünsch dir alles gute!

ps: komme übrigens auch aus ns, nähe hannover

Beitrag von lucas2009 20.01.11 - 18:04 Uhr

Dann viel Glück für diesen ZK.

Ja Hannover ist ca 45MIn. von hier

Beitrag von nanunana79 20.01.11 - 17:58 Uhr

Hallo Julia,

lass Dich mal #liebdrueck

Klar ist das wieder ne blöde Situation. Aber wenn das tatsächlich ein Hämatom in der Gebärmutter ist, ist das gar nicht mal so selten. Du musst halt ein bissl die Füße still halten und oft resorbieren die sich von alleine. Es scheint ja auch kein großes zu sein.

Ich weiß wieviel Angst Du hast. Ich hatte 2010 2FG in Folge und hab am 01.10. wieder pos. getestet. Ich hatte auch immer wieder mal SB. Hab dann in der 14.SSW im KH gelegen mit nem Hämatom, aber das Kleine in meinem Bauch ist ein Kämpfer.

Nach der FG im Sommer war auch mein erster Gedanke "ne, das tust Du Dir nie wieder an".
Schon eine Woche später kam dann doch der immer wieder der Gedanke mit dem Kinderwunsch auf. Der lässt sich ja auch nicht so leicht abstellen. Ich habe viel mit meinem Mann geredet und wir haben dann entschieden, das wir es noch einmal versuchen wollen.

Ich drücke Dir gaaanz dolle die Daumen, das alles gut wird.

Und denke immer daran, Du kannst im Moment nicht mehr tun, als Dich etwas zu schonen, wenn es dann doch nicht klappt ist es nicht Deine Schuld, sondern einfach Mutter Natur, die ihre Finger im Spiel hat.

LG

Beitrag von lucas2009 20.01.11 - 18:03 Uhr

Huhu,
danke lieb von dir.
Ja alles schwierig, zumal meine Schwester in der 18.SSW ist. Hatte in der ersten SS auch ein Hämatom, da kam einmal Blut und fertig, jetzt gehts schon den ganzen Tag so und es wir eher dunkler...

Bekomme evtl. heute abend noch meine HCG werte, denke ich kenne das Ergebniss... Ich weiß man soll positiv denken, geht aber grade einfach nicht.

Vielen Dank

Beitrag von kathie78 20.01.11 - 18:03 Uhr

#liebdrueck Hallo Julia,

deine Sorgen kann ich sehr sehr gut verstehen, aber noch ist nichts verloren und falls es sich wirklich zu einer FG entwickeln sollte, war es für das Kind vermutlich die beste Entscheidung.

Morgen weißt du mehr, gönn dir heute abend doch was ganz Schönes, geh ins Kino oder irgendwo anders nett hin, oder Videoabend mit deinem Mann Popcorn und Chips und Cola oder was auch immer dir Spaß macht.

Es wird bestimmt alles gut.#liebdrueck#liebdrueck

Beitrag von lucas2009 20.01.11 - 18:07 Uhr

Huhu,
danke für deine Anteilnahme.
Ich werde früh schlafen gehen und mich ausruhen. Zu mehr bin ich gar nicht im Stande. Aber die Vorstellung ist schön.

LG

Beitrag von pueppi. 20.01.11 - 18:18 Uhr

Hey Julia :)
ich hatte im November eine FG und war am Boden zerstört, aber jetz wo ich überhaupt nciht damit gerechnet habe hab ich so eine Ahnung das es wieder gefunkt hat :)
Was natürlich wunderschön wäre. Mach dir nicht so ein Kopf wie die anderen schon sagen und versuch das ruhig anzugehen.
So viele Mütter bekommen Kinder und die Schwangerschaft verläuft normal, wieso sollten grade wir die Mütter sein bei denen es zu 2 oder mehreren FG's kommt. Kopf hoch, ich drück dir die Daumen und weiß genau wie du dich fühlst. drück dich #liebdrueck